LomoAmigo Jerome Tanon und seine schwarzweißen Super Sampler Bilder

1

Jerome Tanon ist ein 25-jähriger, freiberuflicher Fotograf beim Onboard Magazin aus Frankreich und unser neuster Amigo! Sieh dir seine Schwarz-Weiß Aufnahmen an!

Wer bist du und wo kommst du her?
Hallo, ich heiße Jérôme Tanon. Ich bin 25 und lebe in Annecy in Frankreich.

Wann hast du mit der Fotografie begonnen? Wann wurde es zum Beruf?
Ich begann damit, als ich mit 18 in den Alpen war. Ich ritt dort fast jeden Tag und war mit meinen Freunden zum Spaß Skifahren. Ich habe keine Ausbildung gemacht oder ähnliches.
Mit der Zeit wurde es immer ernster und ich habe eine echte Leidenschaft in der Fotografie entdeckt. Langsam wurde es dann zum Beruf. Meine ersten Bilder wurden in französischen Magazinen 2007/2008 veröffentlicht und dann ging alles rasend schnell. Seit einem Jahr verdiene ich damit mein ganzes Geld.

Gibt es ein paar Leute, mit denen du am liebsten Snowboard fährst und dabei knipst?
Ja, mit meinen alten Freunden von damals. Ein paar von ihnen haben ihre Fähigkeiten beim Wintersport verbessert und fahren immer noch mit mir die Piste runter: Victor Daviet, Ben TJ, Victor Delerue, Gerome Matthieu, Valérian Ducourtil… etc… und neue Freunde, wie die Pirates, euro absinthe riders, Danny Larsen, Marco Feichtner, Tyler Chorlton, Fredi K, Jules Reymond, Matthieu Schaer, Teo Kontinen, Juuso Laivisto, Janne Lipsanen, Nils Arvidsson…

Was fotografierst du gerne ausser Snowboarden?
Für etwas anderes habe ich keine Zeit. Ich mache noch etwas Strassenfotografie, wenn die Saison vorüber ist… aber nichts von großer Bedeutung.

Fotografierst du hauptsächlich auf Film? Wenn ja, warum?
Freilich habe ich mit digitaler Fotografie begonnen und die Schönheit von Film habe ich erst vor zwei Jahren entdeckt. Ich habe mich sofort verliebt. Meine ganze Wahrnehmung von Fotografie hat sich verändert. Ich mache es aus verschiedenen Gründen gerne: Ich liebe die grobe Körnung, die manchmal bei Schwarz-Weiß-Film auftritt; die alten Kameras, alle möglichen Filme mit seltsamen Farben, die Alltäglichkeit, die Tatsache, dass du denkst, bevor du abdrückst… und die ganze Kreativität dahinter.

Du hast einen ganz einzigartigen Stil. Gibt es eine bestimmte “Philosophie” dahinter oder werden deine Bilder einfach so großartig?
Das wusste ich gar nicht! Ah ah! Ich habe keine wirkliche Philosophie.
Ich teste einfach lauter verschiedene Möglichkeiten aus, ein endloser Lernprozess.
Ich versuche meinen Gedanken freien Lauf zu lassen und alle “Regeln” der Snowboardfotografie zu vergessen, aber das ist schwer. Außerdem gefällt mir die “Authentizität” von Film.
Ich HASSE es beispielsweise meine Bilder zuzuschneiden und das mache ich so gut wie NIE.
Ich rahme Bilder gerne. Abgesehen von persönlichen Werken ist mein Ideal der Foto-Journalismus.
Also so nah wie möglich an Gefühle und echte Emotionen einer Szene heranzukommen, aber das ist wirklich eine Utopie! Eine Grenze, an die man selten kommt.

Danksagungen?
Tausend Dank an meine Familie, Freunde, Snowboarder, Filmer, Videoproduktionen und Magazine, die mir ihr Vertrauen geschenkt habe. Vielen Dank!

Mehr Informationen findest auf Jerome Tanons Website: jerometanon.com.

Der SuperSampler, die Königin der Multilinsenkameras gibt es jetzt auch in schwarz. Sie macht vier aufeinanderfolgende Panorama-Aufnahmen auf ein einzelnes 35mm Foto voller Action. Sieh dir den SuperSampler in allen Farben und Formen in unserem Shop an!

written by basterda on 2012-02-14 #people #black-and-white #snowboarding #supersampler #lomoamigos #lomoamigo #tanon
translated by wolkers

One Comment

  1. vivie
    vivie ·

    whoa sind das geile Bilder!!!!

More Interesting Articles