Zwei Teenager aus Toronto schicken ein Legomännchen ins Weltall

Zwei Zwöltklässler haben Unglaubliches geschafft, in dem sie ein Legomännchen ins All schickten und machten Fotos von der Reise mit einer komplett selbstgebauten Ausrüstung und einem Budget von nur $400. Sieh dir das kleine Wunder an!

Foto von photogallery.thestar.com

Mathew Ho und Asad Muhammad sind beide in der 12. Klasse des Toronto’s Agincourt Collegiate Institute. Sie haben vor kurzem einen Ballon, mit einem Legomännchen, Point-and-Shoot-Kameras, eine Videokamera mit Weitwinkellinse und ein Handy mit GPS losgeschickt. Der Ballon reiste etwa 80.000 Fuß in die Höhe, bevor er zerplatzte und dann fiel das Equipment in 97 Minuten zurück auf die Erde.

Fotos von photogallery.thestar.com

Ihr Projekt dauerte vier Monate, hauptsächlich arbeiteten sie an Samstagen und das ganze Projekt kostete nur $400. Sie programmierten die eingebauten Point-and-Shoot-Kameras, damit sie alle 20 Sekunden eine Aufnahme machten. “Wir konnten nicht recht glauben, was wir taten, bis wir es taten,” sagte Mathew Ho.

Hier ist das Video der unglaublichen Reise des Legomännchens ins All:

“Es zeigt einen enormen Grad an Einfallsreichtum,” sagte Dr. Michael Reid, ein Astrophysik-Professor an der University of Toronto. Keine vergleichbaren Projekte wurden von Doktoranden unternommen, sagte er. “Dass zwei 17-Jährige das allein erreicht haben, ist schwer beeindruckend.”

Dieses Projekt ist einfach bezaubernd und inspirierend. Sie haben etwas erreicht, was nur wenige in ihrem Alter schaffen. Es ist ein tolles Beispiel, was du alles erreichen kannst, wenn du nur Zeit und Mühe in etwas steckst.

written by nyebe on 2012-02-24 #news #videos #lego #outer-space #rockets #space-photography
translated by wolkers

More Interesting Articles