LC-A Big Book Kapitel 94: Pflege und Reparatur deiner LOMO LC-A+

Es kann hilfreich sein, elementare Kenntnisse in Erster Hilfe für den Homo Sapiens zu besitzen. Für einen Lomographen jedoch ist es geradezu lebenswichtig zu wissen, wie er sein fotographisches Werkzeug in Schuss halten kann. In diesem Kapitel versorgen wir dich mit einfachen Erklärungen und Tipps, die dir dabei helfen sollen, auf deine Kamera zu achten und Fehler zu vermeiden. Aber denk daran: Jeder Versuch einer Reparatur, die in diesem Text nicht erwähnt wird, ist dein eigenes Risiko und fällt nicht unter die Garantie.

DIE LOMO LC-A+ SELBST REPARIEREN

DIE FRONTABDECKUNG DEINER KAMERA HAT SICH GELOCKERT
Schau dir die vier kleinen Schrauben an, zwei befinden sich auf der linken, zwei auf der rechten Seite der Frontabdeckung; sie halten das Gehäuse fest (Foto 1). Schnapp dir einen kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher und zieh die vier winzigen Kerle wieder fest an. Der LomoDoktor empfiehlt, den Zustand dieser Schrauben regelmäßig zu überprüfen, um Beschädigungen und Korrosion zu vermeiden.

DIE LINSENABDECKUNG STECKT FEST
Keine Panik! Wende keine Gewalt an, um die Abdeckung zu öffnen oder zu schließen.
Am besten öffnest du das Frontgehäuse der Kamera, indem du die vier Schrauben seitlich des Panels entfernst. Wenn der Mechanismus der Linsenabdeckung nicht richtig funktioniert oder feststeckt, kann das an den vier flachen, silbernen Schrauben liegen, welche die Metallplatte mit der Linse an der Kamera befestigen. Während du wild schnappschießend unterwegs warst, könnten sich die Schrauben aus ihren Löchern gelöst haben und wären damit dem Schließmechanismus im Wege. Stelle sicher, dass alle Schrauben am richtigen Platz sind und ziehe sie vorsichtig fest. Wichtig! Dabei darfst du die Platine, die sich über der Linse befindet, nicht zerkratzen oder auf andere Weise beschädigen. Jeder Schaden an diesem wichtigen Bauteil kann deine Kamera dauerhaft beeinträchtigen. Bevor du die Frontabdeckung wieder befestigst, solltest du sie umdrehen, und dir die zwei kleinen, silbernen Knöpfe anschauen (Foto 4), die sich beiderseits des Linsenfensters befinden. Diese zwei sollten exakt in die kleinen Öffnungen auf dem Metallring greifen (Foto 5). Um die Frontabdeckung wieder aufzusetzen, schließe die Abdeckung von Linse und Sucher. Übe leichten Druck auf die Abdeckung aus, wenn du sie wieder an ihren Platz setzt. Teste den Öffnungsmechanismus der Linse, indem du in öffnest und schließt. Wenn es nicht funktioniert, bleibe cool und versuche es noch einmal. Wenn alles läuft, zieh die vier kleinen Schrauben wieder an, welche die Frontabdeckung halten.

DIE ROTEN LICHTER IM SUCHER FUNKTIONIEREN NICHT
Es gibt viele Gründe für ein Versagen der LED Lichter:
1. Die Batterien sind leer. Setze drei neue Batterien ein und versuche es erneut.
2. Die Kontakte der + und – Pole haben keine Verbindung zu den Batterien. Öffne das Batteriefach und überprüfe, ob die Batterien herausfallen. Sollte dem so sein, ist der Kontakt zu weit nach unten gebogen, um die Batterien richtig festzuhalten. Nimm ein spitzes Werkzeug (einen Stift, ein Messer oder einen Schraubenzieher), um den Kontakt vorsichtig etwas nach oben zu biegen.
3. Ein Kontakt ist korrodiert und kann nicht mit der Batterie korrespondieren. Nimm ein Messer oder ein anderes scharfes Werkzeug und kratze vorsichtig die Korrosionsschicht ab.
4. Die zwei kleinen Metallstreifen, die sich direkt unter dem Auslöseknopf befinden, haben keinen Kontakt zum Transportmechanismus. Dieses Problem auf eigene Faust zu lösen, ist schwierig und riskant – und es zu versuchen, führt unter Umständen zum Verlust der Garantie. Bitte lieber den LomoDoctor um Hilfe.

DAS FILMTRANSPORTRAD FUNKTIONIERT NICHT – ES IST BLOCKIERT ODER DREHT DURCH
Um den bösen Geist zu vertreiben, der die Kontrolle über das Filmtransportrad deiner LC-A+ übernommen hat, musst du den Boden der Kamera öffnen. Beachte, dass die mittlere Schraube länger ist als die beiden Seitenschrauben. Wenn du die Abdeckung entfernst, gib auf das kleine D-förmige Stück acht, das sich links (wenn du die Linse zu dir hin gedreht hast) vom Batteriefach befindet. Verliere es nicht! Es ist klein aber wichtig, denn es stützt die Schiebtür dieses Faches von innen. Am Rand des Bodens findest du einen komplizierten Mechanismus mit vielen Hebeln, Federn und einer Scheibe (Foto 6). Das ist der Filmtransportmechanismus; ein lebenswichtiger Teil deiner Kamera. Er ist für das Spannen des Auslösers und die Verbindung der Spule mit dem Filmtransportrad zuständig. Die Ursache des Problems verbirgt sich vermutlich hier.

Stelle zunächst sicher, dass keine der kleinen Schrauben aus der Vorderabdeckung, von der Linsenbefestigung oder aus dem Transportmechanismus selbst in die Kamera gefallen ist und sie nun vom Funktionieren abhält. Sollte das nicht der Fall sein, schau nach, ob einer der Hebel des Transportmechanismus hochsteht (Foto 7). Wenn ja, drücke ihn vorsichtig nach unten und teste den Mechanismus, indem du das Filmtransportrad drehst.

Ein anderer Grund dafür, dass das Transportrad sich nicht bewegt, kann ein Windenmechanismus sein, dessen Längsloch lose in der Luft hängt. Lege es über den kleinen, hochstehenden Knopf (Foto 8), um den Filmtransportmechanismus mit den Federn zu verbinden. Teste das Ganze, indem du das Filmtransportrad drehst. Wenn es nicht funktioniert, bitte den LomoDoktor um Hilfe.

Wenn du die Bodenabdeckung wieder anbringst, stelle sicher, dass der Auslöser nicht gespannt ist, so dass der kleine MX Button einen Kontakt zu den Hebeln unter der Abdeckung herstellen kann. Denke auch daran, das kleine D-förmige Stückchen wieder an seinen Platz zu setzen. Lass die Schiebeabdeckung des Batteriefachs offen und überzeuge dich davon, dass das D-Stück am Korpus der Kamera anliegt. Der Rest ist ein Kinderspiel!

Lies die ganze Geschichte hier

written by ungrumpy on 2011-10-24 #library #lc-a-big-book #lomography #lc-a #bibliothek #pflege-und-reparatur
translated by princess_crocodile

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles