Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Scan-Tipps: 110er-Film mit einer 35mm-Maske scannen

110er-Filme scannen ist ohne den Digitaliza 110 nicht einfach. Es ist ein sehr schmaler Film mit sehr kleinen Abständen zwischen den Bildern. Dies ist der Weg, wie ich den Film mit einer Scan-Maske für Kleinbildfilme eingescannt habe.

Ich selbst habe bisher noch nicht mit 110er-Filmen fotografiert, aber dafür meine Schwester. Und seit ich in der Schule die Möglichkeit habe, scanne ich auch ihre Bilder. Aber in der Schule gibt es keine 110er Scan-Maske. Also musste ich improvisieren.

Wenn du dir mal die Negative deines 110er Films angesehen hast, dann wird dir sicherlich aufgefallen sein, dass es nicht sehr viel Platz zwischen den Bildern gibt. Wenn man einen 110er-Film mit einer 35mm-Maske einscannt ist daher das größte Problem, dass das Film nicht richtig fixiert wird man einen kleinen Teil des Bildes verliert.

Ich habe eine schnelle Lösung für das Problem. Du brauchst dafür nur ein paar Klebestreifen und eine Schere. Die Fläche bei einem 35mm-Film ist viel größer, so dass er viel leichter in der Maske bleibt. Damit dies auch so beim 110er-Film ist, habe ich einfach ein Stück Klebestreifen an den Ecken der Negative befestigt. Nun kannst du diese verlängerten Streifen viel leichter befestigen.

Es ist ein sehr einfacher Weg, um mit der regulären Scan-Maske zu scannen, wenn man die 110er-Version noch nicht hat. Hier sind einige Ergebnisse!

written by lieze and translated by fabo

No comments yet, be the first

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: 中文(简体版), 中文(繁體版), ภาษาไทย, Spanish & Československy.