Cloud Cities in Berlin

Momentan werden im Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof Berlin Tomás Saraceno’s “Cloud Cities” ausgestellt. Eine Empfehlung für alle Touristen, aber auch für alle Berliner, die nicht umbedingt Kunstkenner sein müssen, um Freude an dieser Ausstellung zu haben.

Der Hamburger Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes Berlin. Wo früher Züge nach Hamburg abfuhren, befindet sich heute das Museum für Gegenwart, was zur Nationalgalerie gehört.
Momentan werden in der Empfangshalle des ansehnlichen Gebäudes Tomás Saraceno’s “Cloud Cities” ausgestellt.
Diese “Clouds” sind verschieden große Ballons, die mich sofort an Seifenblasen erinnert haben. Jede Cloud wurde vom Künstler individuell gestaltet, manche beherbergen sogar Pflanzen und kleine Gärten. Allein der Blick in die Halle lässt einen in diese utopische, surreale Welt abtauchen.

Highlights sind zwei besonders große Ballonmodule, die man betreten darf. Nach einer kurzen Wartezeit (es dürfen immer nur 2-3 Leute gleichzeitig hinein) und dem Ablegen aller spitzen Gegenstände fanden wir uns 5 Meter über dem Boden wieder, auf einer nachgebenden, durchsichtigen Plastikfolie. Mir fällt nichts ein, was vergleichbar gewesen wäre.

Besonders ist, dass man diese Cloud auch von unten betreten kann. Hier befindet sich ein Raum mit spiegelndem Boden, in dem man sitzen und die Menschen oben in der Cloud beobachten kann. Man kann sie sehen, sie können einen sehen, doch es scheinen Welten dazwischen zu sein.

Eine Flucht aus der realen, tristen Welt ist hier perfekt gelungen. Für jeden Lomographen auch deshalb zu empfehlen, da es keine Probleme mit dem Fotografieren gab. Kameras sind im Hamburger Bahnhof erlaubt.

Die Preise sind jedoch gesalzen, zwischen 10.00-18.00 Uhr bezahlt man für die ganze Ausstellung (d.h. auch Dauerausstellung, wo verschiedene großartige Werke von beispielsweise Beuys und Warhol zu bestaunen sind) 12 Euro, ermäßigt (Schüler, Studenten etc) 6 Euro.

Ich empfehle trotzdem jedem, die Ausstellung bis zum 15. Januar noch zu besuchen, denn bei den Clouds von Saraceno handelt es sich um großartige moderne Kunst, die wirklich jedem (im wahrsten Sinne des Wortes) zugänglich gemacht wird.

written by tabi on 2012-01-03 #news #cloud #berlin #ausstellung #hamburger-bahnhof #saraceno

More Interesting Articles