NME Fotograf Takeshi Suga fotografiert mit der Diana Mini

Takeshi Suga ist ein Fotograf aus Glasgow und macht Fotos für das britische Musikmagazin NME (New Musical Express). Wir zeigen euch die Fotos, die er mit seiner Lieblingskamera gemacht hat – der Diana Mini. Außerdem präsentieren wir euch das Interview, in dem er von sich selbst, der Diana Mini und seinem Job spricht. Viel Spaß mit seinen Fotografien, darunter auch Porträts von Musikern, die er mit der Diana Mini gemacht hat.

NAME: Takeshi Suga
STADT: Glasgow
LAND: Vereinigtes Königreich
LOMOHOME: sugarcrisp
WEBSITE: http://sugarcrisp.viewbook.com

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga: Lynne / Anne

Bitte stell dich selbst kurz vor.
Ich heiße Takeshi Suga und komme aus Kobe, Japan. Ich bin Fotograf. Ich lebe gerade in Glasgow, Schottland.

Wie lange benutzt du schon eine Lomography Kamera und was hat dich dazu gebracht?
Ich benutze die Diana Mini seit letztem Frühling. Mir gefiel ihre Größe und das Aussehen. Außerdem finde ich toll, dass man quadratische Fotos auf 35mm Film machen kann.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Shonen Knife

Wie bist du zur Fotografie gekommen?
Ich wollte Filmregisseur werden, als ich noch zur Schule ging. Ich begann zu fotografieren, um mein Auge zu schulen. Nach und nach wurde mir dann klar, dass Fotografie viel eher mein Ding ist.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Niki & The Dove

Wie würdest du die Diana Mini in einem Satz beschreiben?
Doraemons Tasche der vierten Dimension!

Gibt es ein besonderes Erlebnis oder eine Erinnerung mit der Diana Mini, die dich beeindruckt oder überrascht hat?
Ja, das passierte mit der ersten Rolle meiner Diana Mini. Ich habe versehentlich eine Doppelbelichtung von einem blühendem Kirschbaum und einem Springbrunnen gemacht, weil ich vergessen hab, den Film weiterzuspulen. Aber zu meinem Glück ist das Bild sehr verträumt geworden. Als ich es sah, war ich mir sicher, dass ich mit der Diana Mini gut auskommen werde.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Tennis / The Joy Formidable

Du bist der einzige japanische Fotograf für NME. Das Magazin hat weltweit Einfluss auf die Indie Musik. Wir sind sehr an deinem Job interessiert. Kannst du ein wenig davon erzählen?
Im Moment bin ich auch der einzige NME Fotograf in Schottland. Meistens fotografiere ich dann bei Gigs in Glasgow, aber ich reise auch mit Bands. Zum Beispiel war ich in Aberdeen und Manchester mit Mogwai und den Wombats. Im letzten Monat hatte ich meinen ersten Job in Amerika. Das war ein Festival in Mexiko. Wenn ich mit einer Band toure, besorge ich mir immer einen Ausweis, mit dem ich zu allen Orten Zutritt habe. Somit kann ich überall fotografieren, wo ich will, im Ankleideraum, auf der Bühne etc. Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit der Band zu verbringen, ich esse und feier mit ihnen. So kann ich auch Bilder machen, die das Leben unterwegs widerspiegeln. Ich arbeite unter viel Druck, aber ich liebe den Job sehr!

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : First Aid Kit

Du lichtest Musiker mit der Diana Mini ab! Es gibt viele Porträts von ihnen. Wie sieht ihre Reaktion aus, wenn du sie fotografierst?
Sehr positiv! Jeder Musiker ist ganz interessiert an der Kamera und dann kommt eine tolle Situation und ich muss nur den Auslöser drücken, damit tolle Bilder entstehen. Ich hab erst neulich Bilder von dem Folk Duo “First Aid Kit” aus Schweden gemacht.

Die benutzen selbst eine Diana F+ und nehmen sie mit auf Tour. Sie sagen, sie lieben die Wärme der analogen Kameras. Ich würde gerne mehr Bilder mit der Diana Mini für die Presse machen.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Mogwai

Wenn deine Bilder hier einen Soundtrack aus drei Lieder haben könnten, welche würdest du wählen (Interpret und Titel bitte)?
Epic 45 – “Summer Message”
I Break Horses – “Hearts”
Youth Lagoon – “Afternoon”

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Hannah Peel & Laura Groves

Welche Künstler und Lieder inspirieren dich?
Die Geräuschkulisse von Epic 45, die ich sehr emotional und irgendwie nostalgisch finde. Das ist dem sehr ähnlich, was ich gerne durch den Bildsucher sehe. Ich bin viel öfter von Musik inspiriert, als von Fotografie. Ich habe alle Bilder hier gemacht, während ich Musik gehört habe, außer die Porträts.

Wenn du irgendwohin reisen könntest mit der Diana Mini, wohin würdest du gehen und warum?
Ich mag die Kais im Vereinigten Königreich und ich war erst kürzlich in Brighton. Also was kommt als nächstes? Vielleicht ein Kai in Weston-super-Mare.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Kelvingrove Art Museum, Glasgow / Otago Lane, Glasgow / Howtown, Ullswater

Magst du einen speziellen Film oder eine Technik sehr?
Mein Lieblingsfilm ist Kodak Ektar. Der kann so lebhafte Farben produzieren. Und ich würde es nicht Technik nennen, aber ich mag die die weichen Bilder, die man bekommt, wenn man die Fokuseinstellung auf “Unendlich” stellt. Die Landschaften sehen wie minimiert aus und total entzückend!

Wenn wir auf deine Arbeiten blicken, beeindrucken uns die weichen und doch lebendigen Farben und die schönen Aufnahmen von Blumen. Hast du irgendwelche Tipps, wie man solche Motiv aufnimmt? Oder fotografierst du sie mit einer speziellen Methode?
Ich fotografiere Blumen, als würde ich zu ihnen sprechen. Sie erheitern mich. Deshalb versuche ich das Gefühl in ein Bild zu übertragen, damit ich die Erinnerung auf die schönste Weise bewahren kann, indem ich den Verschluss drücke.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Joanna / Kibble Palace, Glasgow

Wir haben vor kurzem einen Artikel zu deiner Arbeit für das Album von “Remember Remember” veröffentlicht. Viele Lomographen fragen sich, wie du das Cover fotografiert hast. Würdest du uns das Geheimnis verraten? (Remember Remember Uses Diana Mini Photos for their Latest Album Artwork)
Ich habe eine Doppelbelichtungen gemacht — die Technik, die mir die Diana Mini durch Zufall beigebracht hat.

Welche Objekte würdest du künftige gerne mit der Diana Mini ablichten?
Ich würde gern weiterhin Leute, Blumen und Landschaften ablichten, wie ich es immer schon gemacht habe.

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga : Queen’s Park, Glasgow / Victoria Park, Glasgow / Botanic Gardens, Glasgow

Irgendwelche Tipps für künftige Diana Mini Benutzer?
Es gibt keine benutzerfreundlichere Kamera, die so viel Spaß macht. Das wichtigste ist, dass du Spaß beim Fotografieren hast. So verbindet sich der Reiz der Kamera mit deinem eigenen und du kannst dein Bildobjekt in etwas Magisches verwandeln. Es war noch nie so leicht so interessante Bilder zu machen.

Und zu guter Letzt, gibt es Neuigkeiten, die du mit uns teilen willst?
Ich nehme an einem Künstler-Vorzeigeprojekt in Barcelona im Dezember teil. Ich freue mich darauf die Stadt in meiner Freizeit mit der Diana Mini zu erkunden. Außerdem werde ich meine Arbeiten im Januar im Lomography Gallery Store in Tokio ausstellen. Es ist toll, mit meiner Fotografie durch die Welt zu reisen und Leute zu treffen!

Alle Rechte vorbehalten, Takeshi Suga: Lucia / Bahareh

Weitere Arbeiten kannst du auf http://sugarcrisp.viewbook.com und in seinem Flickr entdecken. Außerdem kannst du mehr von seiner Arbeit für NME hier sehen.


Die Diana Mini ist die minimierte Version der Diana F+. Die Kamera macht weiche, schlichte Aufnahmen auf 35mm Film und erlaubt dir mit nur einem Schalter zwischen Halb- und Quadratformat zu wechseln.

written by kyonn on 2012-01-09 #people #tennis #nme #musik #diana-mini #lomoamigo #fotograf #mogwai #takeshi-suga #shonen-knife #hannah-peel-laura-groves #the-joy-formidable #niki-the-dove #first-aid-kit
translated by wolkers

More Interesting Articles