This is your last chance to pre-order your Petzval Lens and get the special aperture plates included for free! With estimated delivery in August (or even sooner), don’t miss out on securing your picture perfect portrait lens!

Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

LomoAmigo Novemberkind entdeckt die Diana Multi Pinhole Operator

Schon vor zwei Monaten durften wir Larissa Honsek, besser bekannt als Novemberkind, fünf Fragen zur analogen Fotografie stellen und mehr über ihre Pinhole Leidenschaft erfahren. Nun freuen wir uns sie im Kreise unserer LomoAmigos begrüßen zu dürfen. Für uns testete sie die Diana Multi Pinhole Operator sowie das Diana Instant Back+. Ihre Bilderserie und Eindrücke im Umgang mit der Kamera findet ihr im folgenden Interview.

Name: Larissa Honsek
LomoHome: Novemberkind
Beruf: Grafik Designerin
Stadt: Berlin

Hey Larissa, in unserer Interview Serie 5 Fragen zur analogen Fotografie konnten wir bereits mehr über dich und deine Pinhole Leidenschaft erfahren. Nun hattest du die Gelegenheit unsere Diana Multi Pinhole Operator auszuprobieren. Wie gefällt dir die Kamera und wie war es mit ihr zu fotografieren?

Die Diana reiht sich sehr gut in meine Sammlung von Lochkameras ein. Bisher habe ich die Multi Pinhole Option allerdings noch nicht ausgeschöpft. Reizvoll an der Kamera ist für mich die Möglichkeit sie mit dem Instant Back zu erweitern und somit das Licht direkt auf Fotopapier festzuhalten.

Die Pinhole Operator hat dich sogar zu einer kleinen Serie inspiriert. Erzähl uns mehr darüber.

Als Mutter verbringe ich die meiste Zeit natürlich mit meiner Tochter, die Serien sind gemeinsam mit ihr entstanden, sie ist die Hauptdarstellerin.

Du hast auch das Instant Back+ ausprobiert. Wie fandest du es?

Das Instant Back macht großen Spaß. Da Lochkameras keine Vorschau zulassen, ist das Instant Back sehr hilfreich. Ich nutze die Diana in Kombination mit dem Instant Back auch als Zweitkamera, um Szenen erst einmal vorzutesten, bevor ich sie auf Film banne.

Hast du Tipps für unsere Community im Umgang mit der Diana Multi Pinhole Operator und dem Instant Back+?

Am besten kommen die Farben der Instant-Fotos bei Tageslicht.

Du bist eine der Mitbegründerinnen des Obscura Book. Was genau ist das für ein Projekt und wer hatte die Idee dazu?

OBSCURA ist ein Projekt zur modernen Lochkamerafotografie, das gemeinsam mit der weltweiten Fotocommunity entsteht. Die Fotografen waren aufgefordert 11 poetische Begriffe mit der Lochkamera für sich neu zu interpretieren – so haben wir eine großartige Bandbreite an verschiedenen Blicken für das Buch eingefangen. Mittlerweile arbeiten wir bereits seit etwa zwei Jahren an OBSCURA und sind aktuell dabei den Druck mit Crowdfunding zu realisieren. Ein paar Tage sind noch Zeit das Geld zusammenzubekommen, wer das Buch also so schon mal vorbestellen will, kann das jetzt tun und uns so unterstützen: http://igg.me/at/OBSCURA-Book.

Die Idee zum Buch hatten wir damals, weil mir auffiel, dass es von Monografien abgesehen, wenige Bücher zur Lochkamerafotografie gibt. Ich war in der Zeit auf der Suche nach Inspiration – und ich denke, mit OBSCURA bieten wir auch genau dafür eine beindruckende Vielfältigkeit dieser Art des Fotografierens.

In der Jury saß u.a. die Schauspielerin Nora Tschirner. Wie kam es zu der Kooperation? Ist Nora ein Analogfan?

Nora hat einen sehr großen Entdeckungsdrang und ist immer neugierig Dinge zu erforschen – so kam es dazu, dass sie als Jury-Mitglied zu OBSCURA dazu gekommen ist. Nora interessiert in erster Linie die Seele hinter dem Werk, und gerade bei der Lochkamerafotografie gibt es hier so viele Spielarten, die Nora – ebenso wie uns – begeistern.

Auf deinem Tumblr gibt es ein unglaublich schönes animiertes Pinhole Bild von ihr.

Die Jury von OBSCURA ist international aufgestellt, aber wenn es irgendwie machbar war, haben wir unsere Juroren für ein Fotoshooting getroffen. So haben wir auch mit Nora einen Abend mit der Lochkamera experimentiert. Vor allem mit der Mehrfachbelichtung haben wir Versuche gemacht und dabei kamen dann diese Bilder heraus.

Gibt es weitere berühmte Personen, die du gerne einmal ablichten möchtest?

Mit Nick Cave würde ich gerne mal eine Fotoreihe machen.

Stehen zukünftig noch Projekte bei dir an?

Da gibt es schon einige Ideen! OBSCURA werden weitere Maßnahmen und ähnliche kleinere Projekte folgen und auch verschiedene neue Bildideen sind schon aufgeschrieben.

Danke für das Interview! Wir wünsche dir viel Erfolg beim Crowdfunding des Obscura Books.

Wenn ihr mehr über Larissa erfahren und weitere Arbeiten sehen möchtet, dann schaut doch mal auf www.Novemberkind.com oder werdet Fan von ihr auf Facebook. Mehr Informationen über das Obscura Buch findet ihr unter www.obscura-book.com.

written by zonderbar

No comments yet, be the first

Read this article in another language

This is the original article written in: Deutsch. It is also available in: 日本語 & English.