The Hell With Perfection — Freedom for Photography!

Das LomoAmigo Paar: Nishi und Sahil Karkhanis

Lomography ist Kunst, Lomography ist Liebe. Und was könnte interessanter sein, als euch allen zwei Liebende vorzustellen, die einander und Film lieben! Diesen Monat sind unsere LomoAmigos ein Paar.

Nishi und Sahil, erzählt uns ein wenig von euch.

Im Herzen sind wir zwei Nomaden, die gerade außerhalb von Bangalore leben.
Wir sind beide professionelle Designer, aber wir sind dennoch zwei verschiedene Individuen mit oftmals verschiedenen Interessen und Denkansätzen, was visuelle Kunst angeht und das sieht man auch in unserer Arbeit. Wir sind beide sehr eigensinnig und all unsere kreative Zusammenarbeit, die wir machen, zieht viele leidenschaftliche Streits und hitzige Debatten mit sich.
Aber wir haben auch viel Spaß und wir bringen das Beste ineinander zum Vorschein.

Was interessiert euch so am Design und wie seid ihr dazu gekommen?

Wir beide begannen unsere Reise von verschiedenen Ausgangspunkte aus und wir haben verschiedene Wege genommen, um dahin zu kommen, wo wir sind.

Nishi: Für mich ist Kunst das größte kreative Ventil – solange ich mich zurück erinnern kann.
Es erlaubt mir, einen Teil von mir in meiner Arbeit abzuleiten. Fünf Jahre habe ich Architektur studiert und habe dann Gewerbe-Designer erlernt, weil mir das naheliegend schien.
Aber primär werde ich immer Künstler sein und dann erst etwas anderes.
Mein kreatives Ego zufriedenzustellen, ist mir sehr wichtig.
Sahil: Ich sehe Design als Bemühung, Ordnung aus Chaos zu formen. Das war immer mein Motto – das hat mich zum Design gebracht. Etwas, dass der Welt um mich herum Sinn verleihen würde und aus falschen Dingen richtige zu machen. Ich habe Ingenieur studiert und sogar kurz damit geliebäugelt, als einer zu arbeiten. Zum Glück war das nicht lange. Design studierte ich zufällig, aber ich wusste sofort, dass es das war, nachdem ich so lange gesucht hatte.

Was macht ihr außer Design?

Lachen und Weinen, in der Nase bohren und einander ins Gesicht pupsen.
Aber ernsthaft, Design steckt eigentlich in allem, was wir tun, sei es Schreiben, Malen, Fotografie oder Bildhauerei. Wir sind davon besessen, ob unsere Möblierung zu unseren Bodenfliesen passt oder nicht. Wir können nicht mal einen Film ansehen, ohne uns zu fragen, ob wir eine Aufnahme anders gemacht hätten oder ob wir die Farben anders zusammengestellt hätten! Wir sind da ein wenig verrückt.
Die einfache Antwort wäre – nicht viel.

Was fasziniert euch an der Lomographie?

Es ist so befreiend, das ist verrückt! Denk mal nach. Du machst Bilder, nur mit einer Plastikbox aus zwei Teilen mit einer Plastiklinse aus einem Teil vorne dran. Wenn du so wenig mit der Box machen kannst, dann beginnst du wunderbare Dinge damit zu machen, was in der Schachtel und deinem Kopf ist.

Ihr habt vor kurzem geheiratet. Erzählt uns bitte eure Liebesgeschichte.

Sahil: Wir trafen uns an der School of Planning & Architecture in New Delhi, wo ich hin und wieder auftauchte, um Unterricht zu geben und sie hin und wieder auftauchte, um etwas zu lernen.
Nishi: Wir fingen immer an zu diskutieren, weil er dachte, ich könnte nichts lernen und ich dachte, er kann nicht unterrichten. Es war also nicht Liebe auf den ersten Blick. Das dauerte ein wenig, wie die meisten Dinge. Wir sind seit drei Jahren zusammen und haben letzten Monat geheiratet.

Und ihr habt euch entschlossen, Aufnahmen von eurer Hochzeit mit Lomography Kameras festzuhalten. Wie war das?

Es sind gar nicht so viele. Wir beide konnten gar nicht so viele Bilder machen. Aber so ist das bei indischen Hochzeiten, Braut und Bräutigam haben nicht viel Zeit zu etwas anderem, außer zu heiraten. Die La Sardina ist eine fantastische, einfache Kamera. Deshalb ließen wir Cousins, Mütter und Freunde die Arbeit übernehmen. Das war ein großer Spaß!

Habt ihr eine besondere Idee im Kopf, wenn ihr fotografiert oder entsteht das beim Knipsen?

Das variiert. Manchmal ist da eine Idee, die uns beide dazu bringt, unsere Kameras hervorzuholen und zu fotografieren. Und manchmal fotografieren wir spontan und zufällig und es kommt etwas tolles heraus, das wir mit der Community teilen wollen.

Irgendwelche Tipps für künftige Lomographen?

Sei interessant oder unsichtbar.

Setz die Segel mit unserer neuen La Sardina Kollektion! Diese 35mm Kameras sind mit einer spektakulären Wide Angle Linse ausgestatt, einem Schalter zu Mehrfachbelichtungen und einem Rückspulmechanismus – alles, was du für spaßig, abgefahrene Abenteuer brauchst. Hol dir deine eigene La Sardina camera!

written by abhoan on 2012-03-29 #people #design #piggy #barcelona #love #in #india #lomography #valentines #valentine #holga #lomoamigo #bangalore #la-sardina #nishi #sahil
translated by wolkers

More Interesting Articles