Ein halbes Jahr mit der Lomo LC-A+ RL

Nach 16 Filmrollen und beinahe einem halben Jahr in meiner Tasche, fühle ich mich bereit eine Kritik zur Lomo LC-A+ RL zu schreiben.

Bevor ich meine Lomo LC-A+ RL gekauft habe, hatte ich nur meine Fuji Instax Mini 7s. Nur wenige Lomographen benutzen eine Instax, deshalb wollte ich eine 35mm Filmkamera. Zur gleichen Zeit entdeckte ich eine Dokumentation auf BBC über Lomography und erfuhr etwas über die Kamera, wegen der alles begann. Die Lomo LC-A.

Hier in Hawaii sagen die Leute manchmal, „Sieh dir die Quelle an“. Wenn man das auf Lomography anwendet, stellte ich fest, dass die einzige Möglichkeit Lomography richtig zu verstehen diese ist, dass ich mir eine LC-A besorge. Ich hatte ein paar Piggies gespart, nicht viele, aber ich benutzte alle, die ich hatte, um mir die LC-A+ RL zu bestellen. Ich fand es wichtig, die Version mit der originalen russischen Linse zu kaufen. Ich weiß gar nicht, ob sie bessere Fotos macht als die chinesische Linse, aber für mich war die Linse die Seele der Kamera. Ich wollte außerdem wissen, was es denn war, in das sich jeder so verliebt hatte.

Meine LC-A+ RL lag in der Post und ich war wie ein kleines Kind an seinem Geburtstag. Ich nannte meine LC-A+ RL „Albus“ und legte einen Film ein. Ich war so zufrieden mit den Ergebnissen, dass ich einfach immer wieder einen Film einlegte. Jetzt, beinahe ein halbes Jahr später, habe ich 16 Filmrollen belichtet und habe jedes Bild hier auf Lomography veröffentlicht.

Und was ist mein Fazit? In einem Wort: WOW! Manchmal kaufst du etwas und vergisst es Wochen oder Monate später. Es ist einfach, etwas loszulassen und weiter zu machen. Aber das war bei dieser Kamera voller Spaß und Liebe ganz anders. Ich nehme sie wirklich jedes Mal mit, wenn ich das Haus verlasse. Sieh dir meine Galerie an und du wirst ein Bild von der Tankstelle, dem Supermarkt und aus meinem Alltag sehen.

Die Kamera ist ein wenig wie ein Tank gebaut. Wenn du eine Kamera überallhin mitnimmst, dann wirst du dich hin und wieder fragen, ob das wirklich so intelligent ist. Viele Kameras sind sehr fragil. Ich sage das nicht, damit ihr die Grenzen der Kamera testet, sondern weil ich die Kamerakonstruktion sehr robust finde. Hat jemals so etwas die salzige Meerluft so gut überstanden?

Und zu guter Letzt ist das die kleine Glaslinse. Das Leben durch eine russische Linse zu sehen, hat sich bisher sehr gelohnt. Gecrosst oder normal, ich habe immer schöne, lebendige und stark gesättigte Fotos bekommen. Die Vignettierung, die manchmal sehr leicht und manchmal sehr stark ausfällt, ist wirklich magisch. Ich könnte nicht glücklicher sein.

written by rav_bunneh on 2012-02-09 #gear #review #user-review #lomo-lc-a-lc-a-rl-russian-lens
translated by wolkers

More Interesting Articles