Efke ir820 (120, 25 iso)

Die Magie von Infrarot: Ich war immer fasziniert von den Infrarot-Fotos und wollte es selbst ausprobieren. Ich lud also eine Rolle Efke 820IR in meine Rolleiflex Automat, nahm ein Stativ und ging in einen Park voller Bäume und viel Sonnenlicht zum Fotografieren.

Ich wusste, dass man für die Infrarotfotografie einen dunklen, roten Filter vor der Linse haben muss und ein Stativ für Langzeitbelichtungen. Ich habe das Licht auf 25 ISO gemessen (ohne den Filter) und belichtete für 3-5 Sekunden. Ich entwickelte den Efke 820IR mit einem Wert von 100 ISO und als ich die Fotos sah, fand ich sie toll, auch wenn da nicht dieser “magische” Infrarot-Effekt der weißen Bäume und des schwarzen Himmels zu sehen war. Ich fragte mich was ich falsch gemacht habe und bemerkte, dass mein roter Filter nicht dunkel genug war um die normalen Farben herauszufiltern.

Aber auch wenn es mehr schwarz-weiß als infrarot war, hatten die Fotos etwas Besonderes an sich, was man mit einem normalen Schwarz-Weiß-Film nicht bekommt….starke Kontraste und eine gute Tiefenschärfe, das ist die spezielle Stimmung des Efke 820ir mit einem normalen roten Filter…
Also habe ich einen Infrarot-Filter (Hoya R72) gekauft und werde es nochmal ausprobieren um magische Infrarot-Fotos zu bekommen.

written by vicuna on 2012-04-12 #gear #efke #120 #review #roleiflex #infrarot
translated by brommi

More Interesting Articles