Schütze deine Filme vor Röntgenstrahlen bei Flugreisen

7

Flugreisen mit Filmen sind ein Abenteuer für sich, aber freilich sind sie es wert. Du musst dich dennoch auf deine Reise vorbereiten. Dieser Artikel stellt ein paar Tipps für eine erfolgreiche Foto-Expedition vor; vor allem, dass du zu deinem Zielort und wieder nach Hause kommst, ohne dass dein Film durch Röntgenstrahlen beschädigt wird.

Wenn du fliegst, dann nimmst du wahrscheinlich deine Kamera und genügend Filme mit. Analoge Aufnahmen halten mehr als nur Erinnerungen einer Reise fest; sie fangen auch Gefühle ein. Deine Kamera bringt dich auch dazu, anders auf deine Umwelt einzugehen: du beobachtest genauer und Leute werden neugierig auf dich zugehen. Am Ende wirst du freudig die überraschenden Ergebnisse entgegen nehmen, wenn du deine entwickelten Filme abholst. Du wirst aus allen Wolken fallen, genauso wie deine Freunde, wenn du ihnen deine Schätze zeigst.

Reisevorbereitungen mit Film.

Röntgenstrahlen, die beim Sicherheitscheck verwendet werden, werden deine Filme ruinieren, deshalb musst du sie vorsichtig verpacken, damit deinem analogen Abenteuer nichts im Wege steht. Wenn du die Konsequenzen von Röntgenstrahlen auf deinen Filmen sehen willst, dann geh auf diese Website von Kodak und du kannst das volle Ausmaß der Zerstörung durch Röntgenstrahlen betrachten.

Bevor du in den Flieger steigst, musst du die Richtlinien der Flugsicherheit für Kameras und Filme beachten. Wenn du innerhalb der Staaten reist, stellt die Flugsicherheit hier bei TSA Reisesicherheitsempfehlungen zur Verfügung. Bei meiner ersten Reise mit einer analogen Kamera war das Sicherheitspersonal sehr freundlich und hilfsbereit, als ich sie darum bat, meine Filme manuell zu inspizieren. Trau dich ruhig zu fragen.

Wenn du einen langen Flugreiseplan vor dir hast, empfehle ich dringlich, den Film mit der Post zu schicken. Ich musste durch sechs Sicherheitsinspektionen – zwei in Amman, zwei in Frankfurt und zwei in Newark – als ich von Jordanien zurückkehrte. Schicke deinen Film zu deinem Ziel, aber bedenke Verzögerungen und mögliche Schäden. Wähle einen bekannten Versand aus, der auch Waren verschickt. Kontaktiere deine Unterkunft zwecks Lieferungen. Bedenke auch den Komfort und die Sicherheit von Filmentwicklungsservices wie das Lomography Film Lab.

Nimm eine große Auswahl an Film mit, der deinem Geschmack und den Bedingungen an deinem Reiseziel entspricht. In Jordanien habe ich einen Tagesausflug nach Petra gemacht.

Ich habe den Lomography Redscale XR 50-200 verwendet, um das staubige Orange und das trockene Umfeld der Wüste richtig festzuhalten.

Die Wege im Canyon waren ein Traum als Schwarz-Weiß-Aufnahme. Ich habe Ilford Delta 3200 Schwarz-Weiß-Film verwendet, um die volle Bandbreite der umliegenden Kliffe festzuhalten.

Das Nachtleben von Amman und die Leute sind am besten auf einem gecrossten Film. Ich habe Fuji Velvia 35mm 100 ISO Film verwendet, weil das dem Charakter und der Stimmung der Straßen und Gassen entsprach.

Vergiss nicht ein paar Farbnegativfilme mitzunehmen, um all die unvergesslichen Momente festzuhalten, die du deinen Freunden zeigen willst.

Verpacke deinen Film mit Vorsicht.

Deine Kamera und dein Film sind schnell verpackt. Hier sind ein paar Tipps, wie du deinen Film sicher verpacken kannst:

  1. Kaufe so viel Film, wie du tragen kannst.
  2. Wirf die Kartonverpackung weg.
  3. Lasse den Film in der Plastikdose. Wenn du leere durchsichtige Kanister hast, kannst du sie statt der dunklen Kanister verwenden.
  4. Verwende eine durchsichtigen Zip-Lock-Tasche; eine besondere Tasche mit Bleieinlage ist nicht nötig.
  5. Platziere deine Filmtasche in deinem Handgepäck, wo du es leicht transportieren und wieder hervorholen kannst.

Wie du deinen Film während der Reise schützen kannst.

Wenn du mit einem unbeschädigten Film hin und zurück kommen willst, dann denke an diese Punkte:

  1. Sei vorbereitet.
  2. Packe deinen Film nicht in Taschen, die du als Gepäck aufgegeben willst!
  3. Packe deine Filme in dein Handgepäck.
  4. Vergiss nicht, deinen Film herauszunehmen, wenn du durch die Sicherheitsschleusen gehst.
  5. Nimm deinen Film nicht zu früh raus.
  6. Wühle nicht in deiner Tasche und halte alles auf.
  7. Frage nach einer manuellen Inspektion.
  8. Sei nett zu dem Sicherheitsbeauftragten.
  9. Lächle und sage Danke.
  10. Vergiss nicht, deine Filme entwickeln zu lassen und die Bilder deinen Freunden zu zeigen, wenn du heim kommst.

Ich hoffe dieser Artikel hilft dir, deine Reise trotz Flug zu genießen. Zeige uns doch deine analogen Abenteuer in deinem LomoHome und serte einen Link zu deiner Foto-Expedition in die Kommentare. Und wenn du noch weitere Tipps hast, wie du deinen Film sicher von einer Reise mit nach Hause nehmen kannst, dann verrate sie uns!

written by cassidy on 2012-05-20 #gear #tutorials #film #tipster #flugzeug #reisen #rontgen #tipp #flughafen #reise #schutz #rontgenstrahlen #sicherheitskontrolle
translated by wolkers

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

We couldn’t have done it without you — thanks to the 2000+ Kickstarter backers who helped support this analogue dream machine the Diana Instant Square is now a reality. Watch out world, this Mighty Memory Maker is coming your way! Did you miss out on the Kickstarter Campaign? Fear not, pre-sale is now on and we have a Diana Instant Square waiting just for you! Pre-order now to pick up your own delightful Diana Instant Square and free Light Painter just in time to snap away those Christmas Carols.

7 Comments

  1. wil6ka
    wil6ka ·

    Ehrlich gesagt, hatte ich noch nie Probleme mit X-Ray und ich bin sehr viel unterwegs. Aber Vorsicht kann natürlich nie schaden...

  2. zonderbar
    zonderbar ·

    Bei starken Scannern (besonders in den USA) sind vor allem Rollfilme gefährdet beschädigt zu werden, weil sie keinen Extra-Schutz durch die Metallhülle haben wie bei 35mm Filmen. Am besten diesen Filmtyp im Handgepäck aufbewahren!

  3. zonderbar
    zonderbar ·

    @wil6ka Bei meinem letzten USA Aufenhalt sind meine Rollfilme vom Scanner zerstört worden. Mit den 35mm Filmen hatte ich auch keine Probleme. Aber bei 120er Format sollte man aufpassen.

  4. phalanx
    phalanx ·

    ich bin schon mit 135er und 120er Filmen aus den USA ausgereist und auch innerhalb Europas hin und her geflogen und ich hatte nie etwas festgestellt (Filme immer im Handgepäck durchleuchen lassen). Die Empfindlichkeit meiner Filme war bis ISO400. Bei Filmen mit hoher empfindlichkeit könnte das schon wieder anders aussehen.

  5. farbanomalie
    farbanomalie ·

    Besteht das Problem eigentlich nur bei Scannern in den USA? Ich saß mal ein paar Tage auf dem Flughafen von Mexiko City fest und musste während dieser Zeit meine Taschen mehrfach am Tag durchleuchten lassen, wenn ich auf dem Flughafen von hier nach da ging. Konnte da überhaupt keine Probleme feststellen, alle Filme sahen aus wie gewohnt.

  6. darryl1208
    darryl1208 ·

    Für 35er Film gibt es auch spezielle Dosen. wo die Patronen ohne Umverpackung rein gehen, da drin sind sie vor Rüntgenstrahlung geschützt. Weiß nicht ob es die auch für 120 er gibt.
    Als ich letztes Jahr in Berlin im Reichstag war mußte alles durch die Scanner, rein manuelle Kontrolle ist da nicht. Aber ich glaube die verwenden auch kein Röntgengerät.

  7. rainboow
    rainboow ·

    Wusste garnicht das es so etwas gibt Danke für den Artikel, jetzt bin ich wieder etwas schlauer :)

More Interesting Articles