LomoKino Blitz-Abenteuer

Nach meinen ersten Erfahrungen mit der neuen Lomography LomoKino muss ich sagen, dass ich von meinen Ergebnissen wirklich begeistert bin. Ich habe mit der Kamera unter verschiedenen Bedingungen gearbeitet – und möchte euch nun einige Tipps geben, wie man sie am besten bei wenig Licht benutzt und wann es sich lohnt, auch bei natürlichem Licht einen Blitz zur Gegenlichtkorrektur zu verwenden.

Nikon SB 30

Zunächst: Wenn man die LomoKino mit einem Blitz benutzen will, muss man ein Gerät mit schneller Ladegeschwindigkeit (ca. 1-2 Sekunden) wählen. Ich habe viele Blitze getestet und dank eines befreundeten Lomographen schließlich den Besten entdeckt. Damit meine ich dieses kleine, verblüffende Kästchen, den Nikon SB 30 Blitz. Er ist sehr klein und kompakt, wiegt nur 92 Gramm und misst 83,5 × 36mm. Damit passt er perfekt zur LomoKino.

Dieser Blitz hat eine Leitzahl von 16/52 (bei 28mm/ISO 100). Außerdem bringt er einen kleinen Diffusor für 17mm mit; dieser ist perfekt, wenn es um Portraitfotografie geht, oder wenn dein Objekt weniger als einen Meter von deiner LomoKino entfernt ist. Weiterhin eröffnet er eine interessante Option: Ich meine das kleine Plastikstück, mit dem man den Blitz bedecken kann, um seine Intensität manuell zu kontrollieren.

Fritz the Blitz

Die LomoKino hat eine 5,6 Blende und eine Verschlussgeschwindigkeit von 1/100; innerhalb von Gebäuden oder bei wenig Licht benötigt sie daher Filme mit einer ISO von 400 oder 800. Oder einen Blitz. Deshalb empfehle ich, einen schnell wieder aufladenden Blitz zu verwenden, der sich mit der Handkurbel der LomoKino synchronisieren lässt. Der beste Lomography Blitz für diesen Zweck ist definitiv Fritz the Blitz – er hat eine schnelle Wiederaufladezeit (ca. 1 Sekunde) und kann gut mit der LomoKino mithalten. susielomovitz hat dieses Video mit Fritz the Blitz und der LomoKino gedreht:

Wenn man keinen so schnellen Blitz hat, muss man die Kurbel der LomoKino langsamer drehen, um dem Blitz Ladezeit zu geben. Ich habe auch draußen bei natürlichem Licht einen Blitz verwendet und mag die Ergebnisse sehr; ein Blitz lässt sich unter diesen Umständen gut zur Gegenlichtkorrektur verwenden. Außerdem kann man die Diana F+ Farbfilter verwenden – ihr werdet diese Farben lieben, sie sind großartig!

Die Kombination von Blitz und LomoKino eröffnet endlose kreative Möglichkeiten und erlaubt es, in jeder erdenklichen Umgebung zu filmen. Ich zeige euch ein Video, das ich mit dem Nikon SB 30 gegen einen Sonnenuntergang gedreht habe. Ich hoffe, es gefällt euch.

Der analoge Kinofilm erlebt seine Rückkehr ins 21. Jahrhundert! Die LomoKino ist eine lomographische Filmkamera, die spektakuläre, kreative Bewegtbilder auf jeden 35mm Film bannt. Stürme gleich auf unsere Microsite, schau dir tolle Filme an und beginne noch heute deine Karriere als analoger Kurzfilmer!

written by pasqualecaprile on 2011-11-30 #gear #tutorials #tipster #ruckblick #filmkamera #rezension #lomography-movie-camera #lomokino-interview #lomokino-review #lomokino-kamera #lomokino-film
translated by princess_crocodile

More Interesting Articles