Drei Löcher sind besser als eins! Die Diana Multi Pinhole Operator

2

Bereits im Jahr 980 hat der Araber Alhazen erste Versuche mit einer Lochkamera angestellt? Über 1000 Jahre später kommt endlich ein verrückter Wissenschaftler auf die Idee eine Pinhole mit drei Löchern anstatt einem zu erschaffen und diese auch noch mit Farbfiltern zu versehen. Die Möglichkeiten scheinen unendlich.

Diana Multi Pinhole Operator

Wer von euch hat als Kind in der Schule nicht schon mal etwas über die sog. Camera Obscura gehört?
Im Grunde nichts weiter als ein dunkler Behälter oder Raum, in den durch ein kleines Loch Licht dringen kann.
Auf der gegenüberliegenden Seite des Lochs entsteht eine auf dem Kopf stehende Projektion.

Soviel zur Technik, die für mich viele Jahre sehr uninteressant war.
Pinhole Kameras hatten für mich irgendwie überhaupt nichts fesselndes.
Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen jemals mit einer Pinhole loszuziehen und Fotos zu machen.
Das Ganze erschien mir viel zu kompliziert und ganz ehrlich gesagt haben mich die meisten Lochkameras auch vom Design nicht wirklich angesprochen.

Dann wurde die Diana Multi Pinhole Operator gelauncht und plötzlich ergab Pinhole – Fotografie für mich einen Sinn.

Zu dieser Zeit war ich nämlich gerade auf der Suche nach Kamera um Fotos für ein Plattencover zu machen. Die Musik kann man am ehesten dem Genre “Ruhige Elektronik” zuordnen was wiederum den Bogen zur Pinhole – Fotografie spannt.

Da die Musik durchaus als experimentell zu bezeichnen ist, eher ruhig und melancholisch ist, passte die Diana Pinhole super in das Cover – Konzept.
Auch hier wird experimentell mit Farbfiltern und bis zu drei Löchern gearbeitet und für die Belichtungen musst du dir viel Zeit nehmen.

Zur Kamera selbst sei noch zu sagen, das sie alle Mittelformatfilme schluckt aber auch mit dem Diana – 35mm – Back und dem Diana Instant Back kompatibel ist.

Darüber hinaus kannst du klassisch mit einem Hole Bilder machen, aber auch bis aus zu drei Löchern gleichzeitig feuern, was in Verbindung mit den mitgelieferten Filtern teilweise recht spacig rüberkommt.

Wer mehr über die Diana Pinhole wissen möchte sollte seine Maus einmal hier klicken lassen.

Ansonsten gibt es hier noch schöne Lomohomes mit Pinhole Bildern zu sehen:

ouroborosx

dfred

rie

Hier mal das fertige Cover, wer den dazugehörigen Mix hören möchte, der folge diesem Link

written by eyecon on 2010-03-04 #gear #brazil #pinhole #review #color #eyecon #diana-multi-pinhole-operator #lochkamera #farbfilter #pinhole-tipster

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

2 Comments

  1. zark
    zark ·

    Diese Camera ging irgendwie total an mir vorbei. Nach diesem Review und dieser Galerie weiß ich, wo meine nächsten Piggies hingehen. Und hab ich diese Hochhäuser nicht irgendwo schon mal gesehen...?

  2. eyecon
    eyecon ·

    Stimmt - einige der Häuser musst du kennen :) andere sind in Brasilien entstanden. Blöderweise hatte ich da schön die Farbfilter vergessen :(

More Interesting Articles