5 Fragen zur analogen Fotografie mit Sebastian Mejia

In dieser neuen und fortlaufenden Serie “5 Fragen zur analogen Fotografie mit…” schicken wir die gleichen Fragen an verschiedene Fotografen. Dieses Mal mit Sebastian Mejia, er hat sie beantwortet und eine Auswahl seiner Arbeiten mitgeschickt.

Name: Sebastian Mejia
Beruf: Fotograf
Land: Chile

1. Erzähl uns etwas von dir in maximal drei Sätzen?
Geboren in Peru, aufgewachsen in Kolumbien, jetzt in Chile. Ich bin ein waschechter Südamerikaner und es gibt noch viel zu entdecken. Meine Lieblingsfrucht ist in jedem Fall die Banane.

2. Warum fotografierst du noch analog?
Man geht mit einer ganz anderen inneren Haltung an die Fotografie heran, wenn man mit Film fotografiert. Ich schätze das Bild ganz anders, wie das bei digitalen Aufnahmen der Fall ist. Du denkst an die Zeit und Arbeit, die du in ein Bild gesteckt hast, und wie es sich am Ende auszahlt.

3. Welche fotografische Ausrüstung (Kameras, Filme und Accessoires) befindet sich üblicherweise in deiner Tasche?
Ich habe gerne meine Holga dabei, wenn ich an den Strand gehe. Sie ist robust und man bekommt gute Ergebnisse mit natürlichem Licht. Außerdem benutze ich gerne den T-Max 400, der meine Fehler großartigerweise ausgleicht.

4. Verrate uns einen Trick, der immer zu einem großartigen Foto führt.
Der älteste Trick, den es wohl gibt. Warte das beste Licht des Tages ab, nimm deine Kamera und gehe raus. Oder anders gesagt, habe Geduld.

5. Welche Fotografen beeinflussen deine Arbeit?
Fotografen des 19. Jahrhunderts, die ihre riesigen Kameras mit an die Front geschleppt haben, um Szenen abzulichten, die manche Menschen sonst niemals zu Gesicht bekommen hätten. Carleton Watkins, Francis Frith und Roger Fenton. In Südamerika gibt es repräsentativ eine Person für diese Bewegung, Martin Chambi, der außerdem wunderbare Aufnahmen von Cuzco in Peru gemacht hat.

Danke an Sebastian, dass er sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten! Sieh dir mehr seiner Bilder an auf hissebastianmejiaphoto.blogspot.com.

written by basterda on 2011-12-11 #lifestyle #5-questions-series #sebastian-mejia
translated by wolkers

More Interesting Articles