Black_friday_en
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

210 Stunden. 3,2 Millionen Punkte - Ein Mann zeichnet seinen Held

Was würdet ihr eurem Vater, eurer Mutter oder einem anderen liebenswerten Menschen schenken, um eure Dankbarkeit auszusprechen? Wie wäre es mit einem Bild? Damit meine ich aber kein Bild, dass man mit einer Kamera macht, sondern mit den eigenen Händen... Punkt für Punkt.

Wenn man das obige Bild betrachtet wirkt es auf den ersten Blick wie eine ganz normale Zeichnung. Wenn man sich allerdings das Video dazu ansieht, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Miguel Endara zeichnet ein Portrait seines Vaters, seines Helden. Allerdings benötigt er für dieses Bild insgesamt 210 Stunden, denn es besteht nicht aus Linien, sondern aus Punkten – 3,2 Millionen Punkten, wenn man es genau nimmt… und das mit nur einem Stift!

Aber seht selbst:

Mehr über Miguel und seine Arbeiten erfahrt ihr auf http://miguelendara.com/.

Habt ihr schon einmal etwas besonderes für euren “Helden” gebastelt, gezeichnet oder fotografiert? Wir würden uns freuen, wenn ihr eure Geschichten mit uns in den Kommentaren teilt.

written by zonderbar

1 comment

  1. co

    co

    Respeckt

    almost 3 years ago · report as spam

Read this article in another language

This is the original article written in: Deutsch. It is also available in: English.