5 Fragen zur analogen Fotografie mit Rachel Winslow

In dieser neuen und fortlaufenden Serie, wählen wir die enthusiastischsten Filmfotografen aus und bitten sie fünf einfache Fragen zu beantworten, die uns ein Einsicht in ihrer analoge Leidenschaft gibt. Außerdem bekommen wir ein paar ihrer Fotografien zu Gesicht. Heute sprechen wir mit Rachel Winslow.

Name: Rachel Winslow
Beruf: Fotografin/Kellnerin
Land: USA

1. Erzähl uns ein wenig von dir in maximal drei Sätzen.

Ich bin gerade nach Chicago gezogen, nachdem ich eineinhalb Jahre umhergereist bin. Ich gehe niemals außer Haus ohne meine Kamera und einem Notizbuch. Ich besitze 26 Kameras und benutze die meisten davon regelmäßig.

Foto von: Rachel Winslow

2. Warum fotografierst du noch analog?

Bei Film drücke ich nicht einfach auf einen Knopf und bekomme ein Bild. Ich durchlaufe gewissermaßen einen physischen Prozess, damit ich das Bild erhalte, dass ich im Sinn habe. Wenn ich diesen Prozess erlebe, ist es viel belohnender, wenn ich dann das Bild erhalte, dass ich haben wollte.

3. Welches fotografische Equipment (Kameras, Filme und Accessoires) befindet sich üblicherweise in deiner Tasche?

Es ist tatsächlich so, dass ich meistens meine Holga dabei habe und in letzter Zeit habe ich aber mehr mit meiner Yashica Electro 35 fotografiert. Ich habe früher immer eine ganze Sammlung an Kameras dabei gehabt, aber seit neulich versuche ich nur eine oder zwei mitzunehmen. So kann ich mich wirklich auf die Filmrollen und die Richtung konzentrieren, die ich gerade verfolge. Und mein kleines Stativ nehme ich auch überallhin mit.

4. Verrate uns einen Trick, der immer zu einem großartigen Foto führt.

Versuche dich an Doppelbelichtungen. Achte auf das Licht. Mach Bilder von Leuten, die du liebst.

Fotos von: Rachel Winslow

5. Welche Fotografen beeinflussen deine Arbeit?

Ich bin ein großer Fan von Annette Pehrsson. Sie fängt so viel Schönheit in den einfachen Dingen um sich herum ein. Ich habe ihren Blog vor etwa einem Tag entdeckt und ich bin immer überwältigt von den Bildern, die sie macht. Zu Vivian Maier blicke ich auch wirklich auf. Ihre Geschichte und ihre Bilder sind wirklich fantastisch. Außerdem mag ich Jackie Young, Massou und David Adam Salinas sehr. Ihre Bilder haben ganz verschiedene Stile, aber das ist für mich sehr inspirierend.

Danke an Rachel, dass sie sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten. Wenn du mehr von Rachels Arbeit sehen willst, dann geh auf ihre Flickr Seite und auf ihre Tumblr Seite.

written by hannah_brown on 2011-11-30 #lifestyle #analog #interview #uk #lgs #5-questions-series #store-london #rachel-winslow
translated by wolkers

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles