Portraits leicht gemacht

Frust macht sich breit, wenn du Bilder von Personen machst? Dann naht Hilfe! Menschen sind die am meisten fotografierten Motive in der Geschichte der Fotografie!

Von: slumbrnghok

Es gibt wortwörtlich TONNENWEISE Literatur und Studien zu den besten Methoden, Menschen abzulichten. Zum Glück ist Portraitfotografie ein Kinderspiel und wenn du eine Möglichkeit dazu hast, ist Wissen zu diesem Thema sehr lohnend. Du wirst sehen, dass sich deine Bilder verbessern!

Meiner Menung nach sollte ein gutes Porträt etwas über die Person aussagen. Wenn man etwas von der Persönlichkeit auf dem Bild festhalten kannst, dann ist das Bild für mich ein Erfolg. Der leichteste Weg, die Persönlichkeit von jemanden zum Vorschein zu bringen ist, mit ihnen zu sprechen! Frage dein Modell, was es so macht, wohin es geht, ob er/sie Interesse an Fotografie hat. Versuche etwas über die Person herauszufinden, wenn du zum Foto ansetzt. Du findest vielleicht etwas heraus, das dir bei der Bildkomposition hilft.

Wenn du ein Portrait machst, sollte der Hintergrund nicht vom Modell ablenken, sondern es zur Geltung bringen. Ich finde manche Urlaubsaufnahmen nur minder gut, weil der Fotograf einen Hintergrund mit aufgenommen hat, der viel interessanter wirkt, als die Person im Bild. Ich versuche den Hintergrund immer leicht aus dem Fokus zu halten. In anderen Fällen gibt der Hintergrund deinem Modell einen Kontext – in so einem Fall sticht die Person viel stärker hervor.

Wenn du ein Bild von jemanden machst, der Spaß hat oder von jemanden, den du liebst, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das Bild besser wird. Freunde und Familie nehmen es dir auch nicht übel, wenn du schon wieder mit einer neuen Kamera ankommst. Mache Bilder von geduldigen Personen, weil du dann mehr Zeit zum Lernen hast.

Lerne mit deiner Kamera umzugehen. Ich will in Zukunft zwei Arten von Portraits machen. Ich will gegen die Sonne fotografieren und einen Blitz verwenden, um das Modell zu belichten. Außerdem möchte ich Slow-Synch Nacht-Portraits machen. Dazu werde ich das Handbuch meiner Kamera brauchen und ein wenig Übung. Aber am Ende, denke ich, zahlt es sich aus.

Zusammenfassung: Sprich mit der Person, finde etwas über sie heraus und setzte das im Bild um. Wähle einen passenden Hintergrund. Wähle ein angemessenes Motiv. Lerne deine Kamera zu bedienen.

Hier sind ein paar meiner Lieblingsportraits:

Von: slumbrnghok

written by slumbrnghok on 2012-10-16 #gear #tutorials #film #portrait #kunst #tipster #lomography #tipp #gesicht #menschen #freunde
translated by wolkers

More Interesting Articles