Die kanadische Reisende Spunky Girl trifft die LC-A+ Kamera!

Die kanadische Reisende, draufgängerische Frau und Fotografin! Pamela schreibt für SpunkyGirl Monologues und einen wöchentlichen Artikel für CheapOair Canada Travel Blog. 2012 macht Pamela bei der Mongol Rallye mit, bei der sie allein entlang der Seidenstraße reist und dann am Ende wieder nach Afrika zurückkehrt!

Erzähl uns bitte etwas über dich!

Ich bin eine Reisende, Schriftstellerin und Fotografin aus Toronto, Kanada. Ende 2009 begann ich mit meinem Blog Spunkygirl Monologues und 2010 beendete ich meine Arbeit als Kauffrau im Einzelhandel, verkaufte meine Habseligkeiten, kündigte meine Wohnung und kaufte ein Ticket nach Asien. Die letzten zwei Jahre reiste ich, schrieb über meine Abenteuer und machte so viele Bilder, wie ich nur konnte. Wenn ich reise, konzentriere ich mich auf Dinge, die andersartig oder skurril sind, versuche mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen, verzehre typische Speisen und sehe mir historische Stätten an.

Wann hast du ein Interesse für Fotografie entwickelt?

Meine Liebesaffäre mit der Fotografie begann als ich etwa 16 war. Ich verwendete eine kleine schwarze Kamera mit 110 Film. Ich erinnere mich daran, dass mir die Idee gefiel, dass ich mich durch eine Kameralinse ausdrückte.

Besitzt du eine analoge Kamera? Würdest du sagen, du hast zu einer deiner Kameras eine besondere Beziehung?

Es ist eine Weile her, dass ich eine analoge Kamera besaß, aber das ändert sich bald!
Meine erste richtige Kamera war eine Pentax K1000. Ich erinnere mich daran, wie ich eine mit 19 sah.
Ich war in Calgary und hing mit meiner Cousine rum. Ich war total neidisch auf ihre analoge Spiegelreflexkamera und wollte selbst unbedingt eine. Innerhalb einiger Wochen war ich stolzer Inhaber einer Pentax K1000. Am Wochenende lieh ich mir das Auto aus, legte die Kamera auf den Beifahrersitz und fuhr per Zufall in kleine Städte und machte dort Bilder. Die Kamera war immer an meiner Seite.

Wie war es für dich die LC-A+ zu benutzen?

Als ich die LC-A+ Kamera in den Händen hielt, war das wie in der Zeit zurückzureisen. Ich war wieder ein Teenager, ganz heiß darauf, eine neue Rolle 35mm Film einzulegen. Ich öffnete die Rücktür, legte den Film ein, machte die Tür zu und spulte den Film vor.
Es war so, als hätte ich nie aufgehört, analog zu fotografieren. Die LC-A+ ist eine benutzerfreundliche Kamera und ich liebe es, wie sie sich in meinen Händen anfühlt. Die, die ich benutzte, hatte einen Schalter an der Seite, mit dem man einstellen konnte, wie nahe oder fern die Linse fokussieren sollte.

Deine Meinung zu analog vs. digital?

Das Analoge hat eine sexy Körnung, die das Digitale niemals wirklich haben wird.
Obwohl ich das gestochen scharfe Ergebnis eines digitalen Fotos liebe, aber ich habe noch den Wunsch diese sexy Körnung näher zu erkunden, indem ich mehr mit verschiedenen Filmen, Licht etc. experimentiere. Beide Stile haben ihren Nutzen, aus bestimmten Gründen [die mir gerade nicht einfallen], aber analog fühlt sich organischer an. Echter.

Das interessanteste Erlebnis, das du hattest, als du mit Lomography Filmen fotografiert hast!

Meine aufgefrischte Liebesaffäre mit dem Analogen fängt gerade an und ich habe das erste Mal mit Lomography Film fotografiert. Ich freue mich darauf, interessante Begegnungen in naher Zukunft mit euch teilen zu dürfen.

Dein Lieblingsort zum Fotografieren auf deinen Reisen?

Draußen! Ich weiß, das ist eine sehr generelle Antwort. Schränken wir das ein bisschen ein.
Ich habe eine gewisse Obsession mit Märkten. Ich liebe Märkte. Wenn in einer Stadt, einer Kleinstadt oder einem Dorf ein Markt ist und ich irgendwo in der Nähe bin, gehe ich dort hin. Ich fotografiere Leute gern beim Arbeiten und wie sie mit Freunden oder Kunden sprechen. Ich halte gern die Stände fest und die Dame oder Mahjong-Spieler. Märkte sind wie die Küche bei deiner Mama Zuhause. Sie sind der kulturelle Schmelztiegel der Stadt/Kleinstadt/Dorfes. Meine Bessenheit mit Märkten gleicht der Besessenheit eines Cracksüchtigen mit einer Drogenhöhle. Ja. Ich gehe dort gerne hin.

Welche Straße oder Nachbarschaft in Toronto oder Kanada ist dein Lieblingsort zum Fotografieren?

Die Queen Street hat mir immer am besten gefallen. Früher verbrachte ich Stunden über Stunden auf der Queen Street, im Osten Spadinas. Aber die Zeiten der Gegend sind vorbei. Es ist keine abgefahrene, eklektische Gegend mehr. Jetzt fotografiere ich immer noch auf der Queen Street, im Westen Spadinas.
Von Zeit zu Zeit besuche ich auch den Kensington Markt oder Annex.

Beschreibe die Fotografie deiner Träume, die deine Persönlichkeit zeigt (Ort, wer, was, warum, welche Kamera, welcher Film)

Ich will ein ikonisch nomadisches Bild. Ich will einen blauen Hügel und goldene Wüstensande.
Ich will einen ‘belebten’ Look [aber es soll immer noch toll aussehen, in meiner natürlichen Lebenswelt].
Ich will eine nomadische Familie oder ein Zuhause oder beides im Hintergrund, rechts von mir.
Ich will das Bild ansehen und mich so fühlen, als ob ich wirklich vom Weg abgekommen bin und in die örtliche Kultur eingetaucht bin. Ich freue mich darauf, diese Szene mit der LC-A+ dieses Jahr festzuhalten. Beim Film habe ich mich noch nicht entschieden, aber ein Teil von mir ist für Schwarz-Weiß-Film. Ein Ansel Adamisches Gefühl. Aber das könnte sich ändern, wenn der Moment kommt.

Was denkst du darüber, deine Reisegeschichten mit analogen Fotografien festzuhalten?

2012 wird für mich und meine Website ein Jahr voller Abenteuer. Ich konzentriere mich auch stark auf authentische, organische Reisen. Ich will die ganze Sache zurückdrehen und in das Herz und die Geschichte der Länder eintauchen, die ich besuche. Ich will die Leute kennen lernen, die Kultur, das Essen, die Strukturen, Gerüche und Farben. Daher finde ich es passend, wenn ich sage, dass ich einen organischeren, echteren Weg suche, um meine Reisen festzuhalten und zu dokumentieren.

Berichte von deinen Reiseplänen und der Lomography-Kamera deiner Träume, die du mitnehmen würdest!

Wie ich oben erwähnt habe, wird 2012 ein Jahr voller Abenteuer. Dieses Jahr befreie ich mich von allen persönlichen Verpflichtungen und stelle mich selbst auf die Probe. Meine Reise beginnt mit ein paar Monaten in Thailand zum entspannen und zur Vorbereitung. Nach Thailand reise ich nach Osteuropa, wo ich zwei andere Frauen treffe und dann nehme ich an der Mongol Rally teil. Wir haben [max] 38 Tage, um in einem kleinen Auto von Prag nach Ulan Baatar in der Mongolei zu reisen. Unsere Route führt uns durch Osteuropa, in die Türkei, durch Georgien, Aserbaidschan, Usbekistan, Kasachstan, Russland und in die Mongolei.
Nach der Mongolei verlasse ich meine Teammitglieder und reise entlang der Seidenstraße [die originale Handelsstraße von China zur Türkei] von Xi’an, China, durch Zentralasien und Iran, bis in die Türkei.
Es wird ein episches Jahr und ich bin bereit, die Herausforderung einer organischen, echten Reise anzunehmen.

Irgendwelche Tipps für unsere Lomography Community?

Bleibt aufgeschlossen. Es gibt keine Grenzen, wenn es um Fotografie und Kunst geht. Hab keine Angst zu experimentieren! Es gibt keinen festen Stil. Mach Bilder aus verschiedene Blickwinkeln. Halte deine Kamera über deinen Kopf oder lege sie auf den Boden oder mach eine Aufnahme verkehrt herum. Hab keine Angst nah ranzugehen oder aus großer Entfernung zu fotografieren. Benutze deine Lomography Kamera als Erweiterung deines Verstandes. Finde Möglichkeiten, deine Gedanken zu fotografieren. Fordere dich. Hab Spaß. Trau dich!

Sieh dir mehr Updates von Spunky Girl hier! an und ihr Facebook
Wir bleiben auf dem neusten Stand und verfolgen, wie sie mit ihrer Lomography Kamera um die Welt reist! Bleib dran!

Die Lomo LC-A+ ist weltweit bekannt für ihre fantastischen Funktionen: automatische Belichtung, erweiterte ISO Einstellung, sowie Mehrfach- und Langzeitbelichtungen sind möglich. Hol dir deine eigene Lomo LC-A+!

Benutze Lomography Colour Negative 100 35mm Film und Bilder voller lebendiger Farben, mit weicher Körnung und großartiger Auflösung. Zusammen mit einem Blitz oder im hellen Sonnenlicht erbringt dir der Film atemberaubende Ergebnisse. Sieh dir unsere Auswahl von Lomography Filmen hier an.

written by jeanettelee on 2012-04-09 #people #canada #lc-a #lomoamigo #canadian-traveler #pamela-macnaughtan #spunky-girl
translated by wolkers

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

We couldn’t have done it without you — thanks to the 2000+ Kickstarter backers who helped support this analogue dream machine the Diana Instant Square is now a reality. Watch out world, this Mighty Memory Maker is coming your way! Did you miss out on the Kickstarter Campaign? Fear not, pre-sale is now on and we have a Diana Instant Square waiting just for you! Pre-order now to pick up your own delightful Diana Instant Square and free Light Painter just in time to snap away those Christmas Carols.

More Interesting Articles