Paris Monochrom von Agnes Samour

Paris war schon immer das Motiv von Romanen, Gemälden, Filmen und Photographien, besonders wegen der Geschichte und einzigartigen Schönheit. Während viele Personen lieber versuchen, die Schönheit der Hauptstadt Frankreichs mit ihren Digitalkameras festzuhalten, entschied sich eine in Sydney lebende Photographin, ihre Schnappschüsse mit alten Analogkameras auf Film zu bringen.

Die französische Photographin Agnes Samour schreibt in ihrem Lost at E-Minor Artikel, dass sie – obwohl sie in Frankreich länger als 20 Jahre lang gelebt hat – nur erst vor Kurzem viel in Pariser Vorstädten entdeckt hat. Viele Photographen versuchen heutzutage, Pariser Stadtleben aus Bequemlichkeit digital festzuhalten, nicht aber Samour. “Ich habe vor Kurzem jeden einzelnen Bezirk mit meinen Analogkameras erkundet, auf der Suche nach dessen Schönheit.”

Das Ergebnis ist ein Photo-Set mit dem Titel “Paris Twenty”, welches “eine einfühlsame Studie über die Stadt und faszinierende Menschen darstellt”. Auf ihrer Website meint Samour, sie fände ihre Inspiration in den kulturellen Unterschieden. Außerdem hat sie kaum Interesse an den technischen Möglichkeiten der Photographie.

Werfen wir nun einen Blick auf ihre wunderschön sorgfältig komponierten schwarz/weiß-Bilder von Paris – mit Straßen, Sehenswürdigkeiten, Alltagsszenen, Menschen und unerkundeten Straßenecken.

Photos von Agnes Samour

Den Rest der Serie gibt es auf Agens Samours Website

written by plasticpopsicle on 2012-01-26 #lifestyle #lomography #paris #alt #kamera #strasse #agnes-samour #analogkamera
translated by floriansimon

More Interesting Articles