Kapitel 1 Lomo Kikuyu: So rettet man ein Augenlicht für eine Handvoll Dollar!

So rettet man das Augenlicht eines Menschen – für nur eine Handvoll Dollar! In diesem lomographischen Foto- und Textbuch erzählen wir die fantastische Geschichte der Kikuyu Augenklinik in Kenia/Afrika. Es ist eine Geschichte der Heilung von Hunderten von Augenerkrankungen. Und gemeinsam mit ihrem Augenlicht, wurde das Leben von vielen, vielen Menschen gerettet. In diesem Buch geht es um die existentielle Bedeutung der Sehfähigkeit – und das ist auch eine Schlüsselfrage der Lomographie, oder etwa nicht?

Lomo Kikuyu

Die Geschichte von Kikuyu soll nicht allein in Textform erzählt, sondern mit Tausenden von Lomographien illustriert werden. Denn diese verdeutlichen besser als alle Worte, was es bedeutet, sein Augenlicht wiederzuerlangen; besonders in Afrika/Kenia und in Kikuyu. Für 5 Euro bekommst du nicht nur eine herzerwärmende Geschichte und das Beste der Lomographie, sondern du rettest auch das Augenlicht eines Menschen. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf des Buches fließt direkt in die Finanzierung der Augenchirurgie in Kenia. Nichts wird einbehalten, nichts wird abgezweigt. Eine Katarakt-Operation, welche die Sehkraft eines Blinden wiederherstellt, kostet 30 Euro/35 US-Dollar (siehe S. 141). Die Macher dieses Buches haben auf ihre Bezahlung verzichtet, und die Produktionskosten der ersten Auflage von 10.000 Exemplaren wurden von einem langjährigen, loyalen Lomographen aus Tirol/Österreich sowie von der Lomographischen Gesellschaft im Voraus bezahlt.

Und wie gelangt das viele Geld nach Afrika? Wer führt die Operationen durch und wer garantiert, dass das Geld sinnvoll verwendet wird?

Wir, die Lomographische Gesellschaft, arbeiten mit der internationalen Hilfsorganisation Light for the World zusammen. Diese hat ihren Sitz in Wien/Österreich und finanziert jährlich etwa 60 Projekte in Entwicklungsländern überall auf der Welt: Das bedeutet gerettetes Augenlicht für 100.000 Menschen sowie die Bereitstellung weiterer medizinischer Versorgung (siehe Light for the World). Wir versprechen, dass wir 100% unserer Einnahmen aus dem Verkauf des Buches an die Organisation weiterleiten. Diese wiederum schickt jeden einzelnen Cent nach Kenia, um dort die Augenchirurgie der speziell ausgewählten Lomo Kikuyu Projekte zu unterstützen. Eine genaue Auflistung darüber, wieviel Geld auf diese Weise bereits aufgetrieben wurde und wo genau es gelandet ist, (Projektdokumentationen, Daten, Details, Lomographien) kann bei Kikuyu! eingesehen werden.

So kannst du die Lomo Kikuyu Bewegung unterstützen:

  • Kaufe dieses Buch. Der Gesamterlös wird verwendet, um das Augenlicht eines Menschen zu retten.
  • Wenn du noch weiteren Menschen das Augenlicht retten möchtest, kaufe noch ein Buch. Und noch ein paar, als Geschenke für deine Freunde. Denn mit dieser Gabe sorgst du dreifach für Freude: Bei dir selbst, dem glücklichen Beschenkten – und bei einem Blinden, der bald wieder sehen kann.
  • Du kannst 10, 100 oder sogar 1.000 Exemplare des Buches kaufen, um sie als Geschenk zu verteilen – etwa, wenn du der Chef eines kleinen oder großen Unternehmens bist, Manager eines Kaufhauses, Direktor einer Oper oder eines Museums, oder sogar Kapitän eines Fußballteams, ein Popstar oder ein Backgammon-Champion, der Präsident, Premierminister oder Kanzler deines Landes.
  • Zeige dein Exemplar des Buches möglichst vielen Leuten. Lass es an einem belebten Ort herumliegen, so dass alle es sehen: Daheim, im Büro, in deiner Lieblingsbar. Erzähle allen von der wunderbaren Geschichte des LomoKikuyu Projekts.

Light for the World
Kikuyu

Lomo Kikuyu It’s good to see (again). Alle Lomographen, ihre Freunde und Bekannten weltweit sind aufgerufen, 5 Euro (so viel kostet das Buch im Online-Shop) zu spenden, um das Augenlicht eines Menschen zu retten. Ergreife deine Chance, indem du dir jetzt dein eigenes Exemplar des Lomo Kikuyu Book sicherst.

written by ungrumpy on 2012-01-22 #library #lomography #kikuyu #bibliothek #auszug #lomo-kikuyu
translated by princess_crocodile

More Interesting Articles