Die Magie des frühen Kinos – 'The Execution Mary Stuart' (1895)

Die ersten Gehversuche des Kinos waren faszinierend – Erfinder und Regisseure experimentierten mit verschiedenen Filmen und deren Möglichkeiten. Einige nutzen den Film in völlig neuen Zusammenhängen. – In dieser Serie wollen wir euch die beeindruckendsten und erfindungsreichsten Werke der frühen Filmgeschichte zeigen. – Wir können gar nicht abwarten, bis wir die ersten, davon inspirierten LomoKino Filme sehen! Jetzt zeigen wir euch ‘The Execution of Mary Stuart’, ein sehr intelligenter Film von einem der Kino Pioniere, Thomas Edison.

Der Film ist nicht mal eine halbe Minute lang, aber ‘The Execution of Mary Stuart’ schlug ein wie eine Bombe, als er zum ersten Mal vorgeführt wurde. Es ist einer der ersten Filme (wenn nicht sogar DER erste), der durch eine gekonnte Schnitttechnik brilliert. Zuerst geht eine Schauspielerin zur Hinrichtung und kniet nieder. Dann wurde ein Schnitt gesetzt und die Schauspielerin durch eine Puppe ersetzt (ungefähr in Sekunde 7-8). Die Puppe wird anschließend enthauptet. Heutzutage ist das für uns eine gängige Technik, aber damals gebührte Edison ein hohes Maß an Respekt für die Entdeckung dieser filmischen Technik. Wir wollen euch jetzt nicht dazu bringen, den Film nachzudrehen sondern möchten sehen, wie ihr eure LomoKino Videos editiert in dem ihr sie schneidet! In dieser Technik steckt eine Menge Potential!

LomoKino Microsite

Mit einem großen Knall bringt die LomoKino den analogen Film zurück in das 21. Jahrhundert. Lade deine LomoKino mit einem beliebigen 35mm Film und werde dein eigener Regisseur. Ab auf die Microsite, wo du dir LomoKino Filme ansehen kannst. Starte deine Karriere als analoger Filmemacher noch heute!

written by tomas_bates on 2011-11-05 #lifestyle #cinema #movies #early #lomokino #lomokino-launch #magic-of-cinema #magicofcinema
translated by graefin

More Interesting Articles