Lomography X Tungsten 64: Schön ist der Weg

1

Als ich gerade über die 1st Street Bridge ging, entdeckte ich die mit Graffiti geschriebenen Worte: “Schön ist der Weg”. Es war am gleichem Tag, an dem der Lomography X Tungsten Film veröffentlicht wurde. Ich denke, dass dies nur eine Bestimmung gewesen sein kann…

Der allererste Diapositiv-Film, den ich ausprobieren wollte, war der Fujichrome T64, weil:

1) Ich mich gefragt habe, wie wohl die Resultate bei einem 64er ISO Film aussehen würden und weil
2) Er sich nicht durch das Tageslicht ausgleicht und ich zudem kein Kunstlicht (tungsten light) verwende, sodass unkonventionelle Resultate schon vorbestimmt sein würden und weil
3) Die großartige Lomographin Satomi meinte, dass es sich um einen guten Film handeln würde. Die einzige Kamera, die ich bis dahin besaß, war eine Diana F+, also hortete ich einen Haufen Film bis zu jenem schönen, sonnigen Tag, der es mir erlaubte, einen Film mit einem geringem ISO Wert zu benutzen und tolle Doppelbelichtungen versprach.

Nicht allzu lange danach hielt ich auch schon meine geliebte Kiev 60 in den Händen und der erste Film, den ich mir ihr verwendete, war der Lomography Tungsten.

Nachdem ich mir die Fotos von Satomi' angeschaut hatte, erwartete ich auch bei meinen Fotos jene typisch rosafarbene Schicht, wurde aber durch die Kraft der Grün-, Blau- und Gelbtöne überrascht und davon, wie erstaunlich sie auf den Fotos zur Geltung kamen.
Das einzige, was mich an diesem Film überraschen konnte, war wie normal mein Foto aussah, welches ich bei einem Hahnenkampf aufgenommen hatte!

Mein Lieblingsfilm war ganz einfach der T64. Als ich nun davon Wind bekam, dass die Lomography Community ihren eigenen Tungsten Film veröffentlichen würde (Lomography X Tungsten, die letzten 60K Filmrollen der Welt, um euch daran zu erinnern!) MUSSTE ich diesen Film einfach zwischen meine Finger bekommen. Ich bin mir 100% sicher, dass ich die erste Person in LA (oder vielleicht sogar der gesamten Westküste) war, die einen der Filme gekauft hat!

Und selbstverständlich hat er mich nicht enttäuscht!
Diesmal verwendete ich ihn in der LC-Wide und WOAH war ich davon begeistert. Als ich die Kiev 60 damit verwendete, konnte ich meine Belichtung noch manuell einstellen, aber mit so einer Kamera wie der LC-Wide ließ ich mich ganz einfach gehen und meine Vorstellungskraft die Überhand gewinnen.

Den 64er ISO Film bei einer Belichtung von 100 zu verwenden, war definitiv keine Enttäuschung!
Technisch gesehen müssten die Fotos bei einer Belichtung von 100 total unterbelichtet sein, aber habt selber einen Blick darauf, wie “unterbelichtet” diese Fotos aussehen.

Als ich den Fuji T64 mit meiner manuellen Kamera unterbelichtete, erhielt ich als Resultat einen SEHR KRÄFTIGEN, pinken Farbton. Auch wenn mir dies gefiel, versuchte ich mit der LC-Wide so gut und technisch korrekt wie möglich die Belichtungszeit einzustellen. Mit etwas zu vielen Abwägungen die warscheinlich eher unsachgemäß oder ungenau sind, überlegte ich mir, dass ich mit der LC-Wide einmal Doppelbelichtungen erhalten kann, wenn die Belichtungszeit auf 200 und die andere auf 100 eingestellt ist. Dadurch wäre der Film nur 1/5tel stopphaft unterbelichtet? Naja. Auf jeden Fall sprechen die Ergebnisse für sich.

Sie haben immer noch eine wunderschöne pinke Nuance inklusive einiger stark blauer Farbtöne, wie man es wohl auch nicht anders von einem Tungsten (Wolfram) Film erwarten würde, aber die Mehrheit der Resultate ist einfach bewundernswert schön. Der Lomography X Tungsten Film ist damit einer der besten Filme die ich seit langer Zeit ausprobiert habe!

Während ich also dahinlief, las ich die Worte: “Schön ist der Weg.” Der Geist der “Let Loose” (Lass dich gehen/treiben) Prophezeihung überkam mich und so trieben sich ein Freund und ich tatsächlich dann am LA River unter jener Brücke herum, die wir gerade eben überquert hatten (Eine zukünftige LomoLocation?) So kam ich zu einer neuen, andersartigen Perspektive auf LA, gepaart mit einem wunderbaren Film, der mir eine neue Richtung gewiesen hat.

Nun werde ich mir einen Vorrat vom Lomography X Tungsten Film anlegen solange ich kann und ihr, Leute, solltet das auch tun! Und denkt daran, liebe Lomographen:

“Schön ist der Weg…”

written by noe_arteaga on 2011-11-18 #gear #pink #review #tungsten #slide-film #lomography #xpro #cross-process #tungsten-film #user-review #requested #lomography-x-tungsten
translated by lomiga

One Comment

  1. vivie
    vivie ·

    beautiful pictures!

More Interesting Articles