Maribor Pekarna

Man kennt diesen Typ von Gebäude: ehemalige Fabriken oder Lagerhallen, Orte jedenfalls, an denen sich früher das schwer schuftende Volk den Rücken krumm geschuftet hat. Da es diese Form der Arbeit in unseren Breiten nun ja kaum noch gibt, wird in den ehemaligen Fabriken jetzt oft musiziert, gemalt und getanzt – auch nicht schlecht!

Pekarna heißt Bäckerei, seid also vorsichtig, wenn ihr in Maribor nach einem Rock-Konzert sucht: Nicht überall wo Pekarna drauf steht, sind Partys drinnen… Meistens stehen an derart betitelten Orten nämlich ältere Damen in weißen Schürzen vor frischer Backware ;-)

Wo aber jede Menge Partys drinnen sind, dass ist die ehemalige Armee-Bäckerei, die am südlichen Drauufer Maribors ein bisschen Richtung stadtauswärts liegt. (Zu Fuß etwa 15 Minuten vom Zentrum. Über die große Brücke beim Hauptplatz, ein bisschen Bergauf und dann nach den Gleisen rechts.)

In den ehemaligen Fabrikshallen sind gleich mehrere Veranstaltungsorte untergebracht, wo nun Maribors Events mit alternativer Schlagseite abgehalten werden. Damit ist die Location ein bisschen so was wie das Metelkova in Ljubljana bzw. die Arena in Wien bzw., egal: Ihr wisst schon, bei euch gibt’s sicher auch so was in dieser Art.

Als wir dort waren, gab’s ein Konzert einer ambitionierten, lokalen Punkrock-Band, die vor tendenziell gelangweiltem Publikum einen Ton anschlug, mit dem sie Mitte der 80er eventuell Erfolg gehabt hätte. Den Namen der Band hab ich verdrängt. Im Nebenraum stieg währenddessen eine Black-Metal-Veranstaltung. Zumindest lies das hohe Ledermantelaufkommen in Kombination mit schwarzer Haarfarbe darauf schließen. In einem anderen Nebengebäude war dagegen tiefes, elektronisches Bassgewitter angesagt. Die Fensterscheiben hatten ihre liebe Not damit…

Insgesamt war der Ort sehr gut besucht (was man auf den Bildern nicht sieht, da ich diese am nächsten Tag gemacht habe). Das Publikum fand ich auffällig jung. Eine Freundin aus Maribor erklärte mir später: Da geht man hin, wenn man jung ist und sich betrinken will. Tja, in dem Moment, in dem sie das sagte, fühlte ich mich alt…

Kurios fand ich folgendes: Drinnen herrscht überall strenges Rauchverbot (das auch brav eingehalten wird) und wenn man sich ein Bier im Plastikbecher holt, bekommt man eine Rechnung (!). Leute, was ist bloß mit unserer Jugend los? Ich meine, wir reden hier immerhin von einem Punk-Konzert….

Die S/W-Bilder stammen von meiner Yashica Electro (Ilford delta 400) mit einer leider etwas schwachen Batterie (deshalb die leichten Belichtungsfehler, dieser sonst fehlerfreien Kamera). Mittelformat stammt aus einer Diana F+ (Agfa RSX II), wobei sich der Film beim herausnehmen ein wenig aufgerollt hat… Wie man an den Light-Leeks unschwer erkennen kann…

written by d_i_d on 2009-12-12 #places #party #location #konzert #pekarna #maribor

More Interesting Articles