The Hell With Perfection — Freedom for Photography!

Der Designer der La Sardina Seoul Edition

Kijo Kim ist der Designer der La Sardina Seoul Edition. Er sieht Seoul mit der Linse der La Sardina.

Könntest du uns ein wenig von dir erzählen?

Ich bin Kijo, Designer und Stylist. Eigentlich gibt es keinen Standard, mit dem man meinen Beruf definieren könnte. Ich bin der Chefdesigner bei den Boonga Boonga Records und manage ein Studio. Es heißt kijoside.

Welche Interessen hast du?

Ich shoppe gerne. Egal wie viel ich ausgebe, das ganze Verfahren des Shoppens genieße ich sehr.
Selbst wenn ich nicht genug Geld habe, gehe ich zum 1,000 won Shop oder auf den Flohmarkt, um meine Lust nach Shoppen zu stillen.
Unbedeutende Dinge, zerlesene Dinge und Dinge, die man durchblättern kann.

Hast du zuvor schon einmal eine anloge Kamera verwendet? Was ist deine Lieblingskamera?

Die meisten meiner Arbeiten wurden 2005 mit Filmkameras, wie der Canon EOS1n oder einer Minolta gemacht.

Bist du mit der La Sardina Seoul Edition zufrieden? Gibt es etwas, das man sich noch wünschen könnte?

Ich fragte mich, ob sie zu schlicht aussieht? Aber meine Bedenken wurden aus dem Weg geräumt, als ich das Produkt in der Realität sah.
Bei jeder Arbeit habe ich immer das Gefühl, dass ich etwas anders ausdrücken hätte können.

Der Herstellungsprozess des Albumcovers von ‘achim’

Was haben dein Design und Lomography gemeinsam?

Zu wissen, was wichtig ist, in deinem Leben.

Beschreibe Lomography bitte mit fünf Worten.

Einfach, hell, Zufall, Erwartung, Überraschung.

Was ist kijoside?

Mein privates Studio und Spielplatz seit 2011.

Albumcover, Poster, Schriftzüge von kijoside

Wie entstand das Design der La Sardina Seoul Edition?

Ich begann mit einer Frage “Was ist Raum in Seoul?”.
Ich wollte Seoul als Raum, als Ort im Kontext zeigen, statt als oberflächliches Symbol oder Farbe.
Ich wollte den Alltag Seouls sehen. Es ist ein Raum, an dem Leute leben, nicht nur ein Urlaubsziel für Touristen.
Gitter kamen mir in den Sinn. Das war ein passender Ausdruck für Seoul, wo zahllose Bilder und Emotionen auftauchen. Das Gitter und Seoul ähneln einander, wegen dem Raum, der gefüllt oder eben geleert werden kann. Außer der Hauptfarbe, die auch von anderen Farben gefüllt werden könnte.
Aufkleber sind in den Packungen enthalten, so dass die Leute die Kamera nach ihren Vorstellungen verzieren können.

La Sardina Seoul Edition

Wie sieht deine Handschrift aus?

Ich bin bekannt für meine schlechte Handschrift. Meine Eltern und Lehrer mussten sich seit meiner Kindheit damit rumärgern…

Was steht als nächstes an?

Richtig mit meinem Studio kijoside anzufangen.
Ich werde immer mehr Arbeit reinstecken und ein Werk nach dem anderen herstellen, so dass ich fortwährend, andauernd und auf gesunde Weise Arbeiten zustande bringe.

Lomography freut sich auf deine Arbeiten!

written by lucidastella on 2012-03-06 #videos #people #seoul # #lomoamigo #la-sardina # # # #kijoside # #la-sardina-seoul-edition #kijokim #
translated by wolkers

More Interesting Articles