Mein König - Die KING Regula picca C

Sie ist klein, sie ist leicht und sie ist Made in Germany.
Trotz ihrer Schlichtheit steckt doch sehr viel Potential in dieser relativ unbekannten Kleinbild-Kamera

Die KING-Regula picca c wurde in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts in Bad Liebenzell (Baden Württemberg, Deutschland) hergestellt. Sie ist eine sehr einfach gehaltene Kompakt-Kamera. Sie hat den damals typischen Schnellspannhebel und einen Blitzschuh mit Mittenkontakt.

Viele Einstellmöglichkeiten bietet die Regula picca c nicht, dementsprechend kann man aber auch nicht viel falsch machen. Ein Einstellrad an Linse für die Entfernung: m 1 1,2 1,5 2 3 5 10 und “unendlich”.
Und ein weiteres mit Symbolen für Wolkig bis Sonnig. Hier ändert sich nur die Blendenöffnung, die Verschlusszeit bleibt immer gleich. Ein Pfeil zeigt dabei auf die Symbole, ein anderer Zeigt gleichzeitig auf die Blendenzahl, von 16 bis 2,8.

Eine Bulb-Einstellung bietet die KING Regula auch, doch diese ist zum Schutz vor Verwacklungen nur mit einem Drahtauslöser möglich. Alles in allem nichts wirklich Spektakuläres, aber sie ist mir immer treu und ich kann mich auf sie verlassen bei jedem Wetter und jedem Film.

written by beatboulette on 2009-12-31 #gear #review #king #germany #135 #symbols #glaslinse #regula

More Interesting Articles