The Hell With Perfection — Freedom for Photography!

Lucky in Vegas

Im April war ich in Vegas und damit dieses Abenteuer auch ordentlich auf Film gebannt werden konnte, habe ich lange überlegt, welche Filme ich mitnehmen sollte.
Einige der altbewährten Filme waren von vornherein klar, aber es musste auch etwas Neues her.

Der Preis war das erste, das mir beim Lucky Shd 100 New besonders aufgefallen war.
Im April war der Lucky auch noch sehr günstig zu bekommen, jetzt, wo ich dieses Review schreibe, schaut es da schon wieder etwas anders aus.
Bei Maco beispielsweise, wo ich meine ersten zwanzig Filme gekauft habe, gibt es den Film schon gar nicht mehr, weil sich der Import bei den gestiegenen Preisen nicht mehr lohnt, wurde mir gesagt.
Die Gründe für die Preiserhöhung seitens der Herstellerfirma sind klar:
Der Film ist echt grandios.
Super scharf, absolut knackig und toller Tonwertumfang.

Ich hab in Vegas meine LC-A mit diesem Film gefüttert und bin von dieser Kombination echt begeistert, ein tolles Team, wie ich finde.
Ja, wie gesagt, der Preis ist nicht mehr der Billigste, aber dafür bietet er auch viel.

Wer eine preisliche Alternative sucht, ist nach wie vor beim Agfa APX 100 aufgehoben. Kostet meist auch so um die zwei Euro das Stück. Bei Fotoimpex kostet der Lucky doch immerhin 2,13 EUR das Stück.
Ich empfehle wie immer die Selbstentwicklung, ist ja nichts Neues, dass das SW-Labor absolut einfach zum umsetzen ist.
Beim Lucky empfehle ich das Mischverhältnis 1+25, 8 Minuten mit Rodinal (original Rezeptur).
So oder so bleibt der sehr gute Eindruck und ich kann diesen Film echt empfehlen.

Ach ja, das Wichtigste „Feature“ hätte ich fast vergessen. Der Lucky hat zum Glück keinen Lichthofschutz, aber Leut,e das wird euch nicht stören, versprochen, und macht den Film doch noch die Spur mehr lomotauglicher als andere Filme mit Perfektionsanspruch!

Viel Spaß damit!
co

written by co on 2011-11-25 #gear #bw #lucky #review #100 #las-vegas #fake #new #sw #usa #shd

More Interesting Articles