5 Fragen zur analogen Fotografie mit Cameron Russell

In dieser neuen Serie "5 Fragen zur analogen Fotografie mit… " schicken wir die gleichen Fragen an verschiedene Fotografen. Dieses Mal hat Cameron Russell – Central South Territory Manager für Lomography US – die Fragen beantwortet und uns eine Galerie zur Verfügung gestellt.

Name: Cameron Russell
Beruf: Central South Territory Manager für Lomography US
Land: Vereinigte Staaten von Amerika

1. Erzähl uns ein wenig von dir.
Ich bin der Typ, der erst fotografiert und sich dann darüber wundert oder Fragen dazu stellt. Ich hab einmal 2300 Filme in 3 Jahren angeschaut. Film ist das einzige Analoge in meinem Leben, neben einem Schallplattenspieler, den ich mal am Straßenrand gefunden habe.

2. Warum fotografierst du noch analog?
Bis vor 3 1/2 Jahre hab ich gar nicht fotografiert. Mein Vater schenkte mir eine Digitalkamera. Ich hab damit Bilder bei Konzerten gemacht und so. Es machte mir keinen besonderen Spaß. Als ich auf Cross-Processing stieß, berührten mich die außergewöhnlichen Farben auf emotionaler Ebene. Darum fing ich mit Filmfotografie an, aber da wusste ich noch nichts von Mehrfachbelichtungen. Als ich diese entdeckte, bin ich der Fotografie richtig leidenschaftlich verfallen. Mehrfachbelichtungen, die man mit Hilfe digitaler Medien erstellt, sehen so aus, als hätte man sie einfach übereinander gelegt. Das ist viel zu statisch, viel zu kalt. Analoge Mehrfachbelichtungen fließen ineinander, wie das bei Erinnerungen passiert. Sie sind unvorhersehbar, weich und dynamisch.

Cameron hat auch schon ein sehr ausführlichen und hilfreichen Tipster zu Mehrfachbelichtungen geschrieben! Lies dir seinen Artikel Doppelter Spaß: Mehrfachbelichtungen mit Farbe und Schatten durch! Danach ist du um einiges schlauer…

3. Welche fotografische Ausstattung (Kameras, Filme und Accessoires) befinden sich üblicherweise in deiner Tasche?
In meiner Tasche ist immer eine Standardausrüstung. 2-3 unbelichtete Rollen 35mm Film mit ISO 100 oder 400, eine Rolle 120mm Film mit ISO 400, 2 Rollen, die schon mal mit Mustern belichtet wurden für Mehrfachbelichtungen; einen Colorsplash Flash, der Diana Blitz mit Adaptern, ein kleiner Werkzeugkasten für Notfälle, einen Filzstift, damit ich die Rollen markieren kann, die ich noch einmal belichten will; eine Sprocket Rocket, ein kleines Fotobüchlein, damit ich den Leuten zeigen kann, was ich mache; 2 AA Batterien und ein paar Visitenkarten, falls man mich auf meine Kameras oder meine Fotografie anspricht. Die LC-A+ ist in meiner Hand oder der Rückentasche und die Diana F+ hängt um meine Schulter.

4. Verrat uns einen Trick, der immer zu einem großartigen Foto führt.
Ich mache hauptsächlich Mehrfachbelichtungen. Wenn ich Doppelbelichtungen mit Mustern mache, dann stelle ich die ISO-Einstellung bei meiner LC-A+ zwei Stufen tiefer als die Markierung auf dem Film es verlangt. Dadurch wirkt das Muster viel subtiler, das Bildobjekt sticht besser hervor und buhlt nicht mit dem Muster um die Aufmerksamkeit des Betrachters. Das funktioniert gut mit Wolken, die sind schließlich weiß und bringen das Bildobjekt erst richtig zur Geltung.

5. Welche Fotografen beeinflussen deine Arbeit?
Ich hab Fotografie nie in einem Kurs oder eine Schule gelernt und ich erfahre erst jetzt etwas über bekannte Fotografen. Die Fotografen, die mich am meisten beeinflusst haben sind Lomographen, die ich in meinem LomoHome oder auf Flickr verfolgt habe. Maya Newman, Jamie Mellor und Simon Tomlinson sind hier nennenswert. Ich war immer ganz heiß auf ihre neusten Arbeiten. Philippe Halsman ist mein größtes Vorbild in der Porträtfotografie. Alles in allem versuche ich neue Konzepte in Bildern zu modifizieren oder hoch zurechnen. Das Endergebnis, das ich suche, ist etwas, das noch niemand gemacht hat. Da bin ich dann wirklich stolz.

Danke an Cameron, dass er sich die Zeit genommen hat, die Fragen zu beantworten! Sieh dir mehr seiner Bilder in seinem LomoHome, auf camrussphoto.com, auf lomo-cam.blogspot.com und auf www.facebook.com/camrussphoto.

written by basterda on 2011-10-17 #lifestyle #cameron-russell #5-questions-series
translated by wolkers

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles