Hilf dir selbst! S/W-Entwicklung für Lomographen!

4

Genug von ewigen Wartezeiten, mäßigen Resultaten und überhöhten Preisen? Schwarz-Weiß-Filmentwicklung ist ca. so kompliziert wie eine Suppe aus der Dose wärmen – nur dass es wesentlich mehr Spaß macht. Ein Erfahrungsbericht.

APX 400 mit Agfa R09 1:40

Ich weiß nicht, was mich an der S/W-Entwicklung via Labor am meisten nervte, die langen Wartezeiten oder die unverschämten Preise. Da fast jedes Labor S/W-Filme weiterschickt, ergeben sich Wartezeiten von einer Woche aufwärts. Von den Preisen ganz zu schweigen. Klar eigentlich, wenn gleich zwei Unternehmen daran verdienen müssen. (Und noch ein drittes, falls das Zeug mit der Post geschickt wird.)

Da ohnehin jeder irgendwann in seinem Leben schon mal einen Kurs in Sachen Filmentwicklung gemacht hat (Schule, Volkshochschule, Uni oder damals in den 80ern mit Papa….), braucht man die Kenntnisse einfach nur kurz aufwärmen. Und während wir damals im Prä-Internet-Zeitalter lange Anleitungen abschreiben und teure Bücher kaufen mussten, setzt man sich jetzt einfach hin, klickt ein paar Minuten im Netz, und hat alle notwendigen Infos. Und viele sind das gar nicht, denn schließlich ist das hier Lomographie und kein Chemieunterricht.

Hier eine Kürzestanleitung, die euch Mut machen soll, es auch mal selbst zu Versuchen:

1, Her mit einer Entwicklungsdose (Irgendwer in der Familie hat das ganze Zeug herumliegen. Wenn nicht, einfach ein paar Euros riskieren. Keine Angst, es rechnet sich sehr schnell).

2, Licht aus und Film einspulen (entweder spät nachts am Klo oder in einem lichtdichten Wechselsack)

3, Entwickler ansetzen (Verhältnis vorher im Netz recherchieren oder einfach auf der Filmverpackung nachlesen). Nimm am Anfang irgendeinen S/W-Entwickler. Es ist echt egal. Ich hab Agfa R09 verwendet.

4, Chemie reinschütten, Stoppuhr starten und jede volle Minute ein wenig mit der Dose wackeln. (Man darf auch häufiger schütteln, aber Achtung: dieses Thema artet schnell in Diskussionen aus, die mit fast religiöser Leidenschaft geführt werden…)

5, Chemie raus und Stoppbad rein. Etwa 30 Sekunden bis eine Minute die Dose bewegen. Wer Chemie und Geld sparen will, verwendet einfach Wasser (bei manchen Emulsionen ist das laut Hersteller auch besser so. Siehe z.B. der efke in der unteren Gallerie).

6, Stoppbad raus und Fixierer rein, 2 bis 4 Minuten drinnen lassen, ab und zu die Dose bewegen.

7, Fixierer raus und kräftig wässern. Am Anfang das Wasser oft wechseln (ca. alle 30 Sek), dann nur mehr alle paar Minuten.

8, Film rausholen, Wasser mit zwei Fingern abstreifen und zum Trocknen aufhängen.

9, Freuen!

efke KB50 mit Agfa R09 1:25

Die genauen Mischverhältnisse stehen auf dem Zeug drauf oder lassen sich einfach recherchieren. Hier ein Link, wo man fast jede Film-Entwickler-Kombination nachsehen kann: Digitaltrutth. Entwickler und Fixierer sollten entsorgt werden. Alles was du reinschüttest, sollte ziemlich konstant 20° haben.

Spätestens wenn du deine Negative gegen das Licht hältst und daran denkst, dass dir die ganze Chemie ca. 60 Cent gekostet hat, wirst du verstehen, weshalb ich behaupte, in Zukunft NIE WIEDER ein Labor mit einer S/W-Entwicklung zu beauftragen.

Zur weiteren Verarbeitung den Film einfach Scannen oder in der Dunkelkammer vergrößern. Aber das ist freilich eine andere Geschichte.

written by d_i_d on 2010-05-13 #gear #tutorials #tipster #sw #b-w #schwarz-weiss #self-development #entwichkung

4 Comments

  1. eyecon
    eyecon ·

    Du hast mich jetzt richtig angefixt....! Ich brauche sofort die Chemie und ne Dose! Genau die Art von Nerdiness die ich kapiere.... :)

  2. earlybird
    earlybird ·

    Hab mir den krams auch zugelegt. Ist echt super! Bin mit so nem film in ca 20 min durch, außer beim aufbrechen der dose ist bis jetzt alles gut gegangen ( hab die schere zu tief reingesteckt und dadurch den film gelocht) und nen rießen spaß mit ner ordentlichen ladung spannung ist auch dabei. Machen!!!

  3. pulex
    pulex ·

    das wird doch glatt probiert!!! schöne fotos...good old südbahnhof!! hab ich verabsäumt mal hinzuschauen...damn!

  4. shoujoai
    shoujoai ·

    *lach* zum gleichen Thema habe ich auch for drei Tagen einen Tipster hochgeladen ;) macht auf jeden Fall Spaß selber SW zu entwickeln!

More Interesting Articles