5 Fragen zur analogen Fotografie mit 007-0815-Styler

3

In dieser neuen, fortlaufenden Serie "5 Fragen zur analogen Fotografie mit… ", stellen wir die selben Fragen an Fotografen. Dieses Mal mit David Wilms – besser bekannt als 007-0815-Styler. Erfahrt was er über analoge Fotografie zu berichten hat und klickt euch durch seine stylische Galerie.

Name: Styler aka 007-0815-Styler
Beruf: Fotograf
Land: Deutschland

1. Erzähl uns in maximal drei Sätzen etwas über dich.
Ich bin 007-0815-Styler, Nickname Styler, Geburtsname David Wilms. Ich arbeite als Modefotograf, hauptsächlich in Europa/Deutschland. Styler hat keine Vorstrafen.

Stylisch!

2. Warum fotografierst du noch analog?
Die analoge Fotografie ist ein guter Ausgleich zu Styler’s Alltagsleben, in dem ich digital fotografiere. Die Modefotografie ist schnelllebig und Lomographie bietet mir die passende Alternative um runterzukommen und auf traditionelle Weise zu fotografieren, ohne direkt eine Sekunde nach einer Aufnahme 300% zu zoomen oder etwas zu retuschieren. Du musst warten, bis die Filme aus der Entwicklung kommen, ehe du die Bilder ansehen kannst, so ist jeder Film quasi wie ein kleines Geschenk an mich selbst.

3. Welche fotografische Ausrüstung (Kameras, Filme und Accessoires) hast du normalerweise in deiner Tasche?
Das hängt ganz davon ab, wo ich hingehe. An einem sonnigen Tag ist eigentlich jede Lomo Kamera Styler’s Kumpel, aber wenn die Sonne verschwunden ist, dann brauch ich eine Kamera mit gutem Blitz. Momentan ist Styler’s liebste Kamera die La Sardina. Ich liebe ihren Style – die Ergebnisse und den Blitz dieser kleinen Sardinenbüchse – aber genauso liebe ich auch meine LC-A+, Fisheye, Sprocket Rocket und das Mittelformat meiner Diana und Holga. Meistens crosse ich meine Filme. Meine Lieblingsfilme sind Kodak Ektachrome, Fuji Sensia und früher war es auch der Agfa RSX II und natürlich liebe ich die Lomography Redscale Filme, sind wirklich schmutzige Filme mit vielen Kratzern und Imperfektion :)

4. Weihe uns in einen deiner Tricks ein, der immer zu einem großartigen Bild führt.
Einen Trick?¿, “Don’t think, just shoot” ist ein guter Start. Außerdem sollte immer genug Licht da sein, wenn du eine Lomo benutzt, aber das ist kein Trick. Ein guter Trick ist, wenn du ein Foto machst und dann denkst – nee, das war nix – mach einfach noch eins und du hast eine Doppelbelichtung, das hilft oft.

Von: 007-0815-styler

5. Welche Fotografen beeinflussen deine Arbeit?
Schwierig zu sagen, aber Styler ist ein großer Fan von Terry Richardson, Nobuyoshi Araki, David La Chapelle, Estevan Oriol und Peter Lindbergh, aber ich bin mir nicht sicher, inwieweit diese Leute meine Arbeit beeinflussen. Ich denke Styler’s Umfeld übt einen großen Einfluss auf ihn aus. Also, meine Freunde, Künstler, Musik, Filme und Events.

Danke Styler, dass du dir die Zeit genommen hast, diese Fragen zu beantworten. Sieh dir mehr seiner Bilder in seinem LomoHome, auf seiner Webseite oder Blog an.

Ihr wollt noch weitere Fotografen kennenlernen, die für unsere 5 Fragen Serie Rede und Antwort standen? Alle Interviews findet ihr hier!

written by zonderbar on 2011-09-30 #lifestyle #analog #interview #analogue #photography #fragen #fotografie #007-0815-styler #5-questions-series #david-wilms #styler #5-fragen-serie
translated by waynmountain

3 Comments

  1. gepo1303
    gepo1303 ·

    Der Herr Nachbar im Porträt, so so. Sehr interessant...

  2. shoujoai
    shoujoai ·

    Yeah, Terry Richardson and David La Chapelle sind cool ^_^

  3. wil6ka
    wil6ka ·

    Ist das Jules im oberen Bild mit David?

More Interesting Articles