Guidelines für das Erstellen von Location Beiträgen

2

Die folgenden Regeln haben wir zusammengeschrieben, damit du sehen kannst, worauf wir vor der Veröffentlichung eines Eintrags achten. Du sollst dich dadurch in deiner Schreibelust keinesfalls gebremst fühlen. Es handelt sich lediglich um ein paar Dinge, die du bedenken solltest, wenn du einen Eintrag für diese Sektion erstellst.

Die folgenden Regeln haben wir zusammengeschrieben, damit du sehen kannst, worauf wir vor der Veröffentlichung eines Eintrags achten. Du sollst dich dadurch in deiner Schreibelust keinesfalls gebremst fühlen. Es handelt sich lediglich um ein paar Dinge, die du bedenken solltest, wenn du einen Eintrag für diese Sektion erstellst.
Location heißt Ort. Tja, das war hoffentlich klar. Was wir damit sagen wollen, ist dass ein Eintrag einen ganz spezifischen Ort beschreiben soll. Und nicht etwa eine ganze Stadt oder Region. Deshalb: Berlin geht nicht, Alexanderplatz hingegen ist perfekt!

Was die Fotos angeht, solltest du mindestens FÜNF Stück hochladen. (Mindestgröße: 768px in eine Richtung.) Mit weniger Bildern wird es zunehmend schwierig, einen Eindruck von deiner Location zu vermitteln.
Sobald eine Location veröffentlicht wird, werden 5 Piggy-Points überwiesen.

Historische bzw. kulturelle Einträge

Überblick – Soll dem Leser einen Überblick über historische und kulturelle Bedeutung einer Location geben. Bei dieser Form des Eintrags geht es also mehr um den Ort als um dich!
Du solltest dich deshalb aber nicht auf Orte beschränken, die man für gewöhnlich in einem Reiseführer findet. Wenn du über eine aufgelassene Fabrik, ein Fußballfeld oder einen Bahnhof schreiben willst, dann tu das also.

Title – Klarer Fall: Hier kommt der Titel deines Ortes hin!
Inhalt (sollte zwischen 100 und 300 Worten liegen) – Beginn am Besten damit, zu erklären, weshalb dieser Ort eine Erwähnung wert ist. Erzähle auch welche Art von Location du beschreibst und wo sie sich befindet.
Dann geh ein bisschen mehr ins Detail. Bei einem Gebäude kann man etwa erwähnen, wann es erbaut wurde, wofür es ursprünglich bestimmt war und was dort heute passiert. Der politische Hintergrund liefert hierzu oft interessante Details. Sollte es sich z.B. um ein Museum handeln, sind natürlich auch gewisse Basisinformationen hilfreich: Öffnungszeiten, Eintrittspreise und dergleichen.
Beende deinen Eintrag am Besten mit einer „persönlichen Note“. Erzähle ein bisschen von deinen persönlichen Erfahrungen oder gib spezielle Tipps für andere User.

Links – Falls es erwähnenswerte Links zu deiner Location gibt, solltest du diese hier einfügen.
Tags – Auf das Tagen bitte nicht vergessen! Hier ein paar Empfehlungen:

  • Stadt und Land
  • Typ der Location (Schloß, Burg, Monument, Museum, Werkstatt, Geburtsort)
  • Was passiert hier (Tanz, Sport, Musik, Festival)
  • Verwendete Kamera
    Verwende bitte mindestens drei Tags! Es dürfen auch gerne mehr sein.

Bilder – Der wohl wichtigste Teil der Angelegenheit (schließlich geht es bei uns um Fotografie). Bitte lade mindestens 5 Bilder hoch! 10 wären besser, 20 optimal… Du kannst auch Fotos von unterschiedlichen Kameras und Filmen verwenden.

Persönliche Erfahrungen

Bei diesem Typ von Eintrag geht es um persönliche Erfahrungen. Hier hast du also die Möglichkeit, von deinem persönlichen Lieblingsstrand, -Restaurant oder –Event zu berichten. (Abgesehen von Lomo-Events natürlich, dafür gibt es nämlich eine eigene Rubrik!) Du kannst auch einfach von einem beliebigen Ort erzählen, an dem du einen gemütlichen Nachmittag verbracht hast! Was auch immer du im Sinn hast, schreib es dir einfach frei von der Seele weg!

Abschließend wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass wir Reviews, die aus nur einem Satz bzw. einem Bild bestehen, nicht veröffentlichen können.

written by somapic on 2009-07-08 #places #tutorial #guidelines #location #anleitung #location-beitrag

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

2 Comments

  1. scorpie
    scorpie ·

    wie ist das denn eigentlich, wenn ich eine neue location schreibe und die direkt in beiden sprachen schreibe, also die übersetzung direkt mitliefere (englisch + deutsch). soll ich die dann in der englischen version hochladen und die deutsche übersetzung einfach unter die englische setzen? oder soll ich die zweimal, also einmal je sprachversion, hochladen?
    wird es eigentlich übersetzungen für alle locations geben?

  2. d_i_d
    d_i_d ·

    Hi Scorpie, es ist einfacher, wenn du beide Texte auf einmal eingibst. Den Rest machen dann wir. Was die Übersetzungen der anderen Locations angeht: Es wird bald die Möglichkeit geben, sämtliche Beiträge zu übersetzen. Schritt für Schritt wird es also immer mehr Locations auch auf Deutsch geben.

More Interesting Articles