Steve Wheen – Londons Pothole Gardener

Vielleicht habt ihr schon einmal von Steve Wheen gehört. Nein? Vielleicht kennt ihr ihn aber auch nur unter dem Namen „The Pothole Gardener“. Wheen lebt in London und ist Guerilla Gärtner. Immer wieder zieht er aus, um die Straßen seiner Heimat mit seinen Kunstwerken zu bereichern.

Phone Box

Steve Wheen ist Gärtner. Genauer Guerillagärtner. Guerillagärtner gehen los und bepflanzen in Eigenregie so ziemlich alles. Sei es nun der graue Mittelstreifen einer vierspurigen Straße, eine trostlose Mauer oder ein Kreisverkehr. Steve Wheen hat sich hierfür die Straßen Londons ausgesucht. Er kreiert kleine Kunstwerke in den Schlaglöchern ruhiger Straßen oder den Rissen im Bürgersteig.

Bike

Wheen selbst sagt darüber: „(…) Teils Kunstprojekt, teils aus Spaß an der Sache, teils Experiment, teils um zu zeigen wie mies unsere Straßen sind – die Bilder und Gärten sollen den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie vor Schlaglöchern warnen! (…)“ (Steve Wheen, 02.04.2012)

Wimbledon

Steve Wheen ist zwar kein Fotograf, aber ich finde seine Arbeit hat viel mit Analogue Lifestyle zu tun. Steve Wheen schafft kleine Oasen der Ruhe in einer ständig wechselnden, vergänglichen Umgebung. Seine Werke bilden einen Kontrast zum rastlosen Alltag, ähnlich dem Kontrast, welchen Lomografie zu digitaler Fotografie bildet.
Wenn Passanten stehen bleiben um sich eines der Werke Wheens anzusehen, nehmen sie sich Zeit. Eine kurze Auszeit vom hektischen Alltag. Wenn man innehält um ein analoges Foto zu schießen nimmt man auch eine Auszeit, während der Rest der Welt weiterzieht und drei schnelle Bilder mit der Handykamera macht.

Weitere Informationen zu Steve Wheen und seinen kleinen Gärten gibt es in seinem Blog

Clothes Line, Confused, Royal Post Post Box

Alle Fotos Copyright © Steve Wheen

written by supastah2003 on 2012-04-11 #lifestyle #analog #london #indien #analouge-lifestyle #steve-wheen #guerilla-gartner #pothole-gardener

More Interesting Articles