Petzval_header_october_2014
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Bilder die wir vor der Digitalkamera - Ära niemals gemacht hätten.

Wir haben eine interessante Infographic von Twenty Pixels über die allgegenwärtigen Typen von Fotos, die heute gemacht werden, gefunden. Sie beklagt, dass Bilder die mit Film geschossen wurden, viel sorgfältiger überlegt wurden, da ja auch jedes Bild entwickelt werden muss.

Foto von natalieerachel

Twenty Pixels schrieb:

Ich nahm eine Polaroid bei einem Ausverkauf mit und kaufte mir für 24$ eine Packung Instant Film für acht Entwicklungen. Es war eine harte Entscheidung zu überlegen, welches Bild wirklich 3$ wert ist.
Also nahm ich mir mein Smartphone um mich von den Bildern darauf inspirieren zu lassen.
Ich musste feststellen, dass es besser ist wenn diese Bilder digital bleiben.
Welche Bilder habe ich in der Vergangenheit gemacht, die es wirklich wert sind entwickelt zu werden?
Ich kann mich nicht erinnern…aber ich bin mir sicher dass es nicht diese sind.
Und ich schäme mich wirklich, dass dies die Bilder sind die ich momentan mache.

Photo via 20px

Was denkt ihr Lomographen? Stimmt ihr zu oder eher nicht?

Es stimmt wohl, dass man nicht online sein kann, ohne diese ganzen Selbstportraits und Essensfotos in einem Newsfeed zu sehen. Es ist wohl die Prämisse für die Schnappschussfotografie (und vielleicht auch der Straßenfotografie) wenn man immer bereit ist das nächste Bild zu machen.
Ganz egal ob es sich dabei um Tierfotografie oder zielbewusste Kunstfotografie handelt – dieser Typ Fotos wurde schon immer von Profis und Amateuren gemacht. In Film und in Pixeln.

Vielleicht liegt hier der Grund für den Unterschied zwischen analoger und digitaler Fotografie.
Bei der digitalen Fotografie ist es vor allem die Aktualität der Daten und die Einfachheit.
Menschen wollen ihre Bilder mit anderen schnellstmöglich austauschen. Motivation ist hierbei sicherlich auch noch eine Komponente, da viele Menschen mit Instagram Bilder machen um “Likes” zu sammeln.
Man braucht hierbei gar nicht damit zu starten wie viele hundert Menschen die gleichen Bilder von den gleichen Dingen immer wieder machen. Sicherlich ist die Demokratisierung der Fotografie durch mobile und digitale Geräte nicht zu verachten. Aber wir wollen von dir wissen: Warum machst du die Fotos die du machst und warum machst du sie analog?

Trete der Lomography’s Analogue Day Campaign bei!

written by denisesanjose and translated by fabo

No comments yet, be the first

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: Spanish, 日本語, Italiano & Français.