Der Teufelsberg

Ein Ausflug zu einem unheimlichen Ort, an dem das lomographische Herz höher schlägt!

Als im Frühling die ersten warmen Sonnenstrahlen herauskamen, machten wir uns auf dem Weg zum Teufelsberg.
Ein kleiner Tagesausflug, mit Picknickkorb und meiner Diana F+
Der Teufelsberg ist ein Trümmerberg aus der Nachkriegszeit und eine der höchsten Erhebungen von Berlin. In den fünfziger Jahren bauten die Amerikaner auf dem Berg eine Abhöranlage mit fünf großen Antennenkuppeln. Damit konnten sie im Kalten Krieg weit in den Osten spionieren und die Lufträume bewachen.

Nach der Wiedervereinigung zogen die Amerikaner und Briten ab und hinterließen die leeren Gebäude. Seit Ende der neunziger Jahre hat sich kein Käufer und Investor für die Gebäude gefunden.
Sie stehen immer noch leer und zerfallen zu Ruinen.
Zwischenzeitlich wird das Gelände bewacht, aber als wir unseren Ausflug machten, war niemand zu sehen. Wir mussten durch ein Loch im Zaun klettern und sind dann einen kleinen Hang hinauf geklettert.
Die Gebäude der Abhöranlage dienen seit jeher als Leinwand für Graffitikünstler und Vandalisten.
Die Ruinen sind voller Gerümpel, es fehlen Außenwände, in einigen sind die Stahlträger eingestürzt und die Decke fällt zusammen.

Die Landschaft ist verwildert und aus den dunklen Betonklötzen kommt eisige Luft heraus.
Uns war ein wenig unheimlich, aber wir wollten weiter zum höchsten Turm.
Wir gingen eine rostige Treppe hinauf und waren schnell auf dem Dach des Betonkolosses, auf dem der große Turm stand.

Von hier aus hat man eine einzigartige Sicht auf Berlin, man kann die ganze Stadt nach Osten hin überblicken und zur anderen Seite sieht man das Naturschutzgebiet Grunewald mit der Havel.
Den Turm konnte man auch hinaufklettern. Eine offene Tür gab Einblick in einen tiefen dunklen Fahrstuhlschacht, aus dem der Wind aufstieg.

Der Turm selbst ist von außen mit weißen Stoffbahnen verkleidet worden, die natürlich nun zerrissen sind und dramatisch im Wind wehen. An einigen Stellen fehlt die Außenverkleidung, so dass wir uns auf der höchsten Etage, am höchsten Punkt, mit der besten Aussicht die Beine über Berlin baumeln lassen und unser Picknick genießen konnten.

written by kumquatquat on 2010-08-30 #places #location #select-type-of-location #teufelsberg-abhoranlage-ruinen-berlin

More Interesting Articles