Das Leben mit der La Sardina leben: Ich liebe dich, obwohl ich dich hasse!

Sich in die La Sardina zu verlieben ist wie eine schlechte Romanze; du hasst sie einerseits, andererseits kannst du es nicht lassen, sie noch mehr und mehr wegen ihrem einzigartigen Charme zu lieben! Bitte lies weiter…

Ich bin seit höchstens 3 Monate in die La Sardina verliebt und schon weiß ich, dass unsere Begegnung Schicksal war.

Von einem Lomofreund bekam ich ein Überraschungsgeschenk. Ich kann mich immer noch daran erinnern, wie überrascht ich war, als ich als erstes die La Sardina sah – kompakt und total tragbar, eine Plastik-Spielzeug-ähnliche Erscheinung, die ein klassischen Design aufweist, mit einem maritimen Touch und sehr einfacher Bedienung. Du kannst das Objekt bis zu 0,6m nah fokussieren und Mehrfach- und Langzeitbelichtungen machen; Sie besitzt alle Funktionen, die eine traumhafte Lomokamera haben sollte. Und sie verträgt sich prima mit den meisten meiner Filme und erzielt fabelhafte Ergebnisse:

Und sie fängt die hübsche Sonneneruption ein!

Also, wieso sage ich, dass die La Sardina ein schlechter Liebhaber ist?

Eine Sache, die mir Ärger bereitet, ist, dass man das Linsengehäuse erst aus dem Body der Kamera herausholen muss und es dann in die richtige Position drehen muss, bevor man fotografiert.
Man muss es drehen, bis man das “Klick” hört, das zeigt, dass die Kamera bereit zum fotografieren ist. Wenn man vergisst, dieses “Klick” zu überprüfen, kann man den Auslöser trotzdem wie immer drücken, aber ohne, dass in WIRKLICHKEIT ein Bild gemacht wird, das der Blendenverschluss sich gar nicht öffnet! Viele erinnerungswerte Momente konnten nur in meinem Kopf wiedergegeben werden, das ich vergessen habe zu drehen und das Linsengehäuse and der richtigen Stelle einrasten zu lassen!

Außerdem muss man auf den Objektivdeckel achten. Vergiss nicht, ihn abzusetzen, bevor du den Auslöser drückst oder du bekommst Bilder wie diese…

Was sollte ich tun, wenn ich gerade ein Foto mit dem Objektivdeckel geschossen habe?
Sehr einfach, der MX-Schalter tut mir einen Gefallen! Ohne den Film weiter zu spulen, kann man einfach den MX-Knopf drücken und ein zweites Mal belichten. Du bekommst eine tolle Doppelbelichtung anstatt einem leeren Bild!

Des Weiteren muss man die Verschlusszeit überprüfen, bevor man abdrückt!
Ansonsten nimmt man das Bild mit dem N (Normal) Modus bei schlechten Lichtverhältnissen auf und benutzt den B (Bulb) Modus bei Sonnenschein!

Sei vorsichtig, wenn du nachts Mehrfachbelichtungen machst, da die La Sardina ein kniffliger, unartiger Fisch ist, wenn es dunkel wird. Nachdem du das erste Mal belichtet hast und den MX-Knopf drückst, setzt sich die Verschlusseinstellung automatisch zurück zum N (Normal) Modus.
Also merk dir, den Blendenverschluss wieder auf B (Bulb) zu stellen, bevor du das zweite Bild machst!

Zu guter Letzt ist die La Sardina ein hungriger Film-Esser. Wenn du erst einmal eine Filmrolle einlegst, kannst du einfach nicht aufhören, den Auslöser zu drücken!

Ich kann nicht abstreiten, dass da eine Art schlechte Romanze zwischen der La Sardina und mir ist, aber wahre Liebe existiert zwischen uns. Ich habe keine Möglichkeit sie zu verstecken oder zu bestreiten, da ich ihrem einzigartigen Charme verfallen bin.

Meine Sardina, ich hasse dich wirklich für deine Unanständigkeit, mit der du einige meiner Aufnahmen ruiniert hast, aber dennoch liebe ich dich wahrhaftig von tiefstem Herzen!

Mach dich bereit die hohen Seen mit unseren neuen La Sardina Kollektion zu besegeln! Diese 35mm Kameras sind mit einer spektakulären White-Angle-Lens, der Möglichkeit für Mehrfachbelichtungen und Zurückspulen ausgestattet—alles, was du für spaßige und spannende Eskapaden brauchst. Kauf dir deine eigene La Sardina Kamera!

written by gateau on 2011-11-24 #lifestyle #lomography #analogue-lifestyle #la-sardina-kodak-profoto-xl-100-lomography-lady-grey-b-w-400-lomography-cn-10-objektivdeckel-mx-flares-bad-romance
translated by pfingstroeschen

More Interesting Articles