Midnight in Paris

Woody Allen, unser aller Stadtneurotiker, beschert uns mit “Midnight in Paris” eine romantische Komödie, die perfekt dafür geeignet ist einen gemütlichen DVD-Abend mit deinem Freund oder deiner Freundin zu verbringen.

Foto von imdb.com

Im Film geht es um den erfolgreichen Hollywood-Drehbuchautor Gil Pender, gespielt von Owen Wilson, der seine Verlobten und deren Eltern auf eine Geschäftsreise nach Paris begleitet. Er arbeitet gerade an seinem ersten Roman und ist fasziniert von Paris, vor allem die 20er Jahre üben auf ihn eine besondere Anziehung aus.

Das Paar trifft zufällig auf Inez (Gils Frau) früheren Studienkollegen, der bei jeder Gelegenheit mit seinem Wissen glänzen muss. Nach einer Weinprobe hat er dann endgültig genug und trennt sich von der Gruppe. Er verirrt sich auf dem Rückweg ins Hotel, landet in einem Oldtimer und findet sich letztendlich auf einer Party, im Paris der 20er Jahre wieder, wo er so illustre Gäste wie z.B. Salvador Dali, Man Ray und F. Scott Fitzgerald trifft.

Danach verbringt er fast jede Nacht mit seinen neuen Freunden und ständig kommen neue Persönlichkeiten der sog. “Lost Generation” dazu. Ernest Hemingway, Picasso, Toulouse-Letrec und Paul Gauguin sind nur einige davon.
Er verliebt sich in Adriane, Picasso´s Geliebte, die ebenfalls sehr nostalgish veranlagt ist, ihre Bewunderung gilt allerdings mehr der Jahrhundertwende.

Foto von hier

Gil entfernt sich immer mehr von seiner Frau und ihrer Familie und trennt sich letztendlich von Inez. Er entscheidet sich dafür seine Zeitreisen zu beenden, da er erkennt das Menschen sich im Allgemeinen gerne nach der Vergangenheit sehnen, da die Gegenwart stets recht unspektakulär auf sie wirkt.

Er trifft bei einem Flohmarktbesuch auf eine Antiquitätenverkäuferin, mit der er die Vorliebe für Regenspaziergänge teilt und verschwindet mit ihr in sein neues Leben.

Midnight in Paris ist in vier Kategorien für den diesjährigen Oscar nominiert.
Unter anderem für den “Besten Film”, die “Beste Regie” und das “Beste Originaldrehbuch”.

Foto von imdb.com

Interessant auch noch am Rande, das Carla Bruni, ihres Zeichen First Lady von Frankreich, einen kurzen Gastauftritt als Fremdenführerin hat.

Mehr Info zum Film gibt es unter midnight-in-paris.de

written by eyecon on 2012-02-18 #videos #lifestyle #romantic #movie #comedy #eyecon #woody-allen #oscar #owen-wilson

More Interesting Articles