Mein analoges 2011: Was für ein Jahr!

Man fragte mich, etwa zehn Bilder von meinem Jahr 2011 einzureichen, aber zehn Bilder sind gar nichts, wenn man wie ich über 12.000 Bilder 2011 hochgeladen hat. Deshalb kommt jetzt hier mein lomographisches Jahr, mit ein paar Blogeinträgen, Musik und LomoKinos.

2011 ist vorbei und wenn man über das ganze Jahr so nachdenkt, ist es schön, sich alle Fotos des letzten Jahres durchzusehen und seine Erinnerungen aufzufrischen. Man sieht richtig, wie viel sich verändert hat.

Zuallererst bin ich im Januar 30 geworden. 30 ist immer ein großer Schritt (auch wenn ich nicht richtig verstehe, warum). Aber anstatt den seltsamen deutschen Bräuchen zu folgen (zum Beispiel das “Domtreppenfegen”), dachte ich mir, ich mache lieber einen lomographischen Geburtstag: Ich fragte die Community auf Lomography in einem privaten Blogeintrag mir lauter Filme mit Aufgaben für Doubles zu schicken. Das Ziel war, bis zu meinem Geburtstag 30 Filme zusammen zu haben. Das waren gar nicht sooo viele, aber es war dennoch ein ganzer Haufen Arbeit. Danke an alle, die mitgemacht haben und ich habe immer noch Filme davon! Tut mir Leid, Leute. Manche konnte ich noch nicht aus den Kanistern bekommen oder ich brauche eine besondere Kamera. Aber ich werde sie verwenden, ich verspreche es. Wobei es ein wenig dauern kann.

Eins der Doubles, die ich mit nural gemacht habe.

Hier ist der Artikel aus dem Magazin, der Ergebnisse von meinem Geburtstagprojekt zeigt

Aber das war nur der Anfang. Außerdem plante ich ein neues Album pro Tag zu machen, das Projekt hieß “Old Photos Of The Day”, bei denen es sich um alte Bilder aus August 2005 handelt, bevor ich mit der Lomographie begonnen hatte. Aber das war nicht zu bewerkstelligen. Ich hatte nicht die Zeit, mindestens ein Album am Tag einzuscannen, damit die Fotos regelmäßig da sind, weil ich ja gleichzeitig neue Sachen fotografierte.

Hier ist ein Beispiel eines älteren Bildes:

aufgenommen mit einer Spiegelreflex und irgendeinem Farbnegativfilm

Einer meiner Blogeinträge hat Aufmerksamkeit erregt: 'Playing with the Lubitel 166+'. Darin schrieb ich über ein paar nette Aspekte der Lubitel, wie man zusammengehörige Bilder machen kann.

Lubitel166+ mit Kodak E100G bestückt

Daraus entstand dann das Thema “Couples and Pairs” für den ersten meiner monatlichen Rumble, die im März einsetzten.

Nachdem ich einen Artikel über verschiedenen Arten von Nachtaufnahmen gelesen hatte, begann ich mit “HQME” (“High Quantity Multiple Exposure”) zu arbeiten, auch tagsüber. Wenn du mehr über diese Technik erfahren willst, lies meinen Tipster

HQME – Hight Quantity Multiple Exposure

Im April ist der Welt Pinhole Fotografie Tag und wird jährlich gefeiert. Dieses Jahr war der Tag ausgerechnet am Ostersonntag. Natürlich habe ich den Tag gebührend gefeiert und ein paar Pinholeaufnahmen mit verschiedenen Kameras gemacht.

Von: mephisto19

Mein beliebtestes Foto des Jahres (das war auch mal Foto des Tages) wurde bei einem LomoWalk mit Manja in Nijmegen, in den Niederlanden gemacht. Das Bild wurde mit meiner Holga 120 GN und einem Lomography Redscale XR gemacht.

Von: mephisto19

Zu Beginn hat das Bild gar nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen, aber ich bin und war überzeugt, dass das eins meiner besten Bilder überhaupt ist. Deshalb machte ich auch einen Blogeintrag dazu, damit die Leute mein Meisterwerk sehen konnten und dann “Mag ich” drücken konnten und es kommentieren.

Irgendwie war es das Jahr der Blogeinträge. Danke an die LSI, dass sie das wieder zum LomoHome beigefügt haben. Ein weiterer erfolgreicher und eigentlich sehr persönlicher Blogeintrag war, IF YOU LEAVE ME NOW – eine Verbindung von Fotografie und Schreiben, die meinem Freund gewidmet ist.

Von: mephisto19

Das Thema eines weiteren Rumbles basierte auf einem weiteren BlogeintragTraditional and local food.

Von: mephisto19

Im Mai hatte ich die Chance an einem Wettbewerb namens “Utrecht over Utrecht” teilzunehmen, bei dem man künstlerische Arbeiten zu verschiedenen Kategorien einreichen konnte. Ich habe natürlich gleich ein paar Lomographien eingereicht, die ich in Utrecht gemacht hatte, aber ich habe auch ein Audio-Werk eingereicht (das wurde zwar nicht angenommen, weil es das Kriterium der Schriftform nicht erfüllte).

Von: mephisto19

Ich habe ja schon erwähnt, dass die LSI, den privaten Blogeintrag wieder eingeführt hat und dass ich 2005 damit begonnen hatte. Damals sah die Seite noch völlig anders aus und die aktiven Mitglieder waren ganz andere. Ich versuchte die Leute, die damals aktiv waren, zur neuen Seite zu bringen, damit sie die tatsächliche Gemeinde sehen könnten, sie haben schließlich ein paar der bekannten Techniken entwickelt (oder sie bei der Lomographie angewandt). Der Artikel heißt The Big 5 und ich finde immer noch, dass ihr alle euch diese unglaublichen, fantastischen Fotografien dieser fünf Leute ansehen solltet! Also bitte klickt auf meinen Link zu meinem Blog und seht euch die LomoHomes der Big Five an. Danke!

Ende Mai hatte ich dann die Möglichkeit, meinen Horizont zu erweitern und nach Split in Koratien mit meiner Universitätsklasse der Professorin Corinna Schnitt zu reisen. Ich habe dort ein paar Bilder gemacht und konnte Revolog Filme ausprobieren.

Von: mephisto19

Das erste Mal arbeitete ich für Lomography Niederlande auf dem MadNes Fesitval auf der Insel Ameland. MadNes (nach der Stadt Nes auf Ameland benannt) ist ein Skater-Surfer-Festival und ich war Teil des Lomography Teams, das Workshops mit der neuen La Sardina und der Diana F+. anbot. Wir haben auch eine LomoMatrix gemacht. Das war ein herrlicher Spaß!

Von: mephisto19

Ein weiterer Teil meiner künstlerischen Tätigkeit ist “Lichtmalerei”. Ich arbeite daran weiterhin.

Von: mephisto19

Einen großen Rumble, den ich wirklich wirklich gern gewonnen hätte, war der “Shoot Your Prophecy Rumble”. Ich habe hart daran gearbeitet, den zu gewinnen — Mehrfachbelichtungen mit den Postern und Lomo Mode, aber ich war leider nicht der glückliche Gewinner. Nun ja, aber meine Bilder gibt es ja immer noch und ich finde sie immer noch gut, ob sie nun gewonnen haben oder nicht.

Von: mephisto19

Ein großer Erfolg war der “Lomography Dream Date Competition”. Du musstest einen Blogeintrag verfassen, wie du ein Traumdate mit deinem Liebsten verbringen würdest und hattest die Chance 250€ zu gewinnen, um damit deine Träume wahr werden zu lassen! Ich nahm an dem Wettbewerb mit diesem kleinen Blogeintrag teil und gewann! Danke nochmal. Aber wie das Leben so spielt, konnten mein Mann und ich nicht nach Wien kommen, um das Lomography HeadQuater zu sehen, aber wir waren dafür in Frankfurt. Wir trafen dort meine besten Freunde und machten viele tolle Bilder! Ich muss die meisten davon noch hochladen und ich werde über diese großartige Woche bloggen. Hier ist eine kleine Vorschau auf ein paar Bilder:

Von: mephisto19

2011 begann ich mit langen Panoramas einer Filmlänge, also Holgaramas oder Dianaramas, die genau EIN Bild auf eine ganze Filmerolle haben, ein überlappendes Bild wie dieses:

Von: mephisto19

Das Problem ist das Scannen. Es ist sehr schwer den Lichtsensor nicht abzudecken und wenn das passiert, verändert sich die Farbe. Also davon wird noch mehr kommen, aber das dauert noch ein wenig.

Ich versuche meinen Arbeitsprozess in einem Blogeintrag namens Work in progress / In Arbeit zu beschreiben. Darin kommen ein paar der Techniken vor, die ich bereits zuvor erwähnt habe und gewissermaßen fasst es zusammen, was ich so mache.

Von: mephisto19

Seit Juli lebe ich “offiziell” in Utrecht in den Niederlanden. Offiziell heißt, ich bin dort zwar noch nicht registriert, aber ich bin teil der Hausgemeinschaft in der mein Freund lebt. Deshalb richtet sich mein Fokus jetzt viel mehr auf die Niederlande, so ein schönes kleines Land!
Deshalb konnte ich bei dem “HollandFestival” Fotos machen, ein großes Theater-, Musik- und Tanzfestival. Ich habe ein paar Backstageaufnahmen von einer ungarischen Produktion von “Leonce und Lena” bekommen.

Von: mephisto19

Einer meiner Mitlomographinnen, die ich dieses Jahr getroffen hab, ist Coralie oder"ecchymoses":/homes/ecchymoses. Sie hat ein paar Monate in Groningen in den Niederlanden verbracht und wir konnten uns glücklicherweise ein paar Mal in verschiedenen Städten treffen. Wir sind zusammen zum Kinderdijk, UNESCO Welterbe gegangen, um die Windmühlen zu sehen – und klar — um sie zu fotografieren. Danke Coralie für die wunderbare Zeit!

Von: mephisto19

Hier sind ein paar Bilder von Coralie:

Von: mephisto19

Seit Oktober arbeite ich im Lomography Gallery Store in Amsterdam und leite zusammen mit Ehud oder paramir jeden Sonntag und unter der Woche Lomo Workshops — das macht viel Spaß und es ist wirklich toll, diese ganzen neuen Enthusiasten zu sehen und zu treffen! Das ist einfach toll und ich hoffe, ihr alle kommt eines Tages zu dem Shop und besucht uns!

Von: lomographybenelux

Inspiriert von den Revolog Filmen, bastelte ich selbst ein paar Effekt Filme. Ich werde 2012 mehr damit arbeiten, außerdem werden noch ein paar LabRats folgen (die muss ich immer noch scannen).

Von: mephisto19

Neu war 2011 die LomoKino und es macht so viel Spaß, mit ihr zu drehen! Die Nachbearbeitung (scannen und in eine Filmdatei umwandeln) dauert sehr lange, aber die Ergebnisse überzeugen mich immer wieder und zeigen mir, dass es die Mühe wert ist!

Mein erster LomoKino Film wurde mit einer Kamera aus dem Lomography Gallery Store in Amsterdam gemacht und mir wurde ganz schwindelig, weil ich nicht dachte, dass es so lang dauert.

Ich werde noch ein paar Filme machen und sie dann hochladen. Also haltet die Augen nach mehr LomoKino Filmen in der Movie Section offen oder seht in meinem LomoHome nach.

Also was passiert in 2012= Ab dem 22. Januar werde ich eine kleine Ausstellung in einem Café in Hannover in der Kaffeebar Rossi haben. Es werden noch ein paar Workshops im Lomography Gallery Store in Amsterdam folgen. Sieh dir doch dazu den Eventkalender an, da erfährst du mehr. Und was noch? Keine Ahnung – überrascht mich doch!

Und ich möchte wirklich, wirklich jedem danken, der ein Projekt mit mir gemacht hat, ob es Doubles sind, Kameras oder Filme teilen oder Workshops! DANKE LEUTE!

Hier ist eine kleine Auswahl aus 2011, nennen wir es Überblick oder wie auch immer.

Von: mephisto19

Viel LomoLiebe für 2012!

Als Filmfotografen werden Bilder Teil unseres Alltags. Für diese Serie am Ende des Jahres, sprechen Lomographen von ihren Versuchen, Freunden und den Highlights ihres persönlichen Jahres 2011. Lies mehr Artikel der Jahresende Serie.

written by mephisto19 on 2012-01-17 #lifestyle #mephisto19 #lomohome #recap #news #2011 #year-ender-series #my-analogue-year #analoges-jahr
translated by wolkers

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles