LomoAmigo Goh Nakamura dreht mit der LomoKino

LomoAmigo Goh Nakamura ist ein Musiker aus dem schönen San Francisco! Lies das Interview und sieh dir die Galerie unten an!

Foto von: Myleen Hollero

Voller Name: Goh “The Beast” Nakamura
Ort: die Straße (aber meistens die Strandgegend San Franciscos)

Erzähl uns ein wenig von dir. Wie verdienst du deinen Lebensunterhalt? Welche Interessen hast du?

Ich bin Musiker und bin kürzlich als Schauspieler und Drehbuchautor zum Film gekommen.
Um die Rechnungen zu zahlen arbeite ich saisonal, wenn es klappt.
Früher habe ich Gitarrenunterricht gegeben, aber ich war das ganze letzte Jahr unterwegs, weshalb ich das nicht weiter machen konnte. Ich vermisse das.
Außer Musik Machen, spaziere ich gerne durch neue Orte, bekoche Paare, schreibe/lese Interviews und interessiere mich für “Instagramming.”

Wie lange bist du schon Lomograph und wie hast du von der Community erfahren?

Ich bin ein ganz frischer Lomograph – genauer gesagt, ein LomoKino Amigo.
Ich bin noch nicht mal einen Monat alt, das ist ein halbes Einzelbild in LomoKino Jahren.
Ich kannte die Kameras schon länger, sah sie in Geschäften und schmachtete sie an. Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und sah, wie viele Leute so tolle analoge Filme machen. Ich war ganz glücklich, genauso wie wenn ich Leute höre, die tolle analoge Musik machen.

Beschreibe die LomoKino mit fünf Worten.

Vinyl Platten für meine Augen.

Wie hat dir das Knipsen mit der LomoKino gefallen?

Das gefiel mir sehr gut. Ich kam mir vor wie ein Kind; aufgeregt und ganz begeistert. Ich war immer ein wenig traurig, wenn eine Filmrolle sich dem Ende neigte, aber ich konnte mich ja auf etwas freuen, wenn ich sie zum Entwickeln brachte. Ich wusste nicht wirklich, was ich tat. Ich weiß nicht viel über Fotografie oder Film, aber es inspiriert mich dazu, es zu lernen. Ich will es so gut beherrschen, wie ein Instrument.
Ich will ein Lomo Filmvernichter werden.

Irgendwelche witzigen oder seltsamen Erlebnisse, die du damit hattest?

Ja, mir fiel nämlich das kleine rote Signal nicht auf, das anzeigt, wenn der Film endet.
Deshalb drehte ich weiter und weiter. Ich dachte nur dabei: “Das wird ein Meisterwerk!
Oh, sieh dir den tollen Vogel beim Fliegen an, wie ein Auto vorbeifährt…”. Dann fiel mir auf, dass ich davon nicht festgehalten habe, weil der Film vor 3 Minuten schon voll war. (traurige Geräuschkulisse)

Was inspiriert dich musikalisch gesehen?

Ganz als erstes meine Mutter. Dann die Klassiker: Beatles, Chopin, Otis Redding. Songwriter wie Elvis Costello, Elliott Smith, Ron Sexsmith… Gitarristen, die ihr Fach beherrschen, wie Bill Frisell, Nels Cline, Kurt Rosenwinkel, Hendrix. Es gibt mehr Musik, als Zeit, sie zu hören, vor allem, wenn man sie auf eine sinnvolle Weise hören möchte… aber mir gefällt es gut, immer wieder etwas neues zu entdecken.

Welcher Teil San Franciscos gefällt dir besonders gut und warum?

Das ist eine schwere Frage. Du kannst dort einen netten Spaziergang machen, fantastischen Kaffee trinken, einen Film im Roxie Theater ansehen, eine großartigen Burrito verzehren oder mit jemanden im Delores Park Händchen halten und zum Schluss kannst du in meine Lieblingsbar gehen, Doc’s Clock und Shuffleboard spielen oder Lieder auf der Jukebox auswählen.

Wen du irgendeine Person, lebendig oder tot (oder sogar fiktiv) mit deiner LomoKino festhalten könntest, wen würdest du wählen und warum?

Kurt Vonnegut, weil er mein Lieblingsautor ist.

Irgendwelche Pläne für die LomoKino? Mehr Aufnahmen oder vielleicht ein Film voller Länge?

Ja, auf jeden Fall mehr Aufnahmen! Ich werde die Kamera mit nach SXSW nehmen und ich werde sie auch mitnehmen, wenn ich dieses Jahre toure. Ich will ein Projekt machen, bei dem ein paar meine talentierten Freude etwas drehen, dann machen wir ein paar witzige Videos, die ich dann live scoren kann.
Vielleicht gibt es ein paar LomoKino Benutzer, die mir Material zum Scoren schicken können… Ein Film voller Länge in Zusammenarbeit, das wäre großartig… lass es passieren. Können wir das zu Stande bringen?

Dein Rat an künftige LomoKino Benutzer.

Lass es passieren. Analoge Party 2012!

Sieh dir Gohs Kickstarter an und spende jetzt .
Verfolge ihn auf Twitter
Drücke ‘Gefällt Mir’ bei Facebook
Verfolge ihn bei Tumblr

Tritt ein in eine völlig neue Dimension mit der LomoKino. Lomographys eigene 35mm analoge Filmkamera, mit der du Handlungen und Geschichten auf Film festhalten kannst! Belichte 144 Einzelbilder auf einen 35mm Film deiner Wahl und erschaffe dein eigenes kinomatographisches Meisterwerk. Du willst deine Filme auf altmodische Art ansehen? Wir verkaufen auch ein LomoKino and LomoKinoscope package!

written by mmoya on 2012-03-28 #videos #people #music #piggies #lomohome #analogue-photography #photographer #analogue-cameras #lomoamigo #goh #lomokino #35mm-films #nakamura
translated by wolkers

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles