The Hell With Perfection — Freedom for Photography!

Weniger rote Redscales

4

Du magst die Farben von abgelaufenen Filmen, aber die Vorräte in deinem Kühlschrank sind noch ein paar Jahre haltbar? Du wirst diesen Tipp mögen!

Weniger rote Redscales von kutshie

Als stolzer Besitzer einer Kamera wie der Lomo LC-A+, der Olympus XA oder einen anderen Kamera, bei der man die Filmenmpfindlichkeit einstellen kann und die über eine Zeitautomatik verfügt, kann man selbst beeinflussen, wie rot die Redscale-Bilder tatsächlich werden. Es ist sogar ganz einfach: der Film muss nur drei (oder mehr) Stufen überbelichtet werden. Ich habe das zufällig entdeckt, als ich vergaß, die den ASA-Wert einzustellen, nachdem ich den Film gewechselt und vorher einen Velvia 50F benutzt hatte. Die Bilder in der Galerie sind mit einem Fuji Superia 400 bei 50 ASA und einem Agfa Vista 200 bei 50 ASA entstanden.

Wie ihr sehen könnt, ist mir mein Fehler im Laufe des Films aufgefallen, und ich habe den ASA-Wert – ganz im Sinne der Lomografischen Idee – einfach nach Belieben geändert und die Werte notiert. Die Filme wurden dann ganz normal entwickelt. Der Blick der Mitarbeiterin des Fotolabors sagte dann schon alles: Mein Experiment war ein voller Erfolg! Einige Bilder haben einen tollen Vintage-Look, andere sehen aus, als wäre der Film lange abgelaufen. Wieder andere kamen den typischen Redscales nahe – und das alles mit einem einzigen Film!

written by kutshie on 2010-06-08 #gear #tutorials #lc-a #redscale #olympus-xa #tipster #selbstgemacht #uberbelichtung
translated by scorpie

4 Comments

  1. pulex
    pulex ·

    sind das normale filme oder hast du die verkehrt herum aufgespult?

  2. kutshie
    kutshie ·

    It's normal color negative backwards :)

  3. pristina
    pristina ·

    Beautiful! :)

  4. pulex
    pulex ·

    @ kutshie: hab ich mir gedacht, dankeschön! wird ausprobiert!

More Interesting Articles