Meine klevere Collage: Die Bilderrahmen-Collagen-Geschenkschachtel

Geburtstage machen viel Spaß, besonders wenn einer deiner Lieben feiert! Geburtstage machen doppelt so viel Spaß, wenn du gerne besondere Geschenke verteilst! Ich bin so jemand, der gerne Überraschungsgeschenke für seine Lieben plant und diese gerne einzigartig verpackt! Also, wenn du jemanden mit deiner witzigen Verpackung überraschen willst, dann lies weiter.

Ich mache gerne coole Geschenke und ich liebe es, sie toll zu verpacken, ganz überraschend und einzigartig. In diesem Tipster zeige ich dir, wie ich meine letzte Geschenkschachtel auf lomoweise gestaltet habe! Es ist das erste Mal, dass ich ein Geschenk mit einer Collage aus verschiedenen Materialien gemacht habe und dass diese außerdem einen Nutzen hatte.

Genauer gesagt, erstellte ich meine klevere Collage auf der Schachtel, in der ich das Geschenk verpacken wollte und habe ihr die Form und das Aussehen eines Bilderrahmens verliehen. Dadurch behält der Beschenkte nicht nur das Geschenk selbst, sondern auch die Verpackung (die sogar noch als kleines Geheimversteck genutzt werden kann).

Also los geht’s! Denk daran, dass du etwas Zeit brauchen wirst, um so eine Collage anzufertigen, weil sie aus mehreren Schichten besteht, die sehr vorsichtig zusammengesetzt werden müssen. Ich habe diese Collage (und auch die Box) in etwa 2,5 Stunden gemacht.

Du brauchst:

  • eine Schere
  • ein Cuttermesser
  • einen Stift
  • eine Rolle dickes, doppelseitiges Klebeband (besser ist eine breitere Rolle – meine war 4,5 cm dick)
  • ein Lineal
  • einen schwarzen Permanent-Marker
  • weiches, dünnes, schwarzes Leder (wenn du keines findest, kannst du auch dickes, schwarzes Tonpapier verwenden)
  • den gestreiften Karton, der in deiner Diana F+ Schachtel und in der Schachtel des Diana 35mm Back enthalten ist (wenn du nichts dergleichen besitzt, kannst du buntes, dünnes Tonpapier, Geschenkpapier oder den Karton einer anderen Lomography-Schachtel verwenden)
  • zwei weiße Din-A3-Blätter (hier sind dickere Blätter von Vorteil, weil sich dann das Muster oder die Farbe der Box nicht darunter abzeichnet)
  • etwas Pauspapier (ich habe halbdurchsichtiges Zellophan verwendet, das als Geschenkpapier genutzt wird, aber jegliches Pauspapier, auf das du Muster mit einem weißen Marker malen kannst, erfüllt den Zweck)
  • ein paar deiner schönsten Lomografien, eine davon sollte das Geburtstagskind zeigen (ich habe zwei 13×18 cm große Abzüge benutzt)
  • eine Geschenkschachtel (meine war 20 × 23 × 6 cm groß)

Anleitung:

Schritt 1: Miss das Geschenk! Länge, Breite und Höhe sind sehr wichtig! Finde eine Schachtel, in die dein Geschenk passt. Die Schachtel, die ich verwendet habe, war ideal für ein Magazin und ein Spielzeugauto. Ich habe nicht die originale Schachtel benutzt (das war eine ziemlich große Schachtel von Ikea); Das war die einzige, die der Höhe meines Geschenks gerecht wurde. Also habe ich einfach das Format der Schachtel geändert. Damit man das leichter nachvollziehen kann, ist hier eine Skizze.

Tipp: Du kannst den Karton leicht mit einem Cuttermesser anritzen, so dass er sich leichter knicken lässt. Aber achte darauf, dass du den Karton nicht durchschneidest. Nimm dann ein Lineal, dass wird dir auch das Falzen erleichtern.

Schritt 2: Nimm die Din-A3-Blätter und klebe sie an die Schachtel. Du musst die Schachtel nicht vollständig mit dem Papier ummanteln. Aber durch das Papier hast du eine bessere Grundlage für die folgenden Schichten und die ursprüngliche Farbe der Schachtel wird verdeckt. Für diesen Schritt musst du nur doppelseitiges Klebeband an allen Seiten der Box befestigen und dann das Papier darüber legen. Wenn das Papier zu groß ist, kannst du es mit dem Cuttermesser oder der Schere zuschneiden. Drücke das Papier mit deinen Händen auf die Schachtel, so dass es richtig fest klebt.

Tipp: Es ist leichter, diesen Schritt auf einer flachen, soliden und sauberen Unterlage zu machen, so dass das Papier nicht schmutzig wird.

Schritt 3: Markiere vorsichtig den Umfang des Bildes in der Mitte deiner Schachtel mit einem Bleistift. Diese Abgrenzungen brauchst du, damit du dort kein doppelseitiges Klebeband anbringst. Vermeide es in jedem Fall, dort doppelseitiges Klebeband anzubringen! Das Foto wird von verschiedenen Schichten der Collage gehalten werden, aus denen der Rahmen gebastelt wird. So kann der Beschenkte das Bild wechseln, wenn es ihm/ihr nicht mehr gefällt, ohne dabei gleich alles kaputt zu machen.

Schritt 4: Bereite den Karton von den Lomography-Schachteln vor. Für die Längseiten deiner Schachtel wirst du die langen Kartonpapiere der Diana 35mm Back Schachtel benötigen. Sie sind 4 cm breit und du wirst sie halbieren müssen. Dafür solltest du eine feine Linie auf der Rückseite ziehen und es dann vorsichtig mit einem Lineal falzen. Miss die Hälften erneut ab (sie sollten jeweils 30 cm lang sein) und schneide sie dann auseinander.

Nimm dann den grünen Karton aus der Schachtel der Diana F+ und schneide dann die längeren Stücke vom Rand ab. Die sind bereits geknickt, also musst du nur markieren, wo du sie an der Schachtel anbringen wirst.

Gut, nun werden die roten Kartonstücke am linken und rechten Rand der Schachtel angebracht. Du kannst mit einem Stift markieren, wo du den Karton an der Schachtel befestigen willst. Ziehe einfach eine feine Linie mit einem Bleistift. Mach das gleiche mit den grünen Kartonstücken, die oben und unten angebracht werden.

Tipp: Das wird dir dabei helfen, die unteren Teile der Collage anzubringen, so dass die Seiten des Bilderrahmens nicht weiß bleiben.

Schritt 5: Jetzt kommt der witzige Teil: die Collage! Auf der rechten Seite der Schachtel habe ich ein paar Lederstückchen angebracht. Damit die Collage mehr Struktur bekommt, habe ich etwas vom halbdurchsichtigen Zellophan verwendet. Für diesen Schritt ist Geduld wichtig. Fange unten an und arbeite dich nach oben vor, denke an folgende Richtlinien, für die nächsten Schritte:

  • Vermeide klebrige Stoffe an der Stelle, wo sich das Foto später befinden wird (die Lederapplikationen müssen über die begrenzende Linie für das Foto hinausgehen, damit sie das Foto an seinem Platz halten, aber kein Klebeband oder Kleber darf sich dort befinden, wo das Bild hinkommt!).
  • Die rechte Seite der Lagen muss die Begrenzungslinie für das Bild rechts überschreiten (diese Lage besteht aus dem roten Kartonpapier), so dass die Lage das Bild später an seinem Platz festhält.

Tipps:

  • Verwende nicht zu viel Leder, sonst wird deine ganze Verpackung zu dick und zudem wird es kompliziert, Kartonstücke darüber anzubringen.
  • Schneide die Überreste ab, bevor du die Lagen an der Schachtel anbringst.
  • Lasse etwa 2,5 cm auf der linken Seite ohne Kleber, damit du das Bild richtig anbringen kannst.
  • Füge einige halbdurchsichtige Lage aus Zellophan ein, so dass deine Collage mehr Tiefe bekommt.

Schritt 6: Bringe zwei 2 × 17 cm große Lederstreifen unten und oben an der Schachtel an. Beginne an der Grenzlinie, die anzeigt, wo später der grüne Karton angebracht wird. Nimm dann die zwei grünen Kartonpapiere und klebe sie fest. Schneide ein Stück Leder mit den Maßen 3 × 32 cm aus und klebe es an die linke Seite der Schachtel, so dass noch 2 cm sichtbar sind, wenn das grüne Kartonpapier darüber geklebt wird. Befestige die zwei Stücke des roten Kartonpapiers an der linken und an der rechten Seite der Schachtel, über den Lederstreifen (zur linken) und die zwei Lederstreifen (rechts).

Tipp: Drücke jede Schicht richtig fest!

Schritt 7: Schneide zwei Lederstreifen der Maße 6 × 23 cm aus und klebe sie an die Klappe (zum Öffnen der Schachtel) und an die Unterseite der Schachtel, so dass sie die kleinen Stücke des grünen Kartons bedecken. Schneide zwei Lederstreifen mit den Maßen 4,5 × 30 cm aus und klebe sie links und rechts an der Schachtel fest, so dass sie leicht die roten Kartonstücke abdecken.

Tipp: Klebe das doppelseitige Klebeband erst am Leder und dann an der Schachtel fest.

Schritt 8: Schneide das zweite Bild zu, dass du benutzen willst. Wähle eine abgefahrene Form und platziere es links unten über alle Lagen. Achte darauf, dass kein Kleber auf den Bereich gelangt, wo sich später das Foto befinden wird. Stecke nun dein Hauptfoto an seinen Platz und kritzle jetzt ein wenig mit dem Permanentmarker herum. Dadurch wirkt deine Komposition gefasster und die Lagen scheinen besser ineinander überzugehen!
Du kannst die Rückseite der Schachtel weiß lassen, wie ich das gemacht habe, oder du machst einen zweiten Bilderrahmen daraus. Du kannst auch eine Collage aus mehreren Bildern machen, etwas zeichnen oder einen Geburtstagsgruß verfassen!

Tipp: Ärgere dich nicht, wenn man deine Kritzeleien wegen des Bildes nicht mehr sieht! Man sieht wahrscheinlich trotzdem ein paar abstrakte Linien an der Seite. Und wenn man das Bild wechselt, kann man das Gekritzel ja doch sehen!

Hier ist mein Ergebnis! Ich hoffe, es gefällt euch!

Bitte denkt daran, dass diese Geschenkschachtel mit Bilderrahmen für ein spezielles Geschenk mit bestimmten Maßen gebastelt wurde! Wenn dein Geschenk größer ist, musst du natürlich die Maße auf die Größe der Schachtel abstimmen! Nimm dir Zeit, miss alles nach und lass dir beim kreativen Gestalten Zeit! Lass dich überraschen, welche eigenen Ideen du beim Gestalten entwickelst! So nebenbei… mir ist eigentlich erst ab der Hälfte bewusst geworden, dass ich gerade einen Bilderrahmen bastle, ich wollte eigentlich nur das Geschenk toll verpacken. Also werdet kreativ und teilt uns eure Ideen zum Verpacken auf LomoArt mit!

written by lucretia on 2012-03-09 #gear #tutorials #birthday #tipster #collage #selbstgemacht #geschenk #basteln #rahmen #verpackung #bilderrahmen #schachtel #mixed-media #clever-collage
translated by wolkers

More Interesting Articles