Petzval_preorder_header_kit

Now Available for Pre-Order - First Come, First Served

Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Mehrfachbelichtungen mit individuellem Bokeh

Das ist eine tolle Technik für Mehrfachbelichtungen: Zuerst verschießt man einen Film mit einer Spiegelreflexkamera und einer individuellen Bokeh-Maske. Die Idee hinter dieser Maske ist, dass sie die unfokussierten Bereiche statt normal kreisförmig in tollen Formen wie zum Beispiel Sternen, Gesichtern oder Herzen abbildet.

Das funktioniert besonders gut in wirklich dunkler Umgebung mit vielen Lichtern im Hintergrund.
Hier ist eine Anleitung, wie man seine eignene Bokeh-Maske macht: Custom Masks (englisch).

Ich machte einen Film in einer Nacht in der Stadt voll: Straßenlaternen, Ampeln und so weiter.
Ich habe eine große Blende benutzt (f/1.8) und die Lichter absichtlich unscharf gestellt – so kommen die Formen am besten raus. Du musst aber nicht erst in die Stadt fahren, um Lichter zu fotografieren.
Eine kleine Lichterkette in einem dunklen Raum tut’s auch (so hab ich es beim zweiten Mal gemacht – es ist viel wärmer und geht schneller).

Sobald ich den Film mit der Spiegelreflexkamera durch hatte, habe ich ihn in meine gute alte LC-A eingelegt und normal fotografiert. Mir gefallen die Ergebnisse sehr gut. Die Kuh mit dem Stern im Maul und das silberne Planetarium sind meine Favoriten.

written by dazb and translated by scorpie

No comments yet, be the first

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: ภาษาไทย & Spanish.