5 Fragen zur analogen Fotografie mit Nicholas Walker

Dieser neuen und fortlaufenden Serie wählen wir die größten Filmenthusiasten aus und stellen ihn fünf einfach Fragen, die uns Aufschluss über ihre Leidenschaft für analoge Fotografie geben. Außerdem sehen wir noch ein paar ihrer Arbeiten. Heute sprechen wir mit dem technischen Architekten Nicholas Walker.

Name: Nic Walker
Beruf: technischer Architekt
Land: England

1. Erzähl uns ein wenig von dir in maximal drei Sätzen?

Ich lebe und arbeite im Zentrum von London und seit ein paar Jahren mache ich Filmfotografie. Ich habe keinerlei Bestrebungen ein Künstler oder professionelle Fotograf zu werden: Ich fotografiere auf Film, weil es unheimlich viel Spaß macht!

*2. Warum fotografierst du noch analog? *

Ich hab mit der analogen Fotografie begonnen, weil ich etwas anderes als die klinische, kühle Effizienz sehen wollte, die ich zuvor von fotografischen Medien erhalten hatte. Es stellte sich dann heraus, dass ich die Unvorhersehbarkeit von Film und alten, seltsamen Kameras oder Plastikkameras sehr liebe. Man kann so viel mehr entdecken mit Film und immer noch bin ich jedes Mal ganz aufgeregt, wenn ich eine Filmrolle vom Labor zurückbekomme.

3. Welche fotografische Ausrüstung (Kameras, Filme und Accessoires) befindet sich üblicherweise in deiner Tasche?

Ich versuche eine kleine Tasche mitzunehmen. In einer geschäftigen Stadt wie London wird alles Umständliche zu einer Plage, deshalb habe ich meistens einen kleinen Entfernungsmesser dabei, eine LC-A oder eine Olympus XA2 und benutze entweder einen sehr empfindlichen Fuji Neopan oder etwas, dass mir hohen Kontrast und strahlende Farben gibt, wie der Kodak Elitechrome EBS oder Lomography's Chrome 100..

4. Verrate uns einen Trick, der immer zu einem guten Foto führt.

Der beste Weg, wie ich finde, um großartige Fotos zu machen, ist dich an einen interessanten Ort zu begeben. Reise, entdecke, gehe zu seltsamen abgefahrenen Veranstaltungen und du wirst gar nicht mehr fertig mit dem Fotografieren.

5. Welche Fotografen beeinflussen deine Arbeit?

Meine Freunde. Wir machen regelmäßig fotografische Spaziergänge. Wenn ich sehe, was meine Freunde mit ihren Kameras anstellen, inspirieren sich mich, neues zu probieren.

Danke an Nic, dass er sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten. Seht euch mehr seiner Fotos auf seinem Flickr an.

written by littlemisslove on 2011-12-25 #lifestyle #film #analogue #london #uk #lgs #5-questions-series
translated by wolkers

More Interesting Articles