Cheki Cheki Checkkartenformat - Die FUJI Instax Mini7s

Die schnellste Art, ein echtes Foto zu bekommen ist immer noch eine Sofortbildkamera. Nachdem Polaroid die Produktion von Filmen und Kameras (mittlerweile vorrübergehend) eingestellt hat, blieb nur noch eine Firma, Fuji, die FUJI-Instax samt Instax Filme herstellt.

Es ist, als würde man eine große Packung Schokolade auspacken. Nicht umsonst heisst dieses Modell auch “Choco”. Eine große braune Packung und eine “kleine” runde Kamera. Mehr braucht es auch nicht. Nun nur noch die R6 Batterien und den Film einlegen und schon kann es losgehen.

Die Fuji Instax Min 7s Choco ist die einfachste und günstigste Instax-Mini-Kamera. Das merkt man eigentlich nur daran, dass die Kamera einen Fix-Fokus von 60cm bis Unendlich hat. Allerdings gibt es auch Makro-Linsen mit Selbstportrait-Spiegel als Extra zu kaufen. Aber auch ohne dieses Zubehör macht diese Kamera einfach nur Spaß.

Der Ein- und Ausschalter ist das Objektiv, rausziehen AN, zurück schieben AUS. Dann kann man noch zwischen Nacht/Haus; Wolkig; Sonnig und Super-Sonnig wählen. Das war es dann auch schon. Nicht wundern: egal auf welches Symbol man stellt, der Blitz geht immer los, noch eine Besonderheit der 7s.

Am Anfang sollte man nicht das schönste Motiv aussuchen. Denn als erstes kommt nur eine Schwarze Plastik-Abdeckung vom Film raus. Dannach stehen dir aber 10 Fotos zur vollen Verfügung. Die Bilder sind, anders als im klassischen Polaroid-Format, sehr klein. Der äußere Rand ist grad mal so groß wie eine Scheckkarte. Das macht die Fuji Instax Mini Choco aber auch so sympathisch. Einfach ein Bild schießen und nach zirka 3 bis 4 Minuten kann man das fertige Bild verschenken, oder selbst ins Portemonnaie stecken.

Alles in allem eine lustige Kamera, die zwar nicht mit einer SX-70 mithalten kann, aber auch sicherlich nie diesen Anspruch hatte.

written by beatboulette on 2009-12-16 #gear #review #instant #mini #fuji-instax #japan #sofortbild

More Interesting Articles