Verfälsche die Realität nicht durch ein Lächeln!

1

Auch wenn ich ein schönes Lächeln liebe, sollte dieses nicht zur Regel für ein gutes Foto werden. Wenn du wissen willst, was ich über das Einfangen von Realitäten und authentischen Ausdrücken denke, solltest du hier weiterlesen…

Als ich klein war, musste ich mir von meinen Eltern ständig anhören, dass ich doch zu gefälligst zu Lachen habe, wenn jemand ein Foto von mir schießen wollte. Zu Beginn klappte das noch ganz gut, doch spätestens als ich ein Teenager war, änderte sich diese Verhaltensweise. Dies war nicht mal darauf zurückzuführen, dass ich rebellisch oder gar traurig war, ich mochte es einfach verrückt die Kamera anzustarren oder ausdruckslos ins Nichts zu gucken. Um das direkt klarzustellen: ich will niemandem das Lächeln verbieten, jedoch sollte sich auch auf Fotos authentisch geben können.

Ich denke Fotografie sollte die derzeitige Stimmung einfangen, egal ob traurig oder glücklich, beides kann auf seine Art und Weise wunderschön wirken.
Denkt nur an Atget – ich weiß das ist verdammt lang her -, schaut euch seine Bilder an, unglaublich natürlich!

Fotografie kann nicht auf gespielte Familienerinnerungen und angepasste Verhaltensweisen reduziert werden. Ich will mit diesem Artikel nicht sagen, dass es nur eine mögliche Philosophie gibt authentische Fotos zu schießen. Wenn ihr wirklich glaubt, Menschen sollten immer lächeln, macht genauso weiter, kein Problem. Wenn ich Fotos schieße, sich automatisch eine Gruppe bildet und alle lächeln, ist das schön. Nach einem Grinsen, oder gar nach einer speziellen Pose, frage ich jedoch nie. Natürlich rede ich hier von Hobbyfotografien, im Bereich der Werbung sieht das selbstverständlich ganz anders aus.

Als die digitale Fotografie in der Welt angekommen war, wurde der Wunsch nach Perfektion größer und größer. Jemand schießt ein Foto, guckt auf seinen LCD Bildschirm und sagt, “Bitte lächle ein wenig mehr und bewege deinen Kopf noch 2,5cm nach rechts…” Aber auch das ist noch nicht genug, alles was jetzt noch nicht perfekt ist, kann ja immer noch mit Photoshop verbessert werden. Also, zurück zu analogen Arbeitsweisen! Es muss nicht immer alles perfekt sein, es geht nur darum den Moment einzufangen, mit all seinen Facetten, Farben und Formen.

Zum Schluss ein paar Beispiele meiner Lomo Freunde mit tiefen Blicken, die alle Klischees ignorieren. Ihre Arbeiten haben erheblich zu meinem Lernprozess beigetragen! Dieses Mal habe ich nur schwarz- weiß Fotos gewählt.

Von: atria007, suizidekid, traaaart & weidong

written by agenciafleur on 2012-01-31 #lifestyle #instant #lomography #analogue-lifestyle #melancholie #lacheln #authentisch #realitat
translated by hage

One Comment

  1. co
    co ·

    Diesem Artikel entgegen stehen solche Entwicklungen...

    Ohne Lachen, kein Foto!

    Lache und die Welt lacht mit dir! Dank des innovativen Smile Detection Auto Shutters entgeht Ihnen beim Fotografieren kein Lächeln mehr. Drücken Sie den Auslöser, sobald Sie die Gesichter im Display sehen. Das Foto wird erst dann ausgelöst, wenn die Personen lächeln – ganz automatisch.

    Absurd?!

More Interesting Articles