EMAF 2012 - 25. European Media Art Festival (18.-22. April)

Seit nunmehr 25 Jahren findet es in Osnabrück statt, das European Media Art Festival. International bekannt für qualitativ hochwertige Installationen und Innovationen rund um Medienkunst, öffnet die Veranstaltung vom 18. – 22. April 2012 wieder seine Pforten. KünstlerInnen aus aller Welt, Kuratoren, Galleristen und nicht zuletzt das Publikum werden das EMAF auch in diesem Jahr wieder zu einer unvergesslichen Veranstaltung machen.

„EMAF Logo with text“, http://www.emaf.de

Unter dem Motto „Revolve“ widmet sich die Ausstellung dieses Jahr dem Thema Bewegung.
Verschiedene Projekte und Installationen werden den aktuellen Stand internationaler Medienkunst zeigen. Interaktive Systeme binden den Besucher in das Erlebnis EMAF ein. Unter anderem wird Niklas Roy einige seiner Arbeiten zeigen. Darunter auch die bekannte Electronic Instant Camera und Lumenoise .

„Electronic Instant Camera“, © Copyright: Niklas Roy, 02.04.2012

Aber die Ausstellung ist nicht das Einzige, was das EMAF zu bieten hat. Der Kongress wird sich mit dem Thema Medienkunst auseinandersetzen. Wohin geht die Reise? Namhafte Referenten wie Peter Weibel werden unter dem Titel „Rethink“ Gegenwart und Zukunft von Medienkunst diskutieren.
Außerdem gibt es beim EMAF eine große Auswahl an Filmen (Record) und Performances (React) zu sehen und bestaunen. 13 Osnabrücker Orte laden ein, zum Verweilen, Nachdenken und Mitmachen.

AES+F: Last Riot

Mehr Informationen rund um das EMAF 2012, die Festivals der letzten Jahre, den Zeitplan oder die Künstler findet ihr auf der EMAF Website .
Kommt im April doch mal nach Osnabrück und schaut beim European Media Art Festival vorbei. Das wird sicher ein Besuch, welchen ihr so schnell nicht vergesst. Wir sehen uns dort.

„EMAF Key Visual“ & „EMAF Logo“,

www.emaf.de

written by supastah2003 on 2012-04-13 #news #art #festival #kunst #installation #international #media #projekt #kongress #osnabrueck

More Interesting Articles