Triff unseren Community LomoAmigo Natalieerachel

Wir präsentieren euch strahlende Lächeln und inspirierende Lomographien, um eure Stimmung ein wenig aufzuhellen! Sagt „Aloha“ zu Natalieerachel.

Echter Name: Natalie Rachel
Staat: Hawaii

Könnten wir damit beginnen, dass du dich kurz vorstellst – zum Beispiel mit einer interessanten Eigenschaft oder einem interessanten Tatbestand, der die meisten überraschen wird?
Ich heiße Natalie, (Rachel ist mein zweiter Name, daher: natalieerachel). Ich bin 16, Schülerin und lebe in Hawaii. Ein paar interessante Dinge über mich? Ich spiele Saxophon in meiner High School Band, ich werde beinahe als Liliputanierin betrachtet und ich wachse nicht mehr! Ich bin nur etwa 1,54 Meter groß. Hahaha.

Wie lange machst du schon Lomographie und wie bist du dazu gekommen?
Ich wurde im Oktober 2010 aktiv auf Lomography, als ich meine erste Lomography Kamera von einem Freund geschenkt bekam, die Holga 120 CFN!

Was hast du in den Herbstferien vor?
Ich bin immer noch Schülerin und deshalb sind meine Winterferien ziemlich kurz, deshalb werde ich auch nicht verreisen. Weihnachten werde ich mit meiner Familie und mit der meines Freundes verbringen. Aber am 27. Dezember werde ich 17 und ich werde mit meinen ganzen Freunden am Strand feiern!

Irgendwelche guten Vorsätze für das Jahr 2012
Mehr Kameras zu meiner Sammlung hinzufügen, ist doch klar! Meistens dauert es immer ein wenig, bis ich wieder eine kaufen kann – als Schülerin bin ich immer knapp bei Kasse, trotz eines Nebenjobs. Deshalb verlasse ich mich immer auf Piggies, um mir etwas im Lomography Online-Shop leisten zu können. Und was mich selbst betrifft, wäre ich gerne etwas geduldiger.

Wenn du hier allen ein Lied und einen Film empfehlen könntest, was würdest du hier anführen?
Ich bin kein großer Filmfan, aber mir gefällt „Inception“ sehr gut. Der Film ist einfach unglaublich und regt einen zum Mitdenken an! Ein Lied, das ich in letzter Zeit gerne gehört habe, ist „Hey Mama“ von Mat Kearney. Das Lied ist so fröhlich und Mat hat eine fantastische Stimme.

Deine liebste analoge Kamera?
Oh, das ist schwer. Ich liebe alle meine Kameras aus tiefstem Herzen. Alle sind einfach auf ihre Weise etwas ganz Besonderes. Aber wenn ich mich wirklich entscheiden müsste, würde ich meine Spinner 360 nehmen. Die Perforationslöcher und der unglaubliche Blick auf alle Dinge, um einen herum, das ist einfach grandios! Außerdem liebe ich einfach die verwirrten Blicke meiner Freunde und Fremde, wenn sie die Kamera sehen! Ich wurde einmal am Flughafen aufgehalten, weil sie dachten, ich hätte eine Granate dabei. Sie haben die Kamera immer wieder gescannt. Hahaha.

Welche Kamera steht als nächste auf deinem Wunschzettel?
Auf jeden Fall die Lubitel 166+, die habe ich schon länger im Auge. Ich habe festgestellt, dass ich keine professionelle Mittelformatkamera besitze und möchte mir deshalb eine gute zulegen. Kürzlich habe ich erfahren, dass man sogar 35mm Film einlegen kann! Ich muss nur ein paar Piggies dafür sparen…

Dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr?
Das war wirklich ein langes Jahr, in dem ich viel gelacht und wenig geweint habe. Aber ich glaube, eines der besten Erlebnisse war meine Reise zur Chinesischen Mauer, ich war dort zum ersten Mal zusammen mit meiner Freundin Summer. Das Entdecken und Fotografieren war einfach der Hammer! Der Ort ist einfach bezaubernd! (Sieh dir die Fotos davon an)

Und jetzt zur schwersten Frage – Das Bild aus dem letzten Jahr, das dir am besten gefällt?
Das ist wirklich eine schwierige Frage. Aber ich glaube unter all den Bildern würde ich dieses Schwarz-Weiß-Foto von meinem Freund und unseren Händen wählen. Es drückt ganz genau das aus, was ich für ihn empfand und auch immer noch empfinde, wenn ich ihn jetzt ansehe! So einfach ist das!

written by shhquiet on 2011-12-27 #people #interview #holidays #community #lomoamigo
translated by wolkers

More Interesting Articles