Eine Nacht im Park Inn Hotel in Berlin

1

Kurz vor Weihnachten verbrachte ich eine Nacht im Park Inn Hotel in Berlin. Ich wünschte, ich hätte mehr Kameras dabei gehabt!

Als ich im Dezember kurzfristig nach Berlin musste, war mein Standard Hotel schon ausgebucht, und ich bekam stattdessen eine Übernachtung im Park Inn Hotel am Alexanderplatz. Ich dachte nicht lange darüber nach, sonst hätte ich mich wahrscheinlich besser vorbereitet.

Ich kam gegen 20 Uhr im Hotel an, und musste leider feststellen, dass die Panorama Terrasse über die ich flüchtig einen Artikel gesehen hatte, leider im Winter nur sehr begrenzte Öffnungszeiten hat und dementsprechend schon zu war. Als ich aber in meinem Zimmer im 19.Stock ankam, sah ich, dass ich trotzdem eine traumhafte Aussicht auf den ganzen Alexanderplatz hatte! Da dort gerade Weihnachtsmarkt war, sah es mit dem hell beleuchteten Riesenrad besonders beeindruckend aus.
Obwohl ich sonst immer alles mitschleppe, war ich denkbar schlecht ausgerüstet. Ich hatte nur meine Diana Mini dabei, und musste mit Entsetzen feststellen, dass der Film auch schon fast zu Ende war. Dazu hatte ich zwar ein wackliges Stativ, aber keinen Kabelauslöser. Ich verknipste die letzten Bilder und hatte schnell noch den Einfall, zu Saturn zu rennen, und meinen Filmvorrat aufzustocken.

Der Saturn am Alexanderplatz ist so gut mit Filmen ausgerüstet, dass es eine eigene Lomolocation wert wäre! Glücklich und mit einem frischen 5er Pack Agfa CT Precisa lief ich erstmal noch ein bisschen mit dem Stativ unterm Arm über den Weihnachtsmarkt, und knipste dort auch noch ein bisschen bis die Lichter ausgingen. Dabei hat mich auch der Regen nicht abgehalten.

Als ich wieder in meinem Hotelzimmer war, machte ich alle Lichter aus damit das Fenster nicht reflektiert (schade dass man es nicht öffnen kann, aber andererseits bei der Höhe auch verständlich) und schoss noch ein paar Bilder. Mittlerweile schüttete es leider in Strömen, und ich hatte jede Menge Regentropfen an der Scheibe. Die klare Sicht von meiner Ankunft war dahin.

Trotzdem sind ein paar interessante Fotos herausgekommen. Und wenn ich nochmal im Park Inn übernachte werde ich vorbereitet sein! Leider sind die Zimmer sehr teuer und man hat nur gegen Aufpreis einen garantierten Blick auf den Alexanderplatz (ich hatte Glück), aber sicherlich ist die Aussicht aus den anderen Fenstern ebenso spektakulär. Die Diana Mini ist eine super Kamera um die Aussicht einzufangen, da durch die Weitwinkellinse der ganze Alexanderplatzturm auf das Bild passt, allerdings ist es etwas ermüdend, den Auslöser so lange festzuhalten ohne zu verwackeln, so dass ich empfehlen würde, sie mit Kabelauslöser zu benutzen.
Ich war ein bisschen enttäuscht dass es kein freies WLan im Zimmer gab und dass die Terrasse schon zu hatte – genauso wie die Sauna, als ich mit meinem Fotoanfall fertig war. Wer im Park Inn übernachten will, sollte also ein bisschen früher ankommen! Aber das Frühstück am morgen entschädigt für alles ;)

written by shoujoai on 2012-01-31 #places #hotel #panorama #berlin #location #alexanderplatz #luxus #aussicht #weihnachtsmarkt #night-on-the-town #ubernachtung

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

One Comment

  1. marcel2cv
    marcel2cv ·

    In dem Hotel hab ich Mitte der 90er mal übernachtet, als es noch Forum Hotel hieß. Damals konnte man -wenn ich mich recht erinnere- die Fenster noch aufmachen, auch im 32. Stock, wo wir damals waren. Die Aussicht war aber leider zur anderen Seite raus, und damit deutlich unspektakulärer... :-(

More Interesting Articles