Community_cup_july_2014
0 : 5

Monday 12:00 CET to Tuesday 12:00 CET – Build 5 LomoWalls which represent your love for analogue – Reward: 5 Piggies

0 : 1

Tuesday 12:00 CET to Wednesday 12:00 CET – Write a blog entry about why you love analogue photography – Reward: 5 Piggies

0 : 50

Wednesday 12:00 CET to Thursday 12:00 CET – Upload 50 Photos - Reward: 5 Piggies

0 : 1

Thursday 12:00 CET to Sunday 21:00 CET – Who do you think will win the huge climax to the football fiesta in Brazil? Take a lucky strike and make your guess in our magazine article - Reward: 10 Piggies

Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Lomography findet Erwähnung in der neusten Stern-Ausgabe!

'Ein Plädoyer für mehr Lust, Lässigkeit, Abenteuer und Gefühl.' - Das schreit ja förmlich nach Lomography!

In diesem wirklich fabelhaften und höchst informativen Artikel in der aktuellen Stern-Ausgabe werden im Wesentlichen der Drang nach vollkommener Kontrolle und rationalen Voraussagungen sowie der damit einhergehenden, zunehmenden Vernachlässigung der besonderen ‘Kraft des Bauchgefühls’.

Es heißt, ‘Menschen haben sich selbst konditioniert, ihrem Verstand zu folgen, nicht ihren Trieben. Dem Plan zu trauen, nicht dem Impuls’; multilateral betrachtet werden in dem wahrlich unfassbar ausführlichen Artikel diverse, unterschiedlichste Facetten des Lebens porträtiert und näher wird darauf eingegeben, dass sie aber alle trotz ihrer Verschiedenheit und divergierender Gewichtung eins gemein haben: Sie sind von der in unserer heutigen Gesellschaft verankerten Maxime, der Kontrolle und der Effizienz, geprägt!

Im totalen Kontrastprogramm zu den thematisierten ‘Problemen unserer hektischen, digitalen Zeit’ fungieren mit unserer immer wieder erfrischend lebendigen SuperSampler geknipste Momentaufnahmen, die fast vor Spontanität übersprudeln; diese Lomographien vermitteln exakt dasjenige Lebensgefühl, welches die Menschen laut Artikel wiedergewinnen sollen.
Näher wird eine Art ‘Zweite Aufklärung’ angemerkt, die den Menschen nicht zum Denken, sondern zum Fühlen auffordern soll: ‘Wage zu fühlen!’

Des Weiteren wird auch über die ‘Unmöglichkeit, Dinge vorherzusehen’ gesprochen und darüber was für ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens Spontanität ist; ‘unbewusst fällen wir bis zu 10.000 spontane Entscheidungen jeden Tag’. Laut Chaosforscher Jens Braak ‘brauche man erst gar nicht zu versuchen, dem Zufall auszuweichen, das sei ein aussichtsloses Unterfangen’.

Und sind es nicht gerade der Impuls, der Zufall, das Ungewisse, was den Reiz an der Lomographie ausmacht? Die Unvorhersehbarkeit des Ergebnisses, der Mangel an vollständiger Kontrolle und vielleicht auch die ‘Ästhetik des Fehlerhaften’. Während ‘wir’ heutzutage vollkommen danach streben, jegliche Fehler in unseren Leben durch Kalkulation, Planung und Vermeidung auszumerzen oder vorzubeugen, so stehen die Maxime und das Grundgefühl der Lomographie im vollkommenen Kontrast dazu.

Dementsprechend freuen wir uns sehr darüber, dass wir in dem damit einhergehenden Appell an den Menschen, mehr Spontanität und Trieb zuzulassen, Erwähnung in Form von Beispielbildern finden, die das geforderte Lebensgefühl unsagbar gut zum Ausdruck bringen und veranschaulichen.

Wir hoffen an dieser Stelle, dass mehr Menschen zukünftig anfangen, dem Zugzwang der Zeit etwas nachzugeben und sich Zeit dafür nehmen, sich persönlichen Bedürfnissen intensiver zu widmen.

Wer sich den vollständigen Artikel durchlesen möchte, der kann ihn hier schnell und einfach online durchstöbern; wir legen es euch ans Herz, euch die Zeit zu nehmen, ganz ‘oldschool, back to the roots’ zum nächsten Schreibwarengeschäft zu schlendern und euch den Stern zu kaufen!

Du hast dich von dem Artikel inspirieren lassen und nun Lust auf wildes Knipsen mit unseren Multilinsen-Kameras bekommen? Dann schau doch mal in unserem Online Shop vorbei.

written by vja

1 comment

  1. bravebird

    bravebird

    Super! Herzlichen Glückwunsch und toller Artikel! :)

    about 1 year ago · report as spam

Read this article in another language

This is the original article written in: Deutsch. It is also available in: English.