Die Electronic Instant Camera - Eine Kombination aus Analogkamera und Thermaldrucker

Der Designer Niklas Roy hat eine besondere Instant-Kamera entwickelt: Er kombinierte eine alte Videokamera mit einem Thermodrucker, sodass die Aufnahmen in Echtzeit auf Rechnungspapier gedruckt werden. Lest weiter, um mehr zu erfahren…

Als ich 13 war, brachte Nintendo ein Produkt auf den Markt, dass ich cooler und begehrenswerter fand als alles, was man sich als Junge – vor der Pubertät – wünschen konnte. Zumindest seit Erscheinen von Snake Mountain, der finsteren Burg von He-Mans Erzfeind Skeletor, die mein Cousin zu seinem 8. Geburtstag bekam und mit der er mich nie spielen ließ. Ja, du, Dennis! Ich werde es nie vergessen!
Ich schweife ab. Es geht um die Game Boy Kamera! Man konnte sie in den Gameboy stecken und damit Fotos oder kurze Videos in beachtlichen 4 Monochromstufen und mit 0,014 Megapixel aufnehmen. Die Bilder konnten sogar auf dem dazugehörigen Game Boy Printer ausgedruckt werden.

Die Electronic Instant Camera von Niklas Roy basiert auf einem ganz ähnlichen Prinzip. Eine Schwarz/Weiss Filmkamera nimmt ein Bild auf und druckt dieses Zeile für Zeile auf Thermopapier – das gleiche wie bei der Game Boy Kamera oder auch bei Druckern für Kassenzettel und Geldautomaten. Und weil die Daten in Echtzeit von der Kamera an den Drucker gesendet werden, muss das fotografierte Objekt drei Minuten lang möglichst bewegungslos vor der Kamera ausharren.

Schaut euch an wie das funktioniert:

Das Ergebnis ist so cool und außergewöhnlich, dass eine solche Kamera eigentlich in keiner anständigen Lomographensammlung fehlen sollte.

Bildquelle

Mehr Infos zu diesem Projekt gibt es auf Niklas Roys Webseite, der sich auch noch jeder Menge anderer nerdiger Projekte widmet. Schaut mal rein!

written by mushi_mushi on 2012-02-04 #news #instant #drucker #analogkamera #electronic-instant-camera #thermaldrucker

More Interesting Articles