Die Yashica FX-D Quartz und die Geschichte wie sie zu mir kam

Eines Tages surfte ich, wie so oft, bei Ebay und suchte nach Kameras. Welche soll es denn heute sein und liegt auch noch im preislichen Rahmen….. Ich gab einige Herstellernamen ein, darunter auch Yashica.

Ich fand eine und war überrascht dass ihr Preis so niedrig war. Ich suchte in der Beschreibung nach dem Haken aber fand keinen. Klar das ich sie auf die “Beobachten”-Liste setzte. Ich hatte meine Zweifel, aber am Wochenende nachdem ich mit Freunden ein bisschen feierte und nach ein paar Bier, kaufte ich sie bei ebay. :-)

Aber nun erst mal ein paar Details zur Yashica FX-D Quartz.
Sie ist eine analoge Spiegelreflexkamera mit Zeitautomatik, einer ASA Einstellung von 25 bis 1600. Das genau war für mich sehr wichtig und vor allem ausschlaggebend, denn ich wollte meine Filme pushen und das konnte ich mit meiner Diana F+ und der Fisheye nicht.

Hier ein paar weitere für mich eher nebensächliche Details:

-Verschlusszeiten: Automatik 1/1000s bis 11s, Manuell 1-1000s bis 1s und B
-Blitzsynchronzeit 1/100s
-Belichtungsprüfknopf, Messwertspeicher, Belichtungskorrektur +/-2 LW
-Anzeige der Belichtungszeit im Sucher über 16 LEDs
-Stromversorgung: zwei Knopfzellen
-Gewicht (ohne Optik): 460 g

Bei meiner Yashica war das Standard 50mm Objektiv dabei, das mir vollkommen reicht. Zusätzlich die Gebrauchsanleitung (was mich auch sehr freute, denn man kann auch Gebrauchsanweisungen für unverschämtes Geld bei Ebay erstehen) und eine Kameratasche gab es auch noch.
Als die Kamera ankam war ich sehr nervös ob mein Geld auch vernünftig angelegt sei und die Kamera funktioniert. Denn auch wenn die Leute reinschreiben es sei alles technisch einwandfrei, verlassen kann man sich nicht immer. Doch ich war erstaunt, das Objektiv glänzte, hatte keine Pilze und keine Kratzer. Die Kameraklappe saß fest und wackelte nicht. Der Auslöser reagierte prompt und Batterien die funktionierten waren auch noch dabei. Einziger Makel, der Ledereinband hatte seine Jahre auf dem Buckel und blätterte ab, das stört mich aber nicht es macht die Kamera für mich liebenswert!

Hier sind ein paar Bilder meiner Yashica FX-D Quartz

Von: tink-a-tink

Lomo On,
Tink-A-Tink

written by tink-a-tink on 2012-03-27 #yashica #lifestyle #story #camera #kamera #geschichte #tink-a-tink #yashica-fx-d-quartz

More Interesting Articles