Scannen von Perforationslöchern mit zwei verschiedenen Scannern

17

Da immer wieder die Frage auftaucht, wie die von Mittelformatkameras belichteten Perforationslöcher bzw. Sprockets bei Kleinbildfilmen mitgescannt werden können, hier mal die Erfahrungen die ich mit zwei verschiedenen Scannern gemacht habe.

  • HP Scanjet 3970 mit mitgeliefertem Treiber

Als Diana nebst 35er Back frisch ins Haus geflattert kam, war zum Glück sofort ein Scanner mit Durchlichteinheit verfügbar, nämlich der HP Scanjet 3970 meines Mitbewohners. Der ist überhaupt nicht für Mittelformat gemacht, hat aber in der Durchlichteinheit Platz für ein Kleinbildnegativ, von dem etwa 8 cm von einem Ende aus gescannt werden können.
Das war mir auf Dauer leider zu wenig, da ich ein paar überlappende Panoramabilder geschossen habe und die Negative nicht zerschneiden wollte und letztendlich sowieso auch meine Mittelformatbilder digitalisieren wollte.
Die Maske ist genau wie bei den meisten Scannern so konstruiert, dass sie gerade eben die Sprockets verdeckt und nur den Rest scannt. Wir haben uns damals so beholfen, dass wir eine Plexiglasscheibe genommen haben, diese mit einem Cutter auf die richtige Größe angeritzt und dann gebrochen haben und statt der normalen Maske in die Durchlichteinheit geklemmt haben. Das hat auch überwiegend gut geklappt, nur manchmal kam es zu
Newton-Ringen und nach ein paar Filmen schon zu verdammt viel Staub auf und Kratzern im Plexiglas.
Aber als Übergangslösung war ich damit sehr zufrieden!
Auch ein Mittelformat-Bild habe ich gescannt bekommen, nach einer gefühlten halben Stunde Ausrichten auf der Glasplatte. Auf Dauer also nicht empfehlenswert.

  • Canon 8800F und ScanGear (wird ebenfalls mitgeliefert)

Weihnachten sollte dann ein Scanner her der ein wesentlich größeres Stück Negativ scannen kann und der sowieso nur mir gehört. Ich habe mich dann für den Canon 8800F entschieden, der beim ersten Bedienen leider gar nicht so intuitiv funktionierte wie erhofft!
Aber wir haben uns mittlerweile aneinander gewöhnt und ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich die automatische Farbanpassung am liebsten ausstellen würde aber bisher noch nicht gefunden habe wo man das macht.

Der Scanner wird mit drei Masken geliefert: Mittelformat, Kleinbild ohne Perforation und gerahmte Dias.
Durch herausbrechen an den Seitenbereichen kann man die Kleinbildmaske so umgestalten, dass dort die Perforation mit zu sehen ist, aber ich wollte meine ehrlich gesagt heile lassen.

Die Negative lege ich einfach aufs Glas, man findet im Internet auch mehrere Möglichkeiten sich Schablonen zu basteln, aber mir reichen ein bis zwei viereckige, flache Kühlschrankmagneten o.ä. Um die Unterseite des Films daran auszurichten. Durch die Einkerbungen oben und unten für die Schablonen, sieht man auch beim ausrichten der Negative wie weit die Durchlichteinheit geht und bekommt so auch zwei nebeneinander.
Jetzt startet man den Vorschaumodus von ScanGear. Wichtig ist, dass der Anzeigemodus für Miniaturansichten oben links deaktiviert ist, sonst sucht die Software selbst den Ausschnitt aus.
Des Weiteren bevorzuge ich den „erweiterten Modus“.
Zieht man nun die Maske über die Perforation, werden (vermutlich wegen des internen Weißabgleichs) alle Bilder hellblau bis weiß!
Wenn man dagegen zuerst nur einen Bildteil ohne Perforation auswählt, und dann unter den Scannereinstellungen auf „Anwenden“ klickt, kann man nun nach Lust und Laune alle Bilder mit Perforationslöchern auswählen.
Scannen und fertig!

Dies soll keine Scannerwerbung sein, sondern nur ein Tipp wie ihr euren Scanner so einstellt damit die ersehnten Sprockets mit aufs Bild kommen. Viel Spaß damit!

written by shoujoai on 2010-03-25 #gear #tutorials #sprockets #tipster #scanner #scannen #perforation #kleinbild-in-mittelformatkamera #diana-f-35mm-back #digitalisierung #perforationslocher

17 Comments

  1. abcdefuck
    abcdefuck ·

    ich kann den canoscan 8800F auch empfehlen. der ist super schnell und besitzt eine staub und kratzer korrektur, die eigentlich sehr gut funktioniert(nur nicht bei s/w).
    dazu benutze ich vuescan. man brauch seine zeit, bis man sich eingearbeitet hat, aber dann bekommt man überzeugende ergebnisse.

  2. elcaptain
    elcaptain ·

    der 8800f hat mich auch noch nie im stich gelassen. die automatische farbanpassung kann man übrigends unter voreinstellungen (unten rechts) > Farbeinstellungen aus machen. ich hab da immer "ohne" angeklickt

  3. shoujoai
    shoujoai ·

    @elcaptain: auch wenn die autom. FK ausgestellt wird interpretiert der Scanner die Farben noch bei jedem Bild anders :/ sonst würde das Foto ja nicht hellblau sobald die Perforationslöcher mit drauf sind, oder?

  4. gemma81de
    gemma81de ·

    Super, das werde ich nachher gleich mal ausprobieren. Habe hier noch einen ungescannten FIlm mit Perforation rumliegen. Danke für den Tip!

  5. alleslomo
    alleslomo ·

    ich habe auch das problem mit dem canon 9000f und dem digitaliza.
    sobald ich über die perforationslöcher drüberziehe wird des nichts..wie kann ich da die einstellungen ändern?

    bei mir wirds immer ganz hell(weiss/hellblau) sobald ich die vorschau ohne löcher einscanne wirds prima..

  6. shoujoai
    shoujoai ·

    @alleslomo: du musst die Einstellung "Anwenden", damit die für alle Bilder gespeichert ist. Dann kannst du den Ausschnitt über die Perforation ziehen!

  7. farbenmann
    farbenmann ·

    wunderbarer tipp - war schon verzweifelt weil die bilder immer zu hell werden wenn ich die perforation auswähle :) riesendank !

  8. lomator
    lomator ·

    moin,bräuchte mal dringend hilfe.bekomme beim scannen mit scangear immer nur 4 einzelbilder.was mache ich falsch?
    vielen dank!

  9. shoujoai
    shoujoai ·

    Anzeigemodus für Miniaturansichten oben links deaktivieren!

  10. whoohoo
    whoohoo ·

    Endlich habe ich es verstanden!
    Danke für diesen Tip mit dem "Anwenden"-Button. Ich war schon am verzweifeln.

  11. miamiyammi
    miamiyammi ·

    bei mir ist haargenau das gleiche problem, habe den 9000F und es wird suuuperhell sobald die performation drauf ist :( scanne mit silverfast, wo find ich denn den anwenden button?

  12. danielsun
    danielsun ·

    Bei mir ist der "Anwenden" Button immer hell (inaktiv) und kann nicht betätigt werden,
    woran könnte das liegen?
    Danke Euch!

  13. shoujoai
    shoujoai ·

    @miamiyammi: Silverfast kenne ich leider nicht
    @danielsun: vielleicht musst du vorher "zurücksetzen" anklicken?

  14. flamingo
    flamingo ·

    !!!! super !!!! ohne deine "Anleitung" hääte ich jetzt vermutlich den Scanner zurückgeschickt. Ich war schon ganz enttäuscht... jetzt kann ich endlich beruhigt schlafen gehen ;)

  15. lemoni
    lemoni ·

    Meine Rettung durch deinen Tipp die Maske nicht über die Perforation zu ziehen und dann auf "Anwenden" klicken! Ich war schon kurz davor auf zu geben weil meine Bilder alles weiß durch den automatischen Abgleich wurden, aber dein Artikel hat dies verhindert. Danke!!!

  16. axxis262
    axxis262 ·

    Bei Silverfast erst ohne perforation auswählen, dann im Negafix "Auto" abschalten und die Auswahl dann bis zu rand ziehen, fertig!

  17. d4v3
    d4v3 ·

    Kennt jemand noch Alternativen zu dem 9000F bzw. dem 8800F, wenn ich auf jeden Fall die Perforation (35 mm) mitscannen möchte?

More Interesting Articles